A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Willkommen im Bereich Fachartikel für

Fertigungs- & Maschinenautomation

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen aus dem Themengebiet Fertigungs- & Maschinenautomation.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Produktionsdaten intelligent vernetzt

Seit fünf Jahren vernetzt das Assistenzsystem MR-CM (heute Value-Facturing) bei der Stangl & Co. Präzisionstechnik GmbH die Fertigungsdaten der Zerspanung. Damit machte das Unternehmen nicht nur einen Riesenschritt in Richtung digitale Fabrik, sondern konnte nicht-wertschöpfende Nebenzeiten weitgehend eliminieren, die Rüstquote auf 63 % senken und den Werkzeugbedarf deutlich verringern. All dies mündet in einer Produktivitäts- und Effizienzsteigerung von rund 70 %. lesen Sie mehr >>>

MES als Kernkompetenz

Im Zeitalter der Digitalisierung und auf dem Weg zu Smart Factory und Industrie 4.0 kommt Softwaresystemen eine immer größere Bedeutung zu. Das gilt auch für Manufacturing Execution Systems (MES), deren Anbieterzahl sich im Zuge der steigenden Nachfrage ebenfalls vergrößert hat. Welche Vorteile langjährige Anbieter und ihre reine MES-Lösung mitbringen, zeigt Industrie Informatik auf – in Theorie und am praktischen Beispiel. lesen Sie mehr >>>

Sichere Kommunikationslösungen für hohe Ansprüche

Cyber Security wird, unter anderem durch das IT­Sicherheitsgesetz für öffentliche Infra strukturen und Energieversorger, für immer mehr Firmen zum Thema. Westermo, der schwedische Spezialist für industrielle Datenkommunikation, beschäftigt sich damit schon lange. Welche Lösungen das Unternehmen anbietet und über seine Pläne sprach die etz­-Redaktion mit dem neuen DACH­Geschäftsführer Marco Gerhard. lesen Sie mehr >>>

Embedded Security im Industrie-4.0-Zeitalter

Mit dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) werden Organisationen dazu gezwungen, ein schier unendliches Feld an Anwendungen, Geräten, Technologien, Software und Kommunikationsprotokollen, die untereinander und mit dem ­Internet kommunizieren, unter einen Hut zu bringen – auch in Bezug auf das Thema Cybersicherheit. lesen Sie mehr >>>

Ohne Limits: Kostenlose Visualisierung für S7-CPU

Steigende Softwarekosten durch Arbeitsplatzlizenzen, Runtime-Lizenzen, ­kostenpflichtige Updates oder Power-Tag-Beschränkungen sind für viele Anwender zunehmend ärgerlich. Für S7-CPU stehen nun kostenlos ­umfangreiche Remote-Visualisierungen zur Verfügung. lesen Sie mehr >>>

IO-Link wird sicher

Immer mehr Maschinenbauer und Betreiber erkennen die Vorteile von IO-Link und integrieren die feldbusneutrale Punkt-zu-Punkt-Kommunikation in ihre Maschinen und Anlagen. Anwender fragen dabei häufig nach eine Lösung zur funktionalen Sicherheit (FS), ohne auf andere Lösungen zurückgreifen zu müssen. Nicht wenige machen den umfassenden Einsatz von IO-Link von der Verfügbarkeit einer IO-Link-Safety-Lösung abhängig. Mit der Bereitstellung von „IO-Link Safety System Extensions“ macht die IO-Link-Community jetzt einen großen Schritt, diese Lücke mit Lösungen bis zu SIL3 zu schließen. lesen Sie mehr >>>

Halbleiter halten die Fertigung am Laufen

Effektive Instandhaltung ist beim Einsatz jedes Systems entscheidend – vom Taschenmesser bis zur Raumsonde. In komplexen industriellen Systemen bringt die vorbeugende Instandhaltung zur Vermeidung von Ausfällen allerdings hohe Bauteil- und Arbeitskosten sowie Anlagenstillstände mit sich. Moderne Elektronik aber ermöglicht präzise Sensorik, Kommunikation sowie Entscheidungsfindung für komplexe elektromechanische Systeme und ebnet damit den Weg zu vorausschauenden Instandhaltungskonzepten. lesen Sie mehr >>>

Industrial App ermöglicht mobile HMI

In Zeiten von Industrie 4.0 und Digitalisierung ändern sich die Anforderungen an Konzepte für das Bedienen und Beobachten von Maschinen und Anlagen. Mobile Human Machine Interfaces (HMI) halten Einzug in das industrielle Umfeld. Für diese bietet Monkey Works eine Entwicklungsumgebung, um einfach und schnell Apps für verschiedene Endgeräte zu generieren. Damit die HMI direkt mit Siemens-Steuerungen kommunizieren können, hat das Unternehmen die Kommunikationsbibliothek „Accon-AGLink“ von Delta Logic in seine HMI Suite integriert. lesen Sie mehr >>>

Schnell und flexibel auf Marktanforderungen reagieren

Um die Ideen von Industrie 4.0 zu verwirklichen, müssen Hersteller ihre Produktionsanlagen konsequent modularisieren. Dima verkürzt die Projektierungszeit modularer Anlagen, um sie an die neuen Anforderungen wie Wandlungsfähigkeit anzupassen. Mit Dima hat Wago den Industrie 4.0 Innovation Award gewonnen. Die Redaktion sprach mit Ulrich Hempen, Leiter Market Management Energie- und Prozesstechnik, sowie mit Dr. Thomas Holm, Head of Innovation & Technology, beide Wago, über die weitere Entwicklung. lesen Sie mehr >>>

Portal-Lösung für Industrie 4.0 – mobil oder auch auf dem Desktop

Die rasante Entwicklung hin zu einer zunehmend schneller und vernetzt agierenden Produktionswelt bietet nicht nur neue Möglichkeiten, sondern schafft auch Herausforderungen. Übersicht, Kontrolle und Flexibilität sind deshalb entscheidende Faktoren, um die Potenziale der Anlagen voll auszuschöpfen. Mit June5 wurde eine Portal-Lösung entwickelt, mit der Anwender ihre Anlagen jederzeit und überall im Blick behalten können. Die Redaktion sprach mit Videc-Geschäftsführer Dieter Barelmann über die Lösung, die den 2. Platz des Industrie 4.0 Innovation Award gewann. lesen Sie mehr >>>

Das Fort Knox der Daten

Legen Hacker oder eine technische Störung die Server eines Unternehmens lahm, können die Ausfälle Millionenschäden verursachen. Die Firma Correct Power Institute hat eine Methode zur Überwachung von Rechenzentren entwickelt, die Fehler in der Stromversorgung schnell aufspürt und so für eine hohe Verfügbarkeit der IT-Systeme sorgt. Der Ansatz: Steuerungen von Wago erfassen sämtliche Strom- und Umgebungsdaten und spielen sie zur Analyse in die Cloud. Das gehärtete Linux-Betriebssystem des Controllers und Correct Powers ausgeklügelte Security-Architektur sorgen dabei für höchste Datensicherheit. lesen Sie mehr >>>

Automatisierung und Cloud verbinden

Ende letzten Jahres haben Eaton und T-Systems ihre Kooperation bekannt gegeben. Ziel ist es, Maschinen- und Anlagenbauern sichere IoT-Lösungen zur Vernetzung ihrer Systeme in der Cloud anzubieten. Dabei ermöglichen die Automatisierungskomponenten von Eaton die einfache Anbindung an die Multi-IoT-Serviceplattform der Telekom-Tochter auf Basis von OPC UA. Zur Hannover Messe werden nun die geplanten Dienstmodule sowie Anwendungsbeispiele vorgestellt. Im Interview erläutert Stefan Selke, MOEM Segment Marketingmanager EMEA bei Eaton Industries, Details und Hintergründe. lesen Sie mehr >>>

Produkte und ERP-System verstehen sich

20 Mitarbeiter, ein familiäres Team und ein Standort, der bayerische Gemütlichkeit verspricht. Das klingt beschaulich. Doch wer die Werkzeugschleiferei Neumüller auf ein behagliches Familienunternehmen reduziert, liegt falsch: Neumüller ist ein Hightech-Unternehmen, das Bohrer in allen gängigen Geometrien und Zwischenabmessungen herstellt oder diese gemäß Kundenauftrag schleift. Dabei „kommunizieren“ Produkte mit dem ERP-System. Industrie 4.0 lässt nicht nur grüßen, sie ist ein fester Bestandteil im Geschäftsablauf. lesen Sie mehr >>>

Kommunikation und Diagnose von der Cloud bis zum Sensor

Internet- und Cloud-getriebene Technologien sowie die Beherrschung aller Parameter und Daten bis hin zum letzten Sensor in der Produktion müssen sich nicht widersprechen. So hat sich die feldbusneutrale Punkt-zu-Punkt-Kommunikation IO-Link zum Ziel gesetzt, Globales und Detailliertes miteinander zu verbinden. Über aktuelle Umsetzungen und Tendenzen sprach eine Expertenrunde mit der etz-Redaktion. lesen Sie mehr >>>

Industrie 4.0 live erleben

Immer mehr Praxisbeispiele rund um Industrie 4.0 treten auf den Plan und machen das Thema greifbarer. So veranschaulicht beispielsweise Pepperl+Fuchs auf der Hannover Messe unter dem Motto „Industrie 4.0 in practise“ drei ­Anwendungsfälle, bei denen vernetzte Sensortechnologien einen offensichtlichen Mehrwert bieten. Die Themen sind Automated Asset Administration, IoT for Process Automation sowie 3D-Sandkern-Vermessung. lesen Sie mehr >>>

Telegrammausleitung für gezielte Netzwerkanalysen

Stockt die Kommunikation in einem Netzwerk, muss rasch die Ursache dafür ­gefunden werden, um zum Beispiel Fertigungsprozesse nicht unnötig auszubremsen. In solchen Fällen können Management-Tools schnell einen Überblick im Netzwerk verschaffen, um den Fehler zu lokalisieren. Teilweise ist die Ursache jedoch erst durch eine gezielte Telegrammausleitung und Analyse der Telegramme auffindbar. Hierzu bietet Siemens einen Test Access Port an. lesen Sie mehr >>>

Anpassungsfähige Wegsensorik

Wirbelstrom-Wegsensoren messen nicht nur verschleißfrei und berührungslos, sondern auch mit hoher Präzision und Auflösung. Da sie zudem unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen, wie Schmutz, Druck oder schwankende Temperaturen, sind, sind sie für Einsätze in rauen Industrieumgebungen prädestiniert. Als Sensorspezialist hat Micro-Epsilon für fast jede Aufgabenstellung die passende Lösung. lesen Sie mehr >>>

Messdaten sicher erfassen – PC-gestützt oder autark?

Eine lückenlose, sichere Messdatenerfassung ist sowohl mit einem PC-gestützten als auch mit einem autarken System, das PC-unabhängig arbeitet, möglich. Für welches System man sich entscheidet, hängt nicht nur maßgeblich von der Anwendung, sondern auch von der Infrastruktur und dem zur Verfügung stehenden Budget ab. lesen Sie mehr >>>

Industrie-PC: platzsparend und flexibel

Es geht noch kompakter: Mit dem C6015 steht ein Ultra-Compact-Industrie-PC zur Verfügung, der trotz seiner minimalen Größe universell für Automatisierungs-, Visualisierungs- und Kommunikationsaufgaben einsetzbar ist. Wie Roland van Mark, Product & Marketing Management Industrial PC, im Interview erläutert, erschließt die kostengünstige, kompakte und flexibel zu montierende Lösung auch Anwendungsbereiche, die der IPC-Technologie bisher aus Kosten- oder Platzgründen verschlossen waren. lesen Sie mehr >>>

Vision-Sensoren und die Verpackungsindustrie

Seit Anfang des Jahres sind die neuen Modelle der Vision-Sensor-Reihe von Baumer verfügbar. Bei diesen profitieren Anwender unter anderem von einer ­gesteigerten Produktivität bei der bildbasierten Qualitätskontrolle. Welche weiteren Vorteile die Sensoren zusätzlich für die Verpackungsindustrie und die zukünftige Industrie 4.0 mitbringen, erklärt Michael Steinicke, Produktmanager im Baumer Vision Competence Center, im Interview. lesen Sie mehr >>>

Es muss nicht immer optisch sein

Anwendungen mit hohen Anforderungen an die Präzision galten lange als Domäne hochauflösender optischer Systeme. Magnetische Drehgeber läuten jedoch die Wachablösung ein. Sie bieten nicht nur Vorteile bei der mechanischen Widerstandsfähigkeit, Baugröße und Kosten, mit einer Auflösung von 16 bit liegen sie auch in Sachen Performance dicht auf – und punkten in immer mehr ­Präzisionsanwendungen. Ermöglicht wurde dies durch aufwendige Filter­techniken, die aus magnetischen Drehgebern modernster Bauart das letzte Quäntchen Genauigkeit herauskitzeln. lesen Sie mehr >>>

Single Pair Ethernet für mehr Durchgängigkeit

Funktechnik und optische Kabel wurden schon vielfach als die zukünftige Übertragungstechnik vorausgesagt. Doch die vielfach totgesagten einfachen Twisted-pair-Kabel auf schnöder Kupferbasis sind das am weitesten verbreitete Übertragungsmedium. Einfach, robust und vielleicht mit 100GBaseT bald auch noch extrem schnell. Von den Anfängen des Ethernets in den 1970er-Jahren über diverse Multi-Paar-Ethernet-Entwicklungen mit mehreren parallelen­ ­Übertragungsstrecken geht es nun vermeintlich einen Schritt zurück. Zurück zum Single Twisted Pair. Mit neuem Protokoll und neuen PHY sind Übertragungsraten bis 10 Gbit/s und „PoDL“-Leistungen von bis zu 50 W kein Problem mehr. Ein Paar ist schließlich genug. lesen Sie mehr >>>

Platzsparender Saubermann

Bei der Herstellung von flüssigen oder pulverförmigen Arzneimitteln werden diese oft in kleine Fläschchen, sogenannte Vials, abgefüllt. Das Befüllen und ­Verschließen dieser Vials stellt die Maschinenbauer vor besondere Herausforderungen, da der maximale Output bei strengsten Anforderungen an Hygiene, Sicherheit und Qualität erzielt werden soll. Bausch+Ströbel hat sich durch den Einsatz des Edelstahl-Lichtvorhangs SG4-H einen entscheidenden Technolo­gievorsprung gesichert. lesen Sie mehr >>>

Offene und fein skalierbare Steuerungstechnik im Einsatz

Die Continental Reifen Deutschland GmbH aus Hannover hat 2013 im Ortsteil Stöcken das „ContiLifeCycle“-(CLC-)Werk zur Lkw-Reifenrunderneuerung in Verbindung mit einer Gummi-Recycling-Anlage aufgebaut. Damit konnte man nicht nur innovative Produktionsverfahren für die Reifenrunderneuerung etablieren, sondern auch die Materialnutzung maßgeblich verbessern. Einen großen Anteil trägt dazu die durchgängige Anlagenautomatisierung mit PC-based Control von Beckhoff bei, die sich optimal skalieren und Industrie-4.0-gerecht vernetzen lässt. lesen Sie mehr >>>

OPC UA Server/Client für IoT-Gateway

Als Manager zwischen Fertigung und Cloud dient das intelligente Gateway Simatic IOT 2040, eine zuverlässige offene Plattform für die Sammlung, Aufbereitung und Übermittlung von Daten direkt aus der Fertigung. Inzwischen steht für dieses Gateway eine Micro-SD-Karte mit OPC UA Server/Client zur Verfügung. lesen Sie mehr >>>

Security? Aber sicher!

Durch die starke Nachfrage der Unternehmen und Anlagenbesitzer nach verbesserter Betriebseffizienz wächst der Einsatz von IIoT-Technologien und damit die Vernetzung der Geräte und Komponenten. Dabei muss man sich ernsthaft mit den Gefahren durch Cybersecurity-Bedrohungen auseinandersetzen. Dafür kommt es darauf an, die Anforderungen zu kennen, die Sicherheitsrisiken zu verstehen und zu wissen, wie man diese minimieren kann. lesen Sie mehr >>>

Industrie-Router ermittelt erreichbare Steuerungen

Fernwartung soll nicht nur sicher sein, sie soll auch möglichst viele Anwendungs­fälle abdecken. Unter funktionalen Lücken, beispielsweise wenn nicht auf Steuerungen mit unbekannter IP-Adresse zugegriffen werden kann, leiden Rentabilität und damit auch die Akzeptanz. Der Fernwartungsbaukasten um das Remote-Service-Portal „mbConnect24“ bietet hier neue Möglichkeiten, ohne auf Security zu verzichten. lesen Sie mehr >>>

Moderne Automobilfertigung bei Ford in Valencia

Im spanischen Valencia hat Ford eines der größten europäischen Werke, welches zu den weltweit modernsten Automobilfabriken zählt. Die etz-Redaktion hatte die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen, und konnte die spanischen Ingenieure befragen, wie innovative Technologien bis hin zu Big Data eingesetzt werden. lesen Sie mehr >>>

Lichtschnittsensoren – für jede Applikation die optimale Lösung

Die Qualitätsprüfung ist ein wichtiger Bestandteil innerhalb eines Produk­tions­prozesses. Sie findet in nahezu allen Branchen und somit bei einem breiten Produktspektrum statt. Zum Einsatz kommen dabei vielfältige Messsysteme. Für die Vermessung von Objektgeometrien bietet Baumer Lichtschnittsensoren an, die die Lücke zwischen taktilen Sensorlösungen und 3D-Messsystemen schließen. lesen Sie mehr >>>

Kompakte Bedieneinheit mit flexiblem HMI

Im Maschinen- und Anlagenbau werden Schaltelemente oft mit HMI zu ­kompletten Bedieneinheiten kombiniert, die den kundenspezifischen ­Anforderungen der Anwender gerecht werden. Ein Beispiel ist die kompakte ­KN-C-Box, die der Schaltgerätehersteller Kraus & Naimer für Rolltor­steuerungen und Belüftungsanlagen entwickelt hat. lesen Sie mehr >>>