A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo
BA-Banner

Willkommen im Bereich Fachartikel der

Antriebs- & Schalttechnik

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen aus dem Themengebiet Antriebs- & Schalttechnik.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Kompaktes Rangierverteilersystem für Schaltanlagen

Als die Schluchseewerk AG die Rangierebene der Schaltanlagen modernisierte, fiel die Wahl auf das Rangierverteilersystem PTRV. Gegenüber der bisherigen Lösung hat sich die Handhabung damit deutlich verbessert. Jetzt soll bei Neuanlagen, Erweiterungen oder Modernisierungen auf das neue Rangierverteilersystem umgerüstet werden (Bild 1). lesen Sie mehr >>>

Die grünen Schütze

Das Leistungsschütz Tesys D Green wurde für Steuerungs- und Automatisierungsanwendungen sowie zur Erstellung von Motorstartern bis 80 A entwickelt. Es kennzeichnet sich vor allem durch seine elektronische Spule, die im Vergleich zu elektromechanischen Spulen bis zu 80 % weniger Energie verbraucht und bis zu 50 % weniger Abwärme produziert. In Kombination mit dem Relais LR9D, welches den Überlastschutz eines Motors übernimmt, wird so der Kühlbedarf im Schaltschrank um ein Vielfaches gesenkt und die Energiebilanz der Anlage entscheidend verbessert. lesen Sie mehr >>>

Sechs-Achs-Roboter in kompakten Lötzellen

Der Elektronik-Lötanlagenbauer Eutect setzt für seine Automationszellen verstärkt auf Sechs-Achs-Roboter von Mitsubishi Electric. Diese Art von Robotern kann nicht nur kompliziertere Aufgaben erledigen als herkömmliche Drei-Achs-Kinematiken, sondern ist dabei auch noch schneller und ausgesprochen genügsam mit der Stellfläche. Die Vorteile für Kunden von Eutect sind eine höhere Prozessintegration, größere Flexibilität, kürzere Rüst- und Taktzeiten sowie Platzersparnis und Einsparungen bei den Investitionskosten. lesen Sie mehr >>>

Motor und Umrichter intelligent verbinden

Ein Hauptgrund für den Einsatz eines Antriebsreglers ist der möglichst ressourcenschonende und energieeffiziente Betrieb eines elektrischen Antriebs. Gleichzeitig besteht jedoch auch vonseiten der Inbetriebnehmer und Nutzer des Antriebsreglers das Bedürfnis nach einer sehr einfachen und schnellen Inbetriebnahme des Systems. Diese beiden wesentlichen Anforderungen führen fast immer zu einem Zielkonflikt. lesen Sie mehr >>>

Das Verteilnetz wird intelligent

Die Energiewende hat das Stromnetz in Deutschland stark verändert. Die wachsende Anzahl dezentraler Einspeiser stellt die Energieversorger fortlaufend vor neue Herausforderungen. Durch wechselnde Lastflussrichtungen, Last- und Spannungsschwankungen gelangen die Verteilnetze an ihre Grenzen. Um eine schnelle Wiederversorgung der Kunden nach einem Fehler zu gewährleisten und um Daten für die Netzplanung zu sammeln, entschloss sich die NGN Netzgesellschaft Niederrhein mbH, ihr Stromnetz mit moderner Messtechnik auszubauen. lesen Sie mehr >>>

Schluss mit Positionsfehlern

Ein wesentliches Leistungsmerkmal einer Maschine ist die Positioniergenauigkeit. Je höher sie ist, umso höher ist die Qualität der gefertigten Teile und Produkte. Bei der Auswahl und Entwicklung eines Servosystems ist somit eine präzise Positionierung ein entscheidender Faktor. Um Positionsfehler zu beheben und die Leistungsfähigkeit von Maschinen zu steigern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. lesen Sie mehr >>>

Automatisierte Ortsnetzstationen erhöhen die Versorgungsqualität

Hohe Versorgungsqualität und ein gesicherter Energiefluss sind die Ansprüche, die sich sowohl der Verteilnetzbetreiber Westnetz als auch der Mittelspannungsspezialist Ormazabal auf die Fahne geschrieben haben. Um dies auch bei den zunehmenden Herausforderungen in der Energieverteilung gewährleisten zu können, entwickeln die beiden Unternehmen gemeinsam flächendeckende Lösungen für intelligente Netze. So werden in einem Kooperationsprojekt konventionelle Schaltanlagen in Gebäudestationen gegen automatisierte Anlagen des Typs „ga/gae“ von Ormazabal ausgetauscht. lesen Sie mehr >>>

Automatisierungs-Gesamtlösung für Verpackungsmaschinen

Herkömmliche Versandkartons sind oftmals deutlich größer als die darin verpackten Waren selbst. Das halb leere Packmittel wird dann mit Luftbeuteln oder Papierpolstern aufgefüllt. Auf diese Weise entstehen vom Versender über den Spediteur bis zum Empfänger unnötige Transport-, Lager- und Entsorgungskosten. Um dem entgegenzuwirken, hat Opitz Maschinentechnik einen Volumenreduzierer für Faltkartons entwickelt. Für zuverlässige und effiziente Bewegungen in seiner Maschine sorgt Antriebs- und Steuerungstechnik von SEW-Eurodrive. lesen Sie mehr >>>

Motortechnologien im Leistungsvergleich

IE3-Motoren bieten gegenüber IE2-Motoren gleicher Baugröße einige Effizienzvorteile. Wie groß diese sind, hängt entscheidend von der Auswahl der Motortechnologie ab. Nur wenn die Maschine in ihrer Bauart zur jeweiligen Anwendung passt, lässt sich das Einsparpotenzial voll ausschöpfen. lesen Sie mehr >>>

Bin-Picking mit Handlingrobotern

Der roboterbasierte „Griff in die Kiste“, das Bin-Picking, gehört zu den anspruchsvollsten Automatisierungsaufgaben. Das gilt umso mehr, wenn die zu entnehmenden Teile nur wenige Zentimeter groß sind. Speziell für diesen Anwendungsbereich stellt die ASS Maschinenbau GmbH nun eine leistungsfähige Lösung mit einem Handlingroboter Motoman MH5LF von Yaskawa vor. lesen Sie mehr >>>

Ruhig und gut regelbar

Sie sind die Arbeitspferde der Automatisierung. Servomotoren sorgen in unterschiedlichsten Anwendungen dafür, dass sich etwas in Maschinen und Anlagen bewegt. Die Technologie der Ansteuerung wird immer weiter optimiert und es gibt verschiedenste Schnittstellen, sodass ihr Einsatzbereich stetig wächst. lesen Sie mehr >>>

Evolution bei Schutzgeräten

Die vierte industrielle Revolution betrifft alle Bereiche in der Industrie. Für eine möglichst effiziente Produktion müssen alle möglichen Geräte miteinander kommunizieren. Damit dies nicht in einem Datenchaos endet, sollten die Kom­ponenten möglichst intelligent sein, die Daten vorverarbeiten und vielleicht sogar aus ihren Erfahrungen lernen. Schutzgeräte dürfen dabei natürlich nicht außen vor bleiben. lesen Sie mehr >>>

Sieben Tonnen auf Präzisionskurs

Engel Elektroantriebe ist ein Hersteller kundenorientiert ausgelegter Synchronmotoren und liefert in seiner HBI-Baureihe auch integrierte Antriebe für den Kleinspannungsbereich. Anwendungen in unterschiedlichen Branchen zeugen von der Vielseitigkeit und Flexibilität der kompakten Komplettlösungen. Als der Spanntechnik-Spezialist Witte beispielsweise ein mobiles Schwerlast-Spannsystem für den Einsatz in der Automobilindustrie realisieren musste, vertraute er auf die drehmomentstarken und präzise ansteuerbaren Antriebseinheiten aus Walluf. lesen Sie mehr >>>

Direktantriebe mit Bremsmodulen sparen spürbar Energie

Die neue Coilverpackungsanlage beim Solinger Edelstahlservicecenter Vogel-Bauer zeigt anschaulich, mit welchen Maßnahmen sich heute effektiv Energie einsparen lässt. Den Löwenanteil am Effizienzgewinn der von KBD Engineering gebauten Anlagen nimmt die intelligente Konzeption der Mechanik samt Antriebstechnik ein. Bereits hier hat der Kölner Maschinenbauer die Basis geschaffen, die Maschinenabläufe der Coilverpackungsanlage von Grund auf effizient – also mit hohem Wirkungsgrad – zu gestalten. Erst im zweiten Schritt nutzen sie Technik, um die beim Absenken von Lasten entstehende Bremsenergie wiederzuverwenden. Für beide Bereiche setzt KBD auf Antriebslösungen von Kollmorgen. lesen Sie mehr >>>

Maschinen auf das Wesentliche reduziert

Mit dezentraler Servoantriebstechnik konnte die Hero GmbH ihre Schneid- und Wickelmaschinen ordentlich abspecken. Die Lösungen aus dem schwäbischen Sigmaringendorf verzichten heute dank Antriebs- und Steuerungstechnik von AMK auf alles, was nicht wirklich für die exakte Produktqualität notwendig ist. Dazu zählen Schaltschränke genauso, wie meterlange Kabeltrassen. lesen Sie mehr >>>

Positionierung nach Maß

Die Anforderungen an die Flexibilität moderner Produktionsanlagen nehmen immer weiter zu. Bei einer großen Produktvielfalt und immer kleiner werdenden Losgrößen rückt vor allem eine optimale Anlagenverfügbarkeit in den Fokus. Kurze Rüstzeiten, zum Beispiel bei Formatwechseln, sind daher eine Standard­anforderung für Produktions- und Verpackungsmaschinen. lesen Sie mehr >>>

Transportsystem – intelligent und flexibel

Losgröße 1 in Serie wirtschaftlich zu fertigen, ist der Wunsch vieler Anwender. Bislang fehlt es dazu in vielen Industriesegmenten jedoch an entsprechenden Produktionsmaschinen. So sind bei den meisten noch immer manuelle Umrüstarbeiten erforderlich, was deren Wirtschaftlichkeit beeinträchtigt. Mit seinem intelligenten Transportsystem, das für den industriellen Einsatz geschaffen wurde und sich bereits seit Jahren im Einsatz befindet, bietet B&R eine zuverlässige Lösung für die erforderliche Flexibilität im Produktionsbereich. lesen Sie mehr >>>

Sanfter Anlauf auf hohem Niveau

Das Hochlaufen eines Drehstrommotors auf seine Betriebsdrehzahl bei voller Netzspannung hat einen hohen Einschaltstrom zur Folge. Da sich das Dreh­moment von Drehstromasynchronmotoren grundsätzlich analog der Motoranlauf­kurve einstellt, kann dies erhebliche Folgen haben. Mit einem Softstarter lassen sich Beschädigungen an den angetriebenen Ausrüstungsteilen verhindern. lesen Sie mehr >>>

Motorstarter komplettieren kompaktes dezentrales IO-System

Mit seinem kompakten dezentralen Peripheriesystem ermöglicht Siemens hochflexible Anlagensteuerungen. Komplettiert wird das System mit Motorstartern in Standard- und Sicherheitsausführung. Neben ihrer kompakten Bauweise zeichnen sich die Motorstarter unter anderem durch eine hohe Funktionsintegration sowie flexible Einsatzmöglichkeiten aus. Dabei lassen sich Standardautomatisierung und fehlersichere Applikationen mit geringerem Engineering-Aufwand durchführen und die Energieauswertung gibt es mit dazu. lesen Sie mehr >>>

Energie- und Antriebstechnik software­unterstützt planen

Die Planung von elektrischen Energieverteilungsanlagen in Industrie und Infrastrukturen stellt vielfältige Anforderungen. Bei der Projektierung und Dimensionierung von Frequenzumrichtern und anderen Antriebstechnik-Komponenten wird das sogenannte vorgelagerte Netz dennoch oft vernachlässigt. Planungstools versprechen hier wirkungsvolle Unterstützung. lesen Sie mehr >>>

Funktionale Sicherheit für schnelle Bewegungen

Insbesondere bei schnellen Bewegungen sind hohe Anforderungen hinsichtlich der funktionalen Sicherheit zu erfüllen. Diesen Aspekt hat Promicon bei der Entwicklung der Safety-Module für sein Mehrachssystem ­Varimotion berücksichtigt. Durch den zweistufigen Aufbau der funktionalen Sicherheit ist das System besonders flexibel und effizient. lesen Sie mehr >>>

Frequenzumrichter für raue Umgebungen

Die Frequenzumrichterantriebe der Active-Cube-8-Reihe sind auch bei rauen Umgebungsbedingungen einsetzbar, weshalb sie sich insbesondere für den Schwerlastbereich eignen. Ihre Eigenschaften erfüllen die Forderungen der Bergbauindustrie, der Metallindustrie, in der Wasseraufbereitung, von ­Pumpenstationen und anderen Branchen. Die Stärken der bis zu 400 kW leistenden Gerätefamilie sind Sicherheit, Energieersparnis, Diagnostik, Zuverlässigkeit und lokale Intelligenz. lesen Sie mehr >>>

Elektromotoren: mit Filter oft gesünder

Motorfilter erfüllen je nach Ausführung verschiedene Aufgaben: Sie schützen zum Beispiel die Motorisolation und reduzieren hochfrequente elektromagnetische Störungen. Außerdem verringern sie Lagerströme, Wellenspannungen, Motor­stör­geräusche und die Motor-Betriebstemperatur, was zu einer höheren Lebensdauer des Motors führt. lesen Sie mehr >>>

Dynamischer Umformprozess öffnet Tür zu Losgröße-1-Produktion

Mit einem Rollform-System zur Herstellung von Lkw-Längsträgern hat Data M das Ideal jedes Produktionsleiters erreicht: Ohne Werkzeugwechsel lässt sich eine Vielzahl verschiedener Geometrien und Formen herstellen. Ein CAD-File aus einer Bibliothek – zukünftig vielleicht sogar aus der Cloud – ist die Datenbasis für den Servo-basierten Umformprozess. Bei der Automatisierungslösung stützt sich Data M auf Schneider Electric und seine Pacdrive-Motion-Control-Technologie. lesen Sie mehr >>>

Effiziente Antriebstechnik für die Wasserwirtschaft

Die Wasserwirtschaft liefert uns eine unserer wichtigsten Ressourcen direkt ins Haus. Doch so selbstverständlich uns dieser Service erscheint, so zahlreich und komplex sind die Prozesse, die hierbei für Effizienz und Zuverlässigkeit sorgen. Zu den wesentlichen Komponenten der Abwasseraufbereitung und Wasserver­sorgung gehört der unscheinbare Elektromotor, der zusammen mit den entsprechenden Antrieben die Leistung liefert, die den Kreislauf in Gang hält. lesen Sie mehr >>>

DC-Motoren bringen Drohnen in die Luft

Der Traum vom Fliegen beherrscht die Menschheit, seit sie existiert. Heute ­scheinen insbesondere Logistikunternehmen ein neues Kapitel Luftfahrt­geschichte aufzuschlagen mit ihren Bemühungen darum, ihre Lieferdienste in die Hände von Drohnen zu legen. So erlebt der alte Traum vom Fliegen wohl eine Renaissance – mit dabei die Gleichstrommotoren von Koco Motion. lesen Sie mehr >>>

Spezialist für Customization

Schon seit vielen Jahren beschäftigt sich Kollmorgen – das in diesem Jahr 100 Jahre alt wird – mit Antriebstechnik. Das Produktportfolio des international aufgestellten Unternehmens ist inzwischen breit gefächert. Spezialisiert hat sich Kollmorgen dabei auf kundenspezifische Antriebslösungen. Was dahinter steckt, erfuhr die etz-Redaktion im Rahmen der etz@Tour bei dem Gespräch mit Geschäftsführer Jan Treede. lesen Sie mehr >>>

Störlichtbögen wirkungsvoll verhindern

Ein neues Konzept von Hensel verhindert mit stufenweiser Sicherheit Schäden durch Störlichtbögen in Schaltanlagen. Damit schützt es Personen sowie die Anlage und sorgt für hohe Verfügbarkeit elektrischer Energie. lesen Sie mehr >>>

Mehr Effizienz und Kommunikation bei Leistungsschaltern

Leistungsschalter sollen das Netz bei Fehlern wie Kurz- oder Erdschluss ­schützen. Im Niederspannungsbereich sind sie meist mit einem thermischen und einem magnetischen Auslöser ausgestattet und besitzen somit die gleichen konstruktiven Elemente wie Leitungsschutzschalter. Allerdings sind sie für ­größere Bemessungsströme konstruiert und ihre Auslöser sind separat ein­stellbar. In diesem Jahr wurden gleich mehrere neue Typen vorgestellt – teilweise mit noch mehr Sicherheits- und Kommunikationsfunktionen. lesen Sie mehr >>>

Schutz vor gefährlichen Fehlerströmen

Elektrische Fehler und Störungen in Maschinen oder Anlagen können verheerende Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben und zum Ausfall oder Brand der Maschinen führen. Entsprechend wichtig ist der Schutz von elektrischen Anlagen. Dabei hat die richtige Auswahl der Fehlerstromschutzeinrichtung nicht nur Auswirkungen auf die Sicherheit der Bediener, sondern zugleich auf die Verfügbarkeit und die Rentabilität der Maschine. lesen Sie mehr >>>