A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 5

Hier finden sie die in der Ausgabe 5 des Jahres 2010 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


CAD-basiertes Trassen- und Kabelmanagement

Die 3-D-CAD-Technologie hat sich schon in vielen Bereichen erfolgreich etabliert. Die Elektrotechnik ist jedoch noch überwiegend zweidimensional geprägt. Mit seiner Software für das Trassenmanagement will Hannappel Software dies ändern. Dabei werden alle Planungsunterlagen, einschließlich der Kabelzugkarten und 2-D-Ausführungspläne automatisch aus einem 3-D-Modell abgeleitet. Das sorgt für Übersichtlichkeit und Effizienz beim Arbeiten. lesen Sie mehr >>>

Mit Qualität prüfen

Das Prüf- und Zertifizierungsinstitut des VDE testet jährlich rund 100 000 elektrotechnische Geräte, Komponenten und Systeme im Auftrag ihrer Hersteller auf Herz und Nieren. Bis heute erhielten mehr als 200 000 Produkte unterschiedlichen Bautyps das VDE-Zeichen, welches nicht nur in Fachkreisen als Synonym für die Einhaltung höchster Sicherheits- und damit Qualitätsstandards gilt. Kein Wunder also, dass der VDE auch beim Bau seiner Prüfmittel hohe Maßstäbe anlegt und auf Zuverlässigkeit, lange Lieferbarkeit sowie Flexibilität achtet. lesen Sie mehr >>>

Die Kraft im Wind: Identifikation von Permanent-Sensor-Schrauben

Neben den Hauptfiguren, den mächtigen Türmen und Rotoren, spielen eher unscheinbare Charaktere bei Windenergieanlagen eine große Rolle: Schrauben. Doch so einfach es aussehen mag, das exakte Anziehen von Schrauben ist eine Kunst für sich. Mittels Ultraschall-Permanent-Sensoren und Data-Matrix-Codes sorgt die Intellifast GmbH für perfekten Halt bei jedem Wetter. lesen Sie mehr >>>

Dezentrale Antriebslösungen für die Fördertechnik

Die wichtigsten Anforderungen an das Antriebssystem von Förderstrecken sind hohe Zuverlässigkeit und Robustheit in Verbindung mit langer Lebensdauer bei geringem Energie-, Installations- und Wartungsaufwand. Dezentrale Antriebssysteme, wie die Lenze-Reihe 8400 Motec haben vor allem in weiträumigen Anlagen bewiesen, dass sie im Vergleich zur Schaltschranktechnik die preiswertere und bessere Lösung darstellen. lesen Sie mehr >>>

Schweizer Antriebstechnik hilft, Wasserverbrauch in Australien zu reduzieren

Der effiziente Umgang mit Wasser wird immer wichtiger. Vor diesem Hintergrund wurde im Südosten Australiens zur Bewässerung von Ackerland ein Schleusensystem entwickelt, das eine hochpräzise Wasserdosierung ermöglicht. Damit spart der Staat Victoria jährlich mehr als 700 Mrd. l Wasser ein. lesen Sie mehr >>>

RFID passt sich der Anwendung an

Die Lebensmittelindustrie stellt hohe Anforderungen an ein Identifikationssystem. Es muss nicht nur resistent gegenüber Hitze und Kälte sein, sondern darf auch beim Kontakt mit Wasser und Reinigungsmitteln keinen Schaden nehmen. Der bewährte Barcode stößt hier schnell an seine Grenzen. lesen Sie mehr >>>

PC-gestützte Messtechnik leicht gemacht

Bei der Entwicklung der Gerätegeneration Expert Key für die PC-gestützte Messtechnik und Prüfstandsautomatisierung hat Delphin seine Praxiserfahrungen mit den modularen Message-Geräten integriert. Das Resultat ist ein vielseitig einsetzbares PC-Messgerät, welches die industriellen Standards erfüllt und inklusive Analyse- und Monitoring-Software geliefert wird. lesen Sie mehr >>>

Kontinuierlich umlaufende Energiekette

Ob bei kleineren Apparaten am Roboter, bei Pick-and-Place-Anwendungen, bei schnellen Pressen-Feedern, bei großen Regalbediengeräten oder bei klassischen Förderbändern, herkömmliche Handling- und Transport-Anwendungen kommen heute nicht ohne eine Leerfahrt aus. Um diese unproduktive Rückfahrt zu vermeiden, hat Igus jetzt eine kontinuierlich umlaufende Energiekette entwickelt. lesen Sie mehr >>>

Zuverlässiges Motormanagement

Jeder ungeplante und plötzliche Motorstopp führt zu Störungen im Prozessablauf, die sehr kostenintensiv sein können. Für den geregelten Produktionsablauf ist somit ein zuverlässiges Management dieser Motoren von entscheidender Bedeutung. Hier helfen Motor-Controller die einen umfangreichen, elektronischen Motorvollschutz bieten. lesen Sie mehr >>>

Touch-Bediengeräte für die Industrie

Die Glasscape-Geräte vereinen unter einer durchgängigen Oberfläche aus stabilem Glas oder Kunststoff kapazitive Bedienelemente, Touchscreens und Displays in einer übersichtlichen und ergonomischen Anordnung. Trotz der robusten Frontplatte arbeitet die Sensorik so sensibel, dass sich die Geräte auch mit schweren Arbeitshandschuhen gut bedienen lassen. lesen Sie mehr >>>

Simulationsschaltwarte eines Kernkraftwerks: hohe Abtastraten gefordert

Die Firma Unitro-Fleischmann Störmeldesysteme erhielt 2008 den Auftrag zur Modernisierung der vorhandenen Simulationsschaltwarte eines Kernkraftwerks in Deutschland. Die Aufgabenstellung lautete, die über 35 000 Befehls-, Signal- und Meldegeräte der Simulationsschaltwarte innerhalb von 30 ms zu erfassen, zu analysieren und mit der daraus resultierenden Reaktion wieder auszugeben. lesen Sie mehr >>>

Bildverarbeitungssystem hilft Robotern beim Schweißen

Um die Qualität und die Produktivität bei der Produktion hochwertiger verfahrenstechnischer Komponenten zu erhöhen, sollte der manuelle Betrieb durch eine automatische Schweißbahnkorrektur ersetzt werden. Für die Qualitätsverbesserung und -überwachung sorgt ein industrielles 3-D-Bildverarbeitungssystem, welches von Wise Technologies in nur zwei Monaten entworfen, prototypisiert, getestet und in Serie eingesetzt wurde. lesen Sie mehr >>>

Neues rund um die S7-Micro-SPS

Vor gut einem Jahr hat Siemens die S7-1200 als Nachfolger der S7-200 erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Im Interview zieht Heinz Eisenbeiss, Leiter Marketing & Promotion Simatic Automatisierungssysteme in der Siemens-Division Industry Automation, Bilanz. Er erläutert außerdem die nun mögliche Programmkonvertierung von S7-200-Projekten auf S7-1200-Projekte sowie die Kompatibilität von Step 7 zu Step 7 Basic. lesen Sie mehr >>>