A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

16.07.2013

Servoantriebe zentral eingespeist

Der VLT Integrated Servo Drive ISD 510 hat ein Nenndrehmoment von 1,7 Nm bis 15 Nm und ist mit den ethernetbasierten Kommunikationsbussen Ethercat und Powerlink ausgestattet. Die nach Klasse 3M7 vibrationsgeschützten Antriebe entsprechen der Schutzklasse IP67, wobei die Wellendichtung selbst IP65 entspricht. Erhältlich ist der Antrieb in vier verschieden Flanschgrößen. Im ersten Schritt sind die Antriebe mit Safe Torque Off (STO) ausgeführt, die Implementierung funktionaler Sicherheit ist in Vorbereitung. Die Speisung erfolgt über eine im Schaltschrank montierte Servo Access Box (SAB) mit einer Leistung von 7,5 kW. Diese generiert eine Spannung von DC 600 V und gewährleistet so eine hohe Leistungsdichte. Sie ist mit dem Local Control Panel (LCP) ausgestattet, das zur schnellen Inbetriebnahme, Diagnose und Unterstützung in Servicefällen dient. Darüber hinaus lässt sie sich direkt an die einzelnen ISD 510 Antrieben zu den zuvor genannten Zwecken anschließen. Je nach Applikation können zwei separate Ausgangslinien jeweils 32 Antriebe versorgen, also maximal 64 Antriebe pro SAB. Diese Reduzierung auf nur ein Gerät im Schaltschrank verringert den Platzbedarf deutlich. Ebenso lässt sich ein Maschinenleitwertgeber direkt an die Box anschließen. Die Ansteuerung des ersten Antriebs von der SAB erfolgt mithilfe eines Hybrid-Einspeisekabels.

Danfoss GmbH, Tel.: 069/8902-0, Email: info@danfoss.de