A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe S2

Hier finden sie die in der Ausgabe S2 des Jahres 2011 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Der passende Antrieb für eine optimale Blattverstellung

Um einen hohen Wirkungsgrad und damit maximale Rentabilität für die Betreiber sicherzustellen, müssen Windenergieanlagen mit innovativer Technologie ausgestattet sein. Hierzu gehört an vorderster Stelle die automatische Blattwinkelverstellung, für die es interessante Lösungen gibt, zum Beispiel mit Linearaktoren. lesen Sie mehr >>>

Komplette Vernetzungslösungen für Windenergieanlagen

Die Vernetzung von Windenergieanlagen stellt besondere Anforderungen an die Datenkommunikation. So müssen die Netzwerkkomponenten hohen Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, Öl, salzhaltiger Luft, Vibrationen oder elektromagnetischen Interferenzen standhalten sowie die einschlägigen Normen und Richtlinien erfüllen. lesen Sie mehr >>>

PV-Anlagen sicher trennen

Bei Photovoltaikanlagen kommen zum Trennen von Strömen und Spannungen zwischen dem Generator und dem Wechselrichter in der Regel DC-Lasttrennschalter zum Einsatz. Hybridsysteme, die durch die geschickte Kombination von Mechanik und elektronischem Schaltelement höhere Spannungen und Ströme schalten können, sind hier eine interessante Alternative. Zumal sie zusätzliche Sicherheitsaspekte berücksichtigen. lesen Sie mehr >>>

Effiziente String-Stromüberwachung von Photovoltaikanlagen

Im Bereich der Photovoltaik (PV) werden in den letzten Jahren immer häufiger ausgedehnte Anlagen auf Gebäudedächern und im Freiland installiert. Zur Überwachung der wirtschaftlichen Arbeitsweise der PV-Anlagen bietet sich eine Lösung von Phoenix Contact an, mit der die einzelnen String-Ströme gemessen werden können. lesen Sie mehr >>>

Optimierungsmöglichkeiten bei der Energiemessung

Ein wesentlicher Aspekt beim Sparen von Energie ist deren Messung und Aufzeichnung. Obwohl das Messen der Wärmemengen von Wasser und Dampf in vielen Bereichen weitverbreitet ist, lässt sich die Messung oft noch verbessern. Die Optimierungsmöglichkeiten bei der Erneuerung oder Neuanschaffung einer Messstelle hängen in erster Linie vom Energieträger ab. lesen Sie mehr >>>

Etablierte Antriebstechnik zur alternativen Energieerzeugung

Auf die Antriebstechnik entfällt der größte Anteil am Energieverbrauch in der Produktion. Nord Drivesystems bezieht seit fast zwei Jahrzehnten konsequent Energiesparkonzepte in die Produktentwicklung ein. Die Vorteile der heute verfügbaren „grünen“ Antriebstechniklösungen kommen unter anderem in Bioethanol-, Biogas- und Solaranlagen zum Tragen. lesen Sie mehr >>>

Die Evolution des PV-Steckverbinders

Während die ersten Steckverbinder für Photovoltaik-Anlagen vorwiegend auf Funktionalität ausgelegt waren, erfüllen sie heute vielfältige anwendungsspezifische Anforderungen. Inzwischen gibt es komplette Verbindungslösungen inklusive Anschlussdose, Steckverbindern und Leitungen. Das A und O sind aber in jedem Fall sichere und effiziente Kontakte zur Stromübertragung. lesen Sie mehr >>>

Konfigurierbares Steuerungs­system sorgt für Sicherheit bei WEA

Sicherheit ist auch bei Windenergieanlagen ein großes und breit angelegtes Thema, das durch vielfältige Normen und Richtlinien abgedeckt wird. Sichere Automatisierungstechnik kommt dabei nicht nur im Hinblick auf funktionale Sicherheit zum Einsatz, sondern bietet unter anderem auch im Zusam­menhang mit dem Condition Monitoring Vorteile. lesen Sie mehr >>>

Energieeffiziente Antriebstechnik im Zeichen der IE-Klassen

Die Norm IEC 60034-30 hat weltweit Wirkungsgradklassen für Niederspannungs-Drehstrom-Asynchronmotoren im Leistungsbereich von 0,75 kW bis 375 kW definiert. Mit dem Inkrafttreten der ErP-Richtlinie 2009/125/EG zum 16. Juni 2009 müssen alle in Verkehr gebrachten Motoren den IE2-Standard erfüllen. Sukzessiv werden die Auflagen für die Energieeffizienz von Industrieanwendungen dann 2015 und 2017 weiter verschärft. Die etz-Redaktion fragte führende Antriebshersteller, wie sie das Thema energieeffiziente Antriebe angehen. lesen Sie mehr >>>