A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

19.10.2012

Automatisierungsplattform Sysmac erweitert

Der Controller NJ501-4500 bietet sich mit den Delta-Robotern insbesondere für anspruchsvolle Pick-and-place-Aufgaben an.

Antoni Farràs, General Manager des neu eröffneten Automation Center Europe, Barcelona, erläuterte die Vorzüge der neuen Controllergeneration

Der Automatisierungsspezialiste Omron erweitert das Anwendungs- und Leistungsspektrum der vor einem Jahr eingeführten Automatisierungsplattform Sysmac. Zusätzlich zum NJ5-Controller für die Ansteuerung von 16, 32 und 64 Achsen gibt es jetzt auch NJ3-Controller für Applikationen mit vier beziehungsweise acht Achsen. Da die Maschinencontroller untereinander völlig kompatibel sind, ist die Automatisierungsplattform skalierbar und an die jeweiligen Anforderungen anpassbar. Mit Sysmac Studio benötigt auch der neue Controller nur ein Tool für Konfiguration, Programmierung, Simulation und Überwachung. Die durchgängige Kommunikation bis in die Feldebene erfolgt ebenfalls über Ethercat bzw. über Ethernet/IP als Verbindung zur Leitebene.

Die Automatisierungsplattform Sysmac hat Omron vor einem Jahr erstmals vorgestellt und rechnet in diesem Jahr mit über 5000 verkauften Controllern weltweit. Die gesamte Sysmac-Familie basiert auf einem leistungsstarken Intel Atom-Prozessor für einen stabilen Betrieb auch unter rauen industriellen Bedingungen. Das skalierbare Design auf Softwarebasis macht den Controller sehr flexibel gegenüber konventionellen, ASIC-basierten Architekturen. Durch diese trendweisende Technologie sind Anpassungen an neue Automatisierungsanforderungen sehr schnell möglich. Die durchgängige Entwicklungsumgebung der Software Sysmac Studio bietet einfache Bedienbarkeit bei hoher Funktionalität.

Controller mit Robotikfunktion
Eine der jetzt vorgestellten Neuheit ist der Sysmac-Controller NJ501-4500 mit erweiterten Robotikfunktionen. Dieser kann zusätzlich zum Maschinenablauf bis zu acht Delta-Roboter mit einer Zykluszeit von 2 ms ansteuern und eignet sich dadurch insbesondere für anspruchsvolle Pick-and-place-Aufgaben. Dank der Kombination aus den Servomotoren der Accurax G5-Serie mit der Delta-Roboter-Kinematik werden bis zu 200 Pick-and-Place-Zyklen pro Minute erreicht. Der NJ-Maschinen-Controller ist in der Lage, alle Antriebe in einer Maschine einschließlich Einzelachsen, einfacher Achsengruppen und der Roboterachsen sowohl unabhängig voneinander als auch synchronisiert zu steuern. Aufgrund der leistungsstarken Befehlsstruktur, die speziell für Pick-and-Place-Anwendungen mit Delta-Robotern entwickelt wurde, ist auch eine Synchronisierung mit mehreren Förderbändern einfach realisierbar. Über die ebenfalls im Ethercat-Netzwerk integrierte Bildverarbeitung lassen sich die zu verarbeitenden Produkte während der Bewegung sowohl in ihrer Position erfassen als auch qualitativ beurteilen. Somit erfüllt der NJ501-4500 insbesondere die hohen Anforderungen der Verpackungsindustrie.
Ergänzend zum Controller bietet Omron zwei verschiedene Typen von Delta-Robotern an, die von den Standard-Servosystemen der Accurax G5-Serie gesteuert werden. Die Servoantriebe sind Teil der umfassenden Sysmac-Produktfamilie.

Erweiterte Datensicherung per Knopfdruck
Darüber hinaus sind mit der neuen Version der Software Sysmac Studio neue Funktionen verfügbar. Zusätzlich zu der bisherigen Datensicherung können Programme, Daten und Konfiguration jetzt auch als Backup auf einer SD-Karte gesichert und bei Bedarf wieder hergestellt werden. Die Datensicherung erfolgt für die gesamte Maschine, sodass Programme, Einstellungen und Parameter aller Teilnehmer im Netzwerk werden gesichert. Das Backup erfolgt einfach per Mausklick oder mithilfe eines Dipschalters auf dem Controller.