A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe S5

Hier finden sie die in der Ausgabe S5 des Jahres 2014 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.



Richtig entstören – Wartungsaufwand senken

Wer Maschinen und Anlagen richtig entstört, darf sich nicht nur über eine höhere Anlagen- und Maschinenverfügbarkeit freuen, er hat zudem weniger Wartungsaufwand. Es lohnt sich also, sich mit dem Thema zu beschäftigen und Störungen möglichst schon an der Störquelle zu beseitigen. Je nach Anforderung und Applikation bieten sich Entstörmodule, Netzfilter oder Massebänder dazu an, die EMV-Problematik zu lösen. lesen Sie mehr >>>

Sammelschienensystem mit reduziertem Platzbedarf

Im Maschinen- und Anlagenbau steht immer weniger Platz für die Energieverteilung zur Verfügung. Dabei bleiben die Anforderungen an Flexibilität, Verfügbarkeit und Sicherheit weiterhin hoch. Diesen Anforderungen stellt sich das Sammelschienensystem „30Compact“. Es kombiniert die Variabilität und den Systemgedanken aus dem bewährten „60Classic“ mit reduziertem Platzbedarf. lesen Sie mehr >>>

Mit kühlem Kopf: flüssigkeitsbasierte Kühltechnik

Hohe Schaltschrank-Temperaturen sind im industriellen Umfeld von Gießereien die Regel. Bei Bosch Rexroth, einem Experten für Antriebs- und Steuerungstechnik, schafft eine neue Klimalösung von Rittal seit Kurzem konstante Temperaturen und spart dabei Energie. lesen Sie mehr >>>

Zuverlässige Steuerung für Blockheizkraftwerke

Die Kraft-Wärme-Kopplung in Blockheizkraftwerken ist eine wirtschaftliche und energieeffiziente Methode, um gleichzeitig elektrische sowie thermische Energie für Wohnanlagen, Krankenhäuser oder Produktionsstätten zur Verfügung zu stellen. Bei seinen Schaltanlagen für solche Blockheizkraftwerke vertraut EWA Elektrotechnik GmbH auf Zeit- und Koppelrelais von Finder. lesen Sie mehr >>>

Anspruchsvolle Regelungstechnik für ermüdende Prüfungen

Ermüdungsprüfstände simulieren häufig wiederkehrende mechanische Beanspruchungen und stellen generell hohe Anforderungen an die Regelungstechnik. Verschärfte Prüfbedingungen und neue Produkttechnologien stellen die Hersteller von solchen Fatigue-Prüfständen immer wieder vor neue Herausforderungen. So suchte Heitec Engineering Solutions nach Servoantrieben, die auf einem kurzen Hub von 0,01 mm bis 1,5 mm eine „saubere“ Sinus-Frequenz mit bis zu 1.000 Hz fahren. Diese Leistungsdaten erfüllt die Servoserie Gold Whistle. lesen Sie mehr >>>

Ortsnetzstationen: Vom Betoncontainer zum intelligenten Knotenpunkt

Die Stromnetze der Mittel- und Niederspannung sind einer zunehmenden Belastung ausgesetzt. Als wesentliches Element zwischen beiden Netzen müssen die Ortsnetzstationen daher ebenfalls höhere Anforderungen erfüllen. Komponenten und Systeme von Phoenix Contact unterstützen hier beim Aufbau einer wirtschaftlichen und zuverlässigen Lösung. lesen Sie mehr >>>

Mit Energie-Dashboard Lastspitzen im Griff

Die Energieeinsparung hat in Unternehmen einen hohen Stellenwert. Die Alba Group entwickelte ein Energie-Dashboard, mit dem der Stromverbrauch an der Einspeisestelle eines Betriebs und an den wichtigsten Maschinen und Anlagenteilen erfasst wird. Basis für diese Entwicklung bildet das HMI Scada „atvise“, welches nun auch redundante Konzepte ermöglicht. lesen Sie mehr >>>

Horizontale Integration schafft Mehrwert

Mit intelligenten Feldgeräten und Systemen treibt Endress+Hauser die interne und externe Vernetzung voran. Ein gutes Beispiel dafür stellt die automatisierte Bestandsführung dar. Von der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferanten über Firmengrenzen und Disziplinen hinweg profitieren alle Partner. Ursprünglich wurde das Modell einer „Industrie 4.0“ zwar für die diskreten Prozesse der fertigungstechnischen Industrie entwickelt, aber auch der verfahrenstechnischen Industrie bieten die Digitalisierung der Produktion und eine durchgängige Integration enorme Chancen. lesen Sie mehr >>>

Mobile Lösungen für den Ex-Bereich

Mobile Geräte für explosionsgefährdete Bereiche bringen im Anlagenbereich große Vorteile mit sich. Bartec hat nun gleich mehrere neue Lösungen auf den Markt gebracht, die in rauer Umgebung ein komfortables Arbeiten ermöglichen. Neben Ex-Mobile-Computern, Kameras und Live-Videokonferenzsystemen liefert das Unternehmen ab sofort auch Smartphones und Tablet-PC – und damit ein vollständiges mobiles Komplettpaket für gefährliche Bereiche. lesen Sie mehr >>>

IO-Link-Sensoren und RFID für Industrie 4.0

Ohne Sensorik wird Industrie 4.0 nicht funktionieren. Denn die Sensoren machen das Technologiewissen in der Produktion verfügbar. Mit IO-Link steht dafür ein geeignetes Kommunikationssystem zur Anbindung der intelligenten Sensoren an die Automatisierungssysteme zur Verfügung. Die etz-Redaktion sprach mit Oliver Schleicher, Geschäftsführer bei Contrinex, über Industrie-4.0-fähige Produkte. lesen Sie mehr >>>

Schneller Sicherheits-Lichtvorhang für Lasermarkiersystem

Der Geschäftsbereich „Marking“ des Laserspezialisten Rofin-Sinar hat im Zuge des Re-Designs seiner Lasermarkieranlage „CombiLine Advanced“ auch das Sicherheitskonzept angepasst. So wird beispielsweise der Gefahrenbereich im Beladeraum der Maschine nun mittels Sicherheitsvorhängen von Schmersal überwacht. Aufgrund ihrer hohen Reaktionsgeschwindigkeit konnte der Sicherheitsabstand klein gehalten werden. lesen Sie mehr >>>

Brennstoffzellen-Prüfeinrichtung mit IO-Link

Um Brennstoffzellen marktfähig herstellen zu können, sind automatisierte und hochpräzise Fertigungs- und Kontrollverfahren erforderlich. Stichprobenartige manuelle Kontrollen erfüllen diese Anforderungen erfahrungsgemäß nur unzureichend. Im Rahmen eines Kooperationsprojekts hat die P+K Maschinen- und Anlagenbau GmbH eine Prüfanlage zur automatischen Prüfung von Brennstoffzellen konstruiert und gebaut. Dabei hat Balluff den Sondermaschinenbauer unter anderem mit Produkten und Know-how rund um IO-Link unterstützt. lesen Sie mehr >>>

Energie sowie Daten drahtlos und robust übertragen

Ob Mobiltelefon, Dect-Telefon oder die Bluetooth-Verbindung im Auto – die drahtlose Kommunikation ist heutzutage allgegenwärtig. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, parallel zu den Daten Energie zu übertragen, beispielsweise kontaktlos induktiv (Transformatorprinzip). Das Spektrum der Anwendungen und Perspektiven für innovative Designs, bei denen eine kontaktlose Energie- und Datenübertragung Vorteile gegenüber drahtgebundenen Techniken bringt, ist breit gefächert. lesen Sie mehr >>>

Absolutes Motor-Feedback mit Biss

Mit der Implementierung der Open-Source-Schnittstelle Biss in seine Absolut-Drehgeber hat Kübler eine neue Stufe des Datentransfers erreicht: Feedback von Position und Status wird in Echtzeit übertragen und ist schneller als bei Standard-Feldbus- und Ethernet-Systemen. Motordaten und Wartungsinformationen können im Drehgeber abgespeichert und ausgelesen werden. Dank der Biss-Schnittstelle sind die Drehgeber besonders für absolutes Motor-Feedback geeignet. lesen Sie mehr >>>

Industrie-PC für alle Anforderungen

Den passenden Industrie-PC für jede Anwendung liefern zu können, ist in der Unternehmensphilosophie von Beckhoff Automation fest verankert. Die IPC basieren auf hochwertigen Komponenten, offenen Standards und individueller Gehäusekonstruktion. Darüber hinaus steht mit den kompakten Embedded-PC modulare IPC-Technik für die Hutschienenmontage zur Verfügung. Die etz-Redaktion sprach mit Roland van Mark, Produkt & Marketing Management Industrie-PC, unter anderem über Trends und neue Entwicklungen, die Beckhoff auf der SPS IPC Drives vorstellt: Control Panels und Embedded-PC mit Atom- Multicore-Prozessoren der neuesten Generation. lesen Sie mehr >>>