A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 6

Hier finden sie die in der Ausgabe 6 des Jahres 2014 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.



Sicherheit und Energieeffizienz für Rechenzentrum

In einem der modernsten Rechenzentren Deutschlands konzentriert die TÜV Nord Group zukünftig alle EDV-Aktivitäten der nationalen und internationalen Tochtergesellschaften. Neben einer Verfügbarkeit von 99,99 % standen Sicherheit und Energieeffizienz im Fokus. Dabei kommen bislang 120 TS-IT-Serverracks sowie eine „Ri4Power“-Anlage zur Energieverteilung von Rittal zum Einsatz lesen Sie mehr >>>

Führung von Energie, Daten und Medien in 3D

Die Herausforderungen an die Automatisierung im Bereich der Förder-, Lager- und Verpackungstechnik und der Innovationsdruck wachsen mit jedem weiterem Vernetzungsgrad der innerbetrieblichen Produktionskette. Energie, Daten und Medien müssen dabei stets zuverlässig geführt werden. Dies ermöglicht das Energiekettensystem Tri-spool. Es geht aber noch einen Schritt weiter und gibt Anwendern die Freiheit, Bewegungen in jede Richtung zu realisieren lesen Sie mehr >>>

Laser automatisch positionieren

Bei Lasern sorgen Kippspiegel für die entsprechende Lenkung des Laserstrahls. Sie müssen präzise positioniert sein, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Das Einstellen per Hand mit Mikrometerschrauben ist hier fast immer noch Stand der Technik. Wenn dies nicht praxisgerecht ist, können piezobasierte Linearantriebe mit einer Positioniergenauigkeit bis in den Nanometerbereich weiterhelfen lesen Sie mehr >>>

Hybrid-Motorstarter sparen Platz in Platinenladesystemen

In Platinenladesystemen von Pressenstraßen sind sehr viele Antriebe zur Beförderung und Positionierung der zu verarbeitenden Rohlinge notwendig. Für einen großen Teil dieser Antriebe nutzt Strothmann die Vorteile der kompakten Hybridmotorstarter Motus-Contactron-Control von Wöhner – in erster Linie, da man mit ihnen einiges an Platz spart und sie sich leicht in die sicherheitstechnischen Applikationen integrieren lassen. lesen Sie mehr >>>

Antriebskomplettpaket für Wasserkraftwerk

Zu den CO 2 -neutralen Formen der Energiegewinnung gehört auch, Strom aus Wasserkraft zu erzeugen. Im Süden Finnlands werden dazu seit 1929 die Imatrafälle genutzt. Nun hat sich der Betreiber entschieden, das Imatra-Kraftwerk zu modernisieren. SEW-Eurodrive liefert dazu ein Antriebskomplettpaket, das unter anderem Stirnradgetriebemotoren, Industriegetriebe sowie Frequenzumrichter beinhaltet. lesen Sie mehr >>>

Industrie 4.0 für die Roboterkooperation

Der Begriff Industrie 4.0 ist aktuell in aller Munde und wird auch stark diskutiert. Die von der Bundesregierung gestartete Initiative soll den Industriestandort Deutschland zukunftssicher und konkurrenzfähig halten. Viele Firmen und Forschungsinstitute beschäftigen sich aktuell mit dem Thema und entwickeln neue Ansätze, welche mithilfe von Demonstratoren veranschaulicht werden sollen. Der Begriff Industrie 4.0 wird dabei oft mit unterschiedlicher Bedeutung verwendet und ist deshalb schwer greifbar lesen Sie mehr >>>

Lean-Ansätze und Industrie 4.0 kombiniert

Eine der zentralen Herausforderungen der industriellen Produktion ergibt sich aus dem Spannungsfeld zwischen der kurzfristigen Herstellung kundenindividueller Produkte und einer Fließfertigung. Durch die enge Verzahnung klassischer Lean-Ansätze mit technischen Lösungen auf der Grundlage von Industrie 4.0 steht nun ein Konzept zur Verfügung, das die Vorteile beider Verfahren zu einem wirtschaftlichen Produktionsablauf kombiniert. lesen Sie mehr >>>

Effizient automatisieren mit dem App-Store

Für Softwareentwickler in der IT-Programmierung sind Zusatztools zur Entwicklungsunterstützung Stand der Technik. Mit den integrierten Tools der Codesys Professional Developer Edition können nun auch Steuerungsprogrammierer den Entwicklungsprozess optimieren und gleichzeitig die Performance und Qualität der Applikationen steigern. Roland Wagner, Leiter Produkt Marketing der 3S-Smart Software Solutions GmbH, hat der etz-Redaktion Tools aus dem App-Store vorgestellt lesen Sie mehr >>>

Bausteindesign für industrielle Umgebungen

Das Design robuster und zuverlässiger Lösungen für industrielle Anwendungen birgt eine Vielzahl von Herausforderungen, die bei der Auswahl der Bauelemente zu beachten ist. Die Einsatzumgebung ist nicht nur durch hohe Temperaturen und Schmutz geprägt, sondern häufig erstrecken sich die Installationen auch über größere Entfernungen. Die dadurch notwendig werdende Vernetzung erfordert Lösungen für eine präzise Synchronisation. Mit etablierten Protokollen und der Verwendung von Bauteilen, die speziell für industrielle Anwendungen konzipiert sind, lassen sich viele der angeführten Probleme einfach lösen. lesen Sie mehr >>>

Instantlösung für Echtzeit-Kommunikation

Echtzeit-Kommunikation auf der Basis von Industrial Ethernet spielt in den Überlegungen der Automatisierungstechniker eine wachsende Rolle. Für nahezu alle Automatisierungsgeräte steht der Wechsel von traditioneller Feldbustechnologie hin zu performantem Real-Time-Ethernet oben auf der Agenda. Einen risikolosen Einstieg in das Echtzeit-Ethernet verspricht die Kommunikationslösung „netRAPID“. lesen Sie mehr >>>

Sicherheitssystem für BASF Catalysts

Die BASF Catalysts Germany GmbH ist Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung von Kraftfahrzeugen. Als eine Gesellschaft der BASF-Gruppe hat sie sich gleichzeitig auf die Herstellung von Katalysatorträgern und Adsorbentien zur Luft- und Erdgasaufbereitung spezialisiert. Um einen ungestörten und reibungslosen Maschinenbetrieb bei der Katalysatorherstellung sicherzustellen, setzt das Unternehmen auf Sicherheitstechnik aus dem Haus Euchner. lesen Sie mehr >>>

Schnittkraftprüfstand zur automatisierten Vermessung von Handsägen

Bei modernen Handsägen soll mit möglichst geringem Kraftaufwand des Nutzers ein Maximum an Schnittleistung bei gleichzeitig hoher Schnittgüte erbracht werden. Neben ergonomischen Gesichtspunkten stellen die Schnittkräfte bei der qualitativen Beurteilung solcher Werkzeuge eine wichtige Vergleichsgröße dar. Über die Analyse der im Eingriff auftretenden Kräfte können Erkenntnisse gewonnen werden, anhand derer die Werkzeuge zum Beispiel hinsichtlich ihrer Zahngeometrie weiter optimiert werden können. Dafür wurde ein vollautomatisierter Prüfstand entwickelt. lesen Sie mehr >>>

Zertifizierte Interoperabilität

Ein leistungsfähiges Kommunikationssystem wie Profinet erfordert umfangreiche Qualitätssicherungsmaßnahmen. Eine Zertifizierung stellt sicher, dass die unterschiedlichen Implementierungen der vielfältigen Feldgeräte auch nahtlos zusammenarbeiten. So können Anlagenbetreiber auch die leistungsfähigen Diagnosekonzepte unkompliziert nutzen, um einen schnellen und detaillierten Überblick über Anlagenzustände zu erhalten. lesen Sie mehr >>>