A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 8

Hier finden sie die in der Ausgabe 8 des Jahres 2011 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


USV-Systemlösung für dreifache Redundanz auf Offshore-Plattform

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung ist auf Ölbohrplattformen Pflicht – allein schon, weil aus Sicherheitsgründen die Signalbeleuchtung ständig funktionsbereit bleiben muss. R. Stahl wurde mit der Auslegung einer USV-Lösung für eine Offshore-Anlage vor Afrika beauftragt. Das System erforderte nicht nur geeignete Schutzvorkehrungen gegen die branchenübliche explosionsgefährdete Atmosphäre, sondern zusätzlich auch gegen die vorherrschende Hitze und das maritime Klima am Bestimmungsort. lesen Sie mehr >>>

Dank USV sind Biogasanlagen ständig unter Strom

Da die Erzeugung regenerativer Energien oft dezentral und autark ohne Servicepersonal erfolgt, ist der Anspruch an die Verfügbarkeit sowie die Robustheit der Automatisierungs- und Steuerungstechnik in den entsprechenden Anlagen sehr hoch. Deswegen sorgen in Biogasanlagen unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) für einen sicheren Betrieb. lesen Sie mehr >>>

Ketten konstruktiv modernisiert

Das Material und die Konstruktion sind wesentliche Herausforderungen, die die Entwicklung einer Energieführungskette beeinflussen. Mit einem neuen Design hat Igus jetzt zwei seiner bekanntesten Geräteserien modernisiert. Dadurch wurde die zweite Generation der Energieführungskette E6 nicht nur leiser und montagefreundlicher, sondern auch um bis zu 37 % leichter. Die „light“-Version der Universalkette E4.1 bietet einen größeren Befüllungsraum und lässt sich durch einen neuen Verschluss mit nur einem Handgriff beidseitig öffnen. lesen Sie mehr >>>

Schrittmotor-Getriebeeinheit bedient „Seilwinden“ im All

Hohe Leistung aus kleinem Volumen und geringem Gewicht bei großer Zuverlässigkeit im Langzeitbetrieb machen Kleinantriebe auch für die Weltraumforschung interessant. Da jedes kg Nutzlast ein hundertfaches an Treibstoffgewicht erfordert, punkten sie bei dieser Anwendung ganz besonders. Zudem erlauben sie kurzzeitige Überlast, vertragen Kälte sowie Hitze und sind immer einsatzbereit – wenn man den Motor von der Stange nur geringfügig anpasst. So entsteht für die Raumfahrttechnik ein preisgünstiger Antrieb, ohne auf Zuverlässigkeit oder Lebensdauer verzichten zu müssen. lesen Sie mehr >>>

Fernwirktechnik für vielfältige Einsatzbedingungen

Bei Anwendungen, in denen kabelgebundene Internet-Verbindungen fehlen oder klassische Netzwerkstrukturen nicht realisierbar sind, mussten Techniker noch vor einigen Jahren kreativ sein. Heute bietet die drahtlose Fernwirktechnik einfache Lösungen, die sich mittlerweile zu einem etablierten Standard entwickelt haben. So lassen sich auf ihrer Basis abgeschiedene Anlagen und mobile Maschinen problemlos in vorhandene Unternehmensstrukturen einbinden. Wago gibt Einblick in die Breite dieses Anwendungsfelds. lesen Sie mehr >>>

Funksortiment in der Prozesstechnik komplettiert

Die Akzeptanz von Funklösungen in der Industrie und in der Prozessindustrie im Speziellen war lange Zeit wenig vorhanden. Das Fortschreiten der Technik, unter anderem hinsichtlich der Sicherheit sowie der Koexistenz von mehreren Funklösungen in einer Anlage, sowie die Vorteile in vielen Anwendungen haben Kunden jedoch mittlerweile überzeugt. Vega hat bereits früh den Weg in Richtung drahtlose Datenübertragung beschritten und baut diesen nun weiter aus, unter anderem mit Wireless Hart. lesen Sie mehr >>>

Feldbus und Industrial Ethernet: Grundlagen der Verkabelung

Mit Feldbussen und Industrial Ethernet werden die Kommunikationssysteme im Produktionsumfeld immer leistungsfähiger. Bei den Komponenten sowie bei der Installation müssen technische und physikalisch bedingte Regeln eingehalten werden, unabhängig von Protokoll und Systemname. Die einschlägigen Organisationen haben für ihre Systeme Komponenten definiert und Installationsregeln ausgearbeitet, die für den zuverlässigen Betrieb der Anlage einzuhalten sind. lesen Sie mehr >>>

Designvorgaben für ein industrielles Ethernet/IP-Netzwerk

Skalierbare Ethernet-Netzwerke ermöglichen einen durchgängigen Informationsfluss im gesamten Produktionsbetrieb. Mit Smart Devices lassen sich die Produktionsprozesse noch besser analysieren und steuern. Zudem wird immer häufiger die Möglichkeit eines Fernzugriffs zur Wartung und Überwachung der Anlage gefordert. Sollen diese Funktionalitäten in ein Ethernet/IP-Netzwerk aufgenommen werden, sind bei dessen Design einige Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. lesen Sie mehr >>>

Schnittstellen flexibel realisieren mit FPGA

Um ein Automatisierungsgerät mit verschiedenen Kommunikationsprotokollen anbieten zu können, ist spezifisches Know-how bei den Prozessoren und den Schnittstellen erforderlich. Das ist jedoch nur selten die Kernkompetenz von Geräteherstellern. Kommunikationsinterfaces lassen sich aber auch einfacher und flexibler realisieren; und zwar gekapselt in einem universell einsetzbaren FPGA. lesen Sie mehr >>>

Optische Endkontrolle von Batterien

Moderne Automotoren brauchen starke Batterien, da effiziente Start-Stop-Technologien innerhalb von wenigen ms mit maximaler Spannung versorgt werden müssen. Kein Wunder, dass die österreichische Banner GmbH bei der Endkontrolle ihrer Produkte nichts dem Zufall überlässt. Für hohe Qualität sorgen leistungsstarke Vision-Lösungen der Schmachtl GmbH aus Linz mit Cognex-Technologie. lesen Sie mehr >>>