A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 2

Hier finden sie die in der Ausgabe 2 des Jahres 2010 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Maschinenkonzept auf Hygiene getrimmt

Um die strengen Gesetze und Verordnungen in der Lebensmittelindustrie einzuhalten, müssen Anlagenbauer und Betreiber von Maschinen oder ganzen Food-Linien hygienegerechte Komponenten einsetzen. Die klar definierten Reinigungs- und Desinfektionsintervalle verlangen ihnen alles ab. In der skalierbaren Hygienic Design (HD)-Gehäuseserie von Rittal ist alles sicher und sauber untergebracht. lesen Sie mehr >>>

Netzgeräte und Peripherie im Zusammenspiel

So unterschiedlich wie die Maschinen und die Anlagen, sind auch die Anforderungen, die an deren Spannungsversorgung gestellt werden. Netzgeräte sollen dabei kompakt und kostengünstig sein sowie möglichst geringe Verluste aufweisen. Außerdem muss das Versorgungssystem Einschaltströme und wechselnde Belastungen sicher beherrschen sowie bei Spannungseinbrüchen oder Kurzschlüssen eine zuverlässige Versorgung gewährleisten. lesen Sie mehr >>>

Offene Analyseplattform

Anwender wünschen sich von einer Analyseplattform, dass sie möglichst flexibel und einfach zu bedienen ist. Zudem sollte sie natürlich offen für eine Vielzahl an Messstellen sein. Mit einem einheitlichen, durchgängigen Konzept ist es Endress+Hauser gelungen diese Anforderungen zu erfüllen und dabei hohe Prozesssicherheit mit Einfachheit und geringen Betriebskosten zu kombinieren. lesen Sie mehr >>>

Intelligente Zähler für mehr Transparenz des Energieverbrauchs

Smart Metering spielt eine wichtige Rolle, wenn es um mehr Energieverbrauchstransparenz geht, die auch vom Gesetzgeber gefordert wird. Im Interview mit der etz erläutert Achim Jungfleisch von Hager , wie mit elektronischen Haushaltszählern (eHZ) für Neu- und Bestandsanlagen Kunden entsprechend den gesetzlichen Anforderungen im Detail über ihr Verbrauchsverhalten informiert werden können. lesen Sie mehr >>>

Energiemanagement automatisiert optimieren

Da Lieferverträge in der Regel exakt definierte Abnahmemengen vorsehen suchen Industriebetriebe aber auch Energieversorgungsunternehmen nach Möglichkeiten, Elektrizität und Gas zu besten Bedingungen zu beziehen. Ein sicheres und effizientes Management des Energiebezugs ermöglicht es Obergrenzen genau einzuhalten und vereinbarte Mengen optimal zu nutzen. lesen Sie mehr >>>

Effizienter Antrieb sorgt für den perfekten Schliff

Einfache Büchsen, meterlange Rohre, hochkomplexe Bauteile oder ausgefallene Materialien werden mit Honmaschinen besonders exakt bearbeitet und geglättet. Eine seiner Maschinen hat Flocke mit einem Servoumrichter modernisiert. Im Vergleich zum bisherigen DSH-Gerät sorgt dieser für eine präzisere Drehzahlregelung und eine Reduzierung der Energiekosten. lesen Sie mehr >>>

MES branchenspezifisch betrachtet

Es kommt nicht häufig vor, dass große Wettbewerber gemeinsam einen nutzen- und weiterbildungsorientierten Workshop veranstalten und dabei mehr den Nutzen und die Implementierungswege herausarbeiten als die Produkte an sich in den Vordergrund zu stellen. Solch ein Seminar findet unter der Schirmherrschaft der MESA-International am 24. März 2010 erstmals in Deutschland auf dem Automatisierungstreff in Böblingen statt. Warum sich dort alle wichtigen MES-Anbieter treffen und was die Anwender davon haben, dazu befragte die etz-Redaktion Karl Schneebauer, den Vice-Chairman der Mesa Europe als zentralen Koordinator. lesen Sie mehr >>>

Profinet als Kommunikationsstandard in der Automobilindustrie

Die deutsche Automobilindustrie hat sich schon häufig als Vorreiter bei der Einführung neuer Technologien hervorgetan. So setzte sie bereits in den frühen 90er-Jahren auf Profibus und Interbus als Kommunikationsstandards. Derzeit vollzieht sich ein Wechsel von den Feldbussen hin zu Industrial Ethernet. Die Automatisierungsinitiative deutscher Automobilhersteller (Aida) unterstützt Profinet als künftigen Netzwerkstandard für die Automatisierung der Fertigungsanlagen. Das stellt auch die Zulieferer vor neue Herausforderungen. lesen Sie mehr >>>

Echtzeit-Embedded-Controller für Offshore-Windenergieanlagen

Hersteller von Windenergieanlagen, wie die Areva Multibrid GmbH, legen immer größeren Wert auf die Zuverlässigkeit einzelner Komponenten und der Anlage insgesamt. Der Einsatz eines Embedded-Controllers mit Windows Embedded CE und Bewegungssteuerungs-Software von Beckhoff verwandelt die Windturbine Multibrid M5000 in ein vollautomatisiertes, selbstüberwachendes „Kraftwerk“. Sechs solcher Turbinen wurden beispielsweise in einem Testfeld in der Nordsee aufgestellt. lesen Sie mehr >>>

Die Rolle der Software in der Robotik und der Mechatronik

In der Robotik und der Mechatronik stehen meist Mechanik und Elektronik im Vordergrund. Sie binden das meiste Personal und verursachen die höchsten Kosten. Der Software wird häufig nur eine geringe Aufmerksamkeit geschenkt, obwohl sie für die Funktion entscheidend ist. Auf dem Kongress VIP beantworteten Experten die Fragen der etz-Redaktion zur Rolle der Software. lesen Sie mehr >>>

Optimale Ausnutzung der Multi-Core-Technologie

PC-basierte Steuerungssysteme ermöglichen es, dass Anwender mit Hilfe der IEC 61131-3-Programmiersprachen und unterstützenden Softwaremodulen performante und effiziente Lösungen entwickeln können. Funktionen, wie Motion Control, Nockenschaltwerke und Streckensteuerung, die sonst durch spezielle Hardware zu realisieren sind, bildet zum Beispiel Twincat als reine Softwarekomponenten auf Standard-PC-Hardware ab. Die wesentlichen Neuerungen der Version 3 der PC-basierten Steuerungstechnik betreffen die Engineering-sowie die Laufzeitumgebung, sodass sich jetzt die aktuellen CPU-Generationen optimal nutzen lassen. lesen Sie mehr >>>

Open-Source-Werkzeuge in der Software-Entwicklung

Linux ist als Betriebssystem für die Maschinensteuerung weit verbreitet. Denn es ist kostenlos und lässt sich individuell anpassen. Doch auch für die agile Software-Entwicklung im Maschinenbau und in der Automation bieten sich einige Open-Source-Lösungen an. Sie helfen Entwicklern, schnell ans Ziel zu kommen und die Qualität stetig zu verbessern. lesen Sie mehr >>>