A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 4

Hier finden sie die in der Ausgabe 4 des Jahres 2014 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.



FDT/DTM-Technologie im Abwasserbetrieb

Bei der Modernisierung des Abwasserbetriebs Warendorf stand die Steigerung der Effizienz im Mittelpunkt. So waren hier im Laufe der Zeit die Prozesse immer komplexer geworden. Durch den Einsatz intelligenter Feldgeräte und der FDT-Technologie können nun alle Informationen für eine zustandsbasierte Instandhaltung im laufenden Betrieb abgerufen und zentral zur Verfügung gestellt werden. Eine überlagerte Steuerung von Phoenix Contact stellt dabei die Kommunikationsdrehscheibe dar. lesen Sie mehr >>>

Schaltbare Steckvorrichtungen optimieren Wartung

Ein Stillstand ist bei prozesstechnischen Anlagen besonders teuer. Dementsprechend sind Wartungsarbeiten möglichst schnell zu erledigen. Dabei können schon kleine Maßnahmen helfen. So reduziert der Einsatz von Decontactor-Steckvorrichtungen bei einer Kläranlage die Wartungseinsätze lesen Sie mehr >>>

Aktive Filter optimieren den Notbetrieb einer Druckerhöhungsanlage

Wasser – ein für unser Leben äußerst wichtiger Stoff. Daher sind auch alle Wasserversorger stets bemüht, ihre Anlagen unter allen Bedingungen betriebsbereit zu halten. Mitunter ein schwieriges Unterfangen, da viele Pumpstationen einsam in Wald- oder Feldbereichen gelegen sind. Dann kommen Notstromgeneratoren zum Einsatz, um Netzausfällen und damit Ausfällen in der Wasserversorgung vorzubeugen. Bei der Druckerhöhungsanlage Bärenschleife sorgt ein Danfoss VLT Advanced Active Filter AAF 006 für eine optimale Auslastung des Generators. lesen Sie mehr >>>

Prozessüberwachung bei der Wasserfiltration

Die Reinigung von Wasser wird zunehmend zu einem wichtigen Produktionsfaktor. In diesem Zusammenhang bietet die Firma Romfil Crossflow-Filtrationsanlagen an, die bis zu 300 m³ Wasser pro Stunde filtrieren können. Moderne Fluidsensorik aus dem Haus IFM Electronic sorgt dabei für effiziente und energiesparende Prozesse. lesen Sie mehr >>>

Alles im Fluss

Die weltweit größte Umwelttechnologiemesse IFAT, die vom 5. bis 9. Mai in München stattfindet, setzt neue Maßstäbe: Mit einer Fläche von 230.000 m² legt die Veranstaltung im Vergleich zu 2012 nochmals um 15.000 m² zu. Auch bei den Ausstellern wird mit rund 3.000 Unternehmen aus 50 Ländern eine neue Bestmarke erwartet. Die Division Industrieautomation und Antriebe von ABB stellt dort ihr breites Angebot an Antriebs- und Steuerungslösungen für den Wasser- und Abwasserbereich vor. Zu den Produktneuheiten gehören der Frequenzumrichter Standard Drive ACS580, das IE4-Antriebspaket mit Synchronreluktanzmotor sowie die Wasser-Abwasser- Bibliothek für die SPS AC500. lesen Sie mehr >>>

Druckmessgerätefamilie kundenoptimiert

Mit dem Ziel, eine einfache Auswahl und einen schnellen Weg zum richtigen Sensor zu bieten, hat Vega seine Druckmessgerätefamilie überarbeitet. Gleichzeitig wurde die etablierte Technik in vielen Punkten verbessert. Vor allem bei den keramischen Messzellen gibt es Weiterentwicklungen, die großen Nutzen mit sich bringen. lesen Sie mehr >>>

Fire and Ice – kein leichtes Leben für Industrieleitungen

Große Industrieanlagen beeindrucken oft schon durch ihre mechanischen Ausmaße. Große Roboter heben ganze Fahrzeuge durch die Luft oder Hubsysteme bewegen Bohrgestänge auf Bohrinseln, unbeeinflusst von Wellengang oder Meeresströmung. Zur Funktion dieser komplexen Systeme ist eine Verkabelung notwendig, die nicht minder imponiert. Die dort eingesetzten Leitungen müssen rauen Umgebungsbedingungen standhalten und entsprechend ausgelegt sowie getestet sein (Bild 1). lesen Sie mehr >>>

Kabelverschraubungen für industrielle Anwendungen

Im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Industrie werden Kabelverschraubungen eingesetzt, um Kabel in Bauteile, Gehäuse oder Schaltschränke einzuführen. Durch stetige Innovationen und die Integration von Zusatzfunktionen haben sich die wenig beachteten Kabelverschraubungen zu Hightech-Bauteilen entwickelt. Das zeigt sich beispielsweise am Produktportfolio der Kaiser-Gruppe, die ein Komplettsortiment von Kabelverschraubungen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche in der Industrie bietet. Abgerundet wird das Angebot durch kundenspezifische Sonderlösungen für spezielle Einbausituationen. lesen Sie mehr >>>

Umrichter ermöglicht unbeschwerte Eiszeit

Ob Klassiker wie Vanille, Erdbeere, Schokolade oder experimentelle Sorten wie Orange-Basilikum, Lindenblüte-Karamell oder Sauerrahm-Kresse – Hauptsache cremig und fest soll Speiseeis sein. Um diese Qualität zu gewährleisten, ist eine ununterbrochene Produktion erforderlich. Kälte-Rudi setzt deswegen bei seinen Diagonal-Freezer-Eismaschinen einen Frequenzumrichter der FR-E700 Serie von Mitsubishi Electric ein lesen Sie mehr >>>

Netzschonende Blindleistungskompensation

Die Installation von Blindleistungskompensationsanlagen in Industrienetzen erfolgt meist auf der Niederspannungsebene. Deren Schalthandlungen verursachen schwach gedämpfte Einschwingvorgänge, welche empfindliche Verbraucher in der Funktionsweise beeinträchtigen können. Mithilfe eines von der HTW Aalen und Schäfer Elektronik entwickelten Zuschaltverfahrens kann man die Einschwingvorgänge vermeiden und damit die Netzqualität verbessern. Das neue Verfahren ermöglicht es, eine hochdynamische Kompensation mit häufigen Schalthandlungen des Blindleistungskompensators zu realisieren lesen Sie mehr >>>

Netzproblemen auf der Spur

Nichtlineare Betriebsmittel, wie Frequenzumrichter, Schaltnetzteile oder elektronische Vorschaltgeräte, verschmutzen das Stromnetz. Durch das Verzerren der typischen Sinuskurve ergeben sich Netzrückwirkungen, die benachbarte Verbraucher stören können. Mit einer systematischen Überwachung der Netzqualität lässt sich die Verfügbarkeit der Anlage erhöhen und ein störungsfreier Betrieb der Stromversorgung sicherstellen. Worauf es dabei ankommt, erfuhr die etz-Redaktion im Gespräch mit Michael Faust, Produktmanager bei der Bender GmbH & Co. KG. lesen Sie mehr >>>

Mobiles Ex-Duo für Raffinerien

Durch die Kombination von Ex-Mobile-Computern mit einer ausgeklügelten Software konnten die ungeplanten Ausfälle in einer deutschen Raffinerie reduziert werden. Angesichts der hohen Kosten, die jeder einzelne Stillstand in einer petrochemischen Anlage verursacht, eine lohnende Investition lesen Sie mehr >>>

3D-Modellierung leicht gemacht

Ob ein Werkstück den Wünschen entspricht, lässt sich dreidimensional wesentlich schneller und einfacher erfassen, als bei einer zweidimensionalen Zeichnung. Deswegen ist die 3D-Konstruktion auch so beliebt. Allerdings sind entsprechende Softwaretools nicht nur ziemlich teuer, sondern auch komplex. Eine Alternative bietet der Distributor RS Components an. Was es damit auf sich hat, erläuterte Remco Tolsma, Country Manager Germany des Unternehmens, der etz-Redaktion. lesen Sie mehr >>>

Programm-Editoren verschmelzen Automatisierung und Sicherheit

Insbesondere bei großen, verteilten Automatisierungsprojekten geht der Trend dahin, alle Funktionen in einer gemeinsamen Steuerungsarchitektur zu verbinden. Im Hinblick auf das Thema Sicherheit war ein Verschmelzen von Automatisierung und Sicherheit bislang nicht möglich. Entwickler mussten zwischen einfachen Funktionsbausteinen für Sicherheit und mächtigen Programm-Editoren für die SPS wechseln. Mit den PAS-Editoren im Automatisierungssystem PSS 4000 (Bild 1) lassen sich jetzt sicherheitsgerichtete Programme, Programme für Automatisierungsaufgaben oder auch eine Kombination aus beidem erstellen. lesen Sie mehr >>>