A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 5

Hier finden sie die in der Ausgabe 5 des Jahres 2015 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.



Genaue Messtechnik muss nicht kompliziert und teuer sein

Seit 1980 beschäftigt sich Delphin Technology mit der Entwicklung, der Produktion sowie dem Vertrieb von innovativen, qualitativ hochwertigen Hard- und Softwareprodukten für die industrielle Mess- und Prüftechnik. Dabei achten die Spezialisten darauf, dass die Messwerterfassungsgeräte universell einsetzbar und die Software intuitiv bedienbar ist. Anwender können somit auf aufwendige Schulungsmaßnahmen sowie das Wälzen von Handbüchern verzichten und gleich ihre Messaufgabe angehen. Was die Messtechnikprodukte von Delphin auszeichnet erzählte der Technik-Vorstand Frank Ringsdorf der etz-Redaktion. lesen Sie mehr >>>

Befehls- und Meldegeräte im neuen Design

Befehls- und Meldegeräte stellen die einfachste Form des Mensch-Maschine- Interfaces dar. Als solches sind sie im Maschinenbau etabliert und werden dort in immensen Stückzahlen verbaut. Somit wirken sich schon kleine Verbesserungen im Engineering und in der Praxis bedeutsam aus. Von der Summe der Einzelvorteile, wie beispielsweise Siemens sie mit seiner neuen Gerätegeneration bietet, profitieren vor allem Ingenieure, Installateure, Montage- und Servicemitarbeiter. lesen Sie mehr >>>

Multilayer-Piezobiegeaktoren für viele Anwendungen

Piezokeramische Multilayer-Biegeaktoren sind in der Miniaturaktorik richtige Tausendsassas. Mit Stellkräften von einigen Newton bei hohen Auslenkungen bis zu einigen 100 μm und niedrigen Ansteuerspannungen lassen sie sich bei Mikro- Elektromechanischen-Systemen vielseitig einsetzen. Neuartige Technologien erlauben zudem die Fertigung in nahezu beliebigen Konturen und Abmessungen in großen Stückzahlen (Bild 1). Die Spanne typischer Einsatzbeispiele reicht deshalb von verschiedenen Pump-, Dosier- oder Scananwendungen bis hin zu modernen Hörgeräten. lesen Sie mehr >>>

Innovative Visualisierung in der Abwassertechnik

Eine zuverlässige und effektive Abwasserlösung ist heute eine unverzichtbare Grundlage unserer Gesellschaft. Dafür sind die Kläranlagen technisch immer up to date zu halten. Da eine Modernisierung von kleinen dezentralen Kläranlagen häufig teuer ist, suchen viele Gemeinden nach einer wirtschaftlicheren Lösung. So fördert jetzt eine Pumpstation das Abwasser der Gemeinden Muthmannshofen und Frauenzell zur Kläranlage des Abwasserverbands Kempten. Die Visualisierung erfolgt mit einem 21 Zoll großen Panel-PC von Beijer Electronics. lesen Sie mehr >>>

Qualitätssiegel für Spannungsqualitätsanalysatoren

Die Qualität der Stromversorgung war lange Zeit gleichbedeutend mit Versorgungssicherheit, das heißt, dem Ausbleiben von fühlbaren Unterbrechungen. Elektronische Verbraucher, wie EDV-Anlagen oder industrielle Steuerungen benötigen weit mehr: Zum Beispiel können Oberschwingungen und Transienten erhebliche Schäden verursachen. In der Konsequenz hat der Bundesgerichtshof Netzverteilbetreiber der Produkthaftung unterworfen. Umso wichtiger ist eine umfassende Analyse und Dokumentation der Spannungsqualität mit zertifizierten Verfahren. lesen Sie mehr >>>

Risiken und Nebenwirkungen minimieren

Die neue Welt der Automatisierung bietet ein hohes Maß an Integration, Datenaustausch und Mobilität. Dank der Nutzung von Industrial Ethernet sowie zunehmender vertikaler oder sogar globaler Integration, unter anderem durch Standards wie OPC-UA, steht den kommenden Anforderungen zu mehr Flexibilisierung und Industrie 4.0 eigentlich nichts mehr im Wege. Es stellt sich aber die Frage: Wie minimiere ich die Risiken durch Cyberangriffe – einfach, automatisiert und integriert in die Betriebsprozesse? lesen Sie mehr >>>

Kraft, Druck und Beschleunigung messen

Piezoelektrische Sensoren weisen diverse bemerkenswerte Eigenschaften auf, welche sie in zahlreichen Anwendungen zur ersten Wahl machen. Musste bisher stets ein externer Verstärker mit einem Datenerfassungsgerät kombiniert werden, bietet Kistler nun direkte Lösungen zur Integration in die Labview-Welt. Der ein- und vierkanalige Ladungsverstärker-Einschub Typ 5171A (Bild 1) erlaubt beispielsweise, die Vorteile von PE-Sensoren bequem in Echtzeitanwendungen mit NI-Compactrio-Plattform zu integrieren, egal ob es sich um Kraft-, Druck- oder Beschleunigungssignale handelt. lesen Sie mehr >>>

Performance-Schub für Serienanwendungen mit S7

Sich im Serienmaschinenbau von der Masse abzuheben, ist schwer, da die Steuerung und die Software häufig vorgegeben sind. Mit den Produkten von Insevis ist es jedoch möglich, auch weil man dabei die Siemens-Tools Simaticmanager und TIA weiterverwenden kann. Weitere Gründe sind die vielen sinnvollen Zusatzfunktionen unter S7, umfangreiche Visualisierungen auf brillanten Panels und ein einfaches Update über den gesamten Produktlebenszyklus. lesen Sie mehr >>>

Sensoren wirtschaftlich überwachen

Gemäß einer aktuellen Studie des VDMA liegen die durchschnittlichen Arbeitskosten im deutschen Maschinenbau bei etwa 40 € pro Stunde. Reduziert ein kleines Unternehmen die Reisezeit seiner drei Service-Techniker um zwei Stunden pro Woche, lassen sich pro Jahr mehr als 10.000 € einsparen. Diese stark vereinfachte Überschlagsrechnung zeigt bereits das Potenzial auf, das Betriebe mit wenigen Mitarbeitern durch den Einsatz kostengünstiger Fernwartungssysteme wie TC Mobile I/O von Phoenix Contact heben können. lesen Sie mehr >>>

OLED-Beleuchtungen auf dem Weg in die Automatisierung

Beleuchtungen auf Basis organischer Leuchtdioden, kurz OLED genannt, sind in aktuellen Smartphones und Tablets sowie in Fernsehgeräten bereits Stand der Technik. Auch für die industrielle Bildverarbeitung sind nun die ersten Beleuchtungs-Produkte auf OLED-Basis verfügbar. lesen Sie mehr >>>

3D-Kamera für situationsgerechte Roboteraktionen

Viele Anwendungen in der Robotik und der automatisierten Serienproduktion lassen sich nur mit dreidimensionalen Informationen zufriedenstellend lösen. Das gilt sowohl für anspruchsvolle Montageprozesse, wie das Kleben oder Schweißen, als auch für den „Griff in die Kiste“. So ist beispielsweise eine exakte Positionsbestimmung der ungeordneten Teile Voraussetzung für ein situationsgerechtes Agieren und ein sicheres Zupacken des Roboters. Mit seiner Stereo-3D-Kamera hat IDS eine wirtschaftliche und prozesssichere Lösung für die 3D-Bilderfassung im Portfolio. lesen Sie mehr >>>

Optimierte Steuerung für Blisterautomaten

Die individuelle Zusammenstellung von Medikamenten gemäß Tages- und Wochenplänen in Tablettenboxen bzw. Wochendosierern ist zeitintensiv, fehleranfällig und muss höchsten Hygienestandards genügen. Automatisierung ist die Lösung: Sogenannte Blisterautomaten haben in den letzten Jahren das Medikamentenmanagement revolutioniert. Die Firma „CareFusion|Rowa“ fertigt Blisterautomaten, die bis zu 700 verschiedene Tabletten mittels Einzelantrieben ebenso schnell wie fehlerfrei dosieren. Eine kundenoptimierte Steuerung aus dem Haus Eckelmann löst diese Anforderungen effizient lesen Sie mehr >>>