A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 6

Hier finden sie die in der Ausgabe 6 des Jahres 2015 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.



Einheitliche Plattform für mehr Effizienz

Der Geschäftsbereich Energy von Schneider Electric wird mit der einheitlichen Einführung der Softwarelösung Eplan an allen Standorten seine Prozesse vereinfachen und seinen Kunden so einen Mehrwert bieten. Im exklusiven Interview mit der etz-Redaktion stellen Thierry Tricot, EMEA Senior Vice President Quality and Supply Chain vom Schneider Electric Energy Business, und Haluk Menderes, Geschäftsführer der Eplan Software & Service GmbH & Co. KG, den bisherigen Stand der Einführung und die weitere Planung vor. lesen Sie mehr >>>

Zuverlässige Energiezuführung zu Roboterwerkzeugen

Nur 57 s benötigen die Industrieroboter, um eine Tür für den neuen BMW X1 zu bauen. Leisten sollen sie das möglichst sieben Jahre lang – und zwar schadenfrei. Das ist Schwerstarbeit auch für die Energiezuführungssysteme der Roboterwerkzeuge von Robotec Systems. Sämtliche Herausforderungen bei dieser Anwendung, wie die erstmalige Lastdatenermittlung, hat die Helukabel-Tochter mit Bravour gemeistert. lesen Sie mehr >>>

Umfassender Netzschutz für Maschinen

Immer wieder kommt es durch Blitze und Überspannungen zu Anlagenausfällen. Den besten Schutz davor bietet eine durchgängige Schutzgeräte-Produktfamilie. Um den Blitz- und Überspannungsschutz für Maschinen und Anlagen noch leistungsfähiger und langlebiger zu gestalten, hat Phoenix Contact die Safe- Energy-Control-Technologie (SEC) entwickelt. Damit ist eine Ableitervorsicherung nicht mehr notwendig. lesen Sie mehr >>>

Kleinstmotoren bewegen die „Welt“

Kleine, leistungsfähige Antriebe sind heute in den unterschiedlichsten Sparten gefragt, von der Industrieautomation bis hin zur Medizin- und Weltraumtechnik. Die verschiedenartigen Anwendungen haben allerdings durchaus Gemeinsamkeiten, denn zuverlässige und sichere Funktion, Genauigkeit, lange Lebensdauer, Anpassungsfähigkeit und Energieeffizienz gehören praktisch überall zu den grundlegenden Forderungen. Das gilt auch für eher exotische Einsatzbereiche, wie dem Miniatur-Wunderland in Hamburg. Dort tragen zahlreiche DC-Kleinstantriebe dazu bei, dass die Besucher auf rund 1.300 m² unterschiedlichste Regionen und Kulturen unserer Erde im Kleinformat und in wenigen Stunden erkunden können. lesen Sie mehr >>>

Sichere Stromverteilung in alpinen Höhen

Mit der Sesselbahn „Wetterwandeck“ hat die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG die alte Doppelschleppliftanlage auf der Zugspitze ersetzt. Für die Versorgung des neuen Sessellifts sowie des Bahnhofs Zugspitzplatt wurden Mittelspannungsschaltanlagen benötigt, die auch auf einer Höhe von 2.500 m eine zuverlässige Stromverteilung gewährleisten. Die zertifizierten Standardanlagen von Ormazabal sorgen für Sicherheit und ermöglichten eine schnelle Inbetriebnahme. lesen Sie mehr >>>

Mobile Computer für die Pharmaindustrie

Mobile Computer, die große und kleine Barcodes blitzschnell von jeder Oberfläche ablesen – und das auch in Ex-Zone 1. Das waren die Anforderungen eines Global Players der Pharmabranche für eine durchgängige elektronische Chargendokumentation seiner pharmazeutischen Wirkstoffproduktion. Bei Bartec wurde er fündig. lesen Sie mehr >>>

Skalierbare Steuerung für kommerzielle Stammzellenproduktion

Pluristem beauftragte Biopharmax damit, eine Anlage mit modernster Technik zu errichten, um dort Produkte zur Stammzellentherapie kommerziell zu produzieren. Wesentliche Vorgaben waren ein hocheffiziente und kosteneffektive Produktion, eine vollständige Validierung nach FDA und EMA sowie optimaler Schutz für die empfindlichen und wertvollen Produkte und Prozesse. Die Steuerungs-, Integrations- und Skalierbarkeitsfunktionen der Logix-Steuerungen helfen dabei, diese Anforderungen zu erfüllen. lesen Sie mehr >>>

Digitalisierung in der Prozessindustrie

Siemens legt auch in der Prozessindustrie den Fokus auf Digitalisierung. Entsprechend lautet das Messemotto auf der diesjährigen Achema „From Integrated Engineering to Integrated Operation – Discover the Potential of Digitalization“. Im Mittelpunkt stehen hier Produkte, wie das CAE-Tool Comos, die Simulationsplattform Simit, das Prozessleitsystem Simatic PCS 7 und XHQ Operations Intelligence. Darüber hinaus wird zur Messe eine Reihe Neuheiten präsentiert. lesen Sie mehr >>>

Die Chemie stimmt

Als Hersteller von Spezialchemikalien für die Textil- und die Bauindustrie ist die Rudolf GmbH im bayerischen Geretsried auf umfangreiche Neben- und Versorgungsanlagen angewiesen. Um deren Effizienz zu erhöhen, wurden sie im Zuge eines Umbau- und Modernisierungsprozesses stärker automatisiert. Komponenten für dezentrale Peripherie und sicheren Ethernet-Fernzugriff von Systeme Helmholz spielen dabei eine wichtige Rolle. lesen Sie mehr >>>

Herstellerübergreifendes Lösungssystem für die Wasserwirtschaft

Anlagenbetreiber von Kläranlagen und Wasserwerken, aber auch Kanalnetzbetreiber stehen immer wieder vor großen Herausforderungen, ihre Anlagen auf dem neusten Stand der Technik zu halten. Unterstützung bietet hier „Aqua Automation“, ein herstellerübergreifendes Lösungssystem für die Wasserwirtschaft. Das System berücksichtigt auch alle erforderlichen Sicherheitsaspekte, die Schwerpunkt der Aqua-Automation-Technologietage sind lesen Sie mehr >>>

Zukunftssicher kommunizieren mit Profibus PA und Profinet

Die zu verschiedenen Gelegenheiten geführten Präsentationen und Diskussionen um das Thema Industrie 4.0 legen die Vermutung nahe, dass bisherige Lösungen bereits wieder veraltet sind und abgelöst gehören. In der Prozesstechnik ist das Gegenteil der Fall. Hier zählt der Pragmatismus, genutzt wird das, was einen Prozess sicher, zuverlässig und effizient macht. Ein Musterbeispiel dafür ist Profibus PA. lesen Sie mehr >>>

Konfiguration, Diagnose und Überwachung auf einen Streich

Als Spezialist für industrielle Datenkommunikation ist Westermo vor allem für seine robusten Router und Switche bekannt. Ein effizient funktionierendes Netzwerk erfordert neben diesen Hardwarekomponenten aber auch ausgeklügelte Software. Neben seinem Betriebssystem „WeOS“ bietet das Unternehmen mit „WeConfig“ ein Konfigurations- und Diagnosetool an, dessen Funktionalität letztens erweitert wurde. Was dahinter steckt, erläuterten Geschäftsführer Anders Felling und Account Manager Dirk Schwenzer der etz-Redaktion. lesen Sie mehr >>>

Hochgenaue Steuerungstechnik senkt Rohstoffverbrauch

Unabhängig davon, ob Sie Mineralwasser, Tee oder Saft bevorzugen, Sie können davon ausgehen, dass die Kunststoffflasche, in der das Getränk abgefüllt ist, als sogenannter „Vorformling“ begonnen hat. Die Vorformlinge für PET-Flaschen werden im Spritzgießverfahren produziert und haben das Aussehen eines Kunststoffproberöhrchens inklusive Gewindehals für den Flaschenverschluss. In einem zweiten Schritt werden die Vorformlinge in eine Blasformmaschine geladen, wo sie gestreckt und zur fertigen Flasche aufgeblasen werden. Ein beträchtlicher Anteil am Weltmarkt für PET-Kunststoffflaschen basiert auf Vorformlingen, die mit Husky-Maschinen hergestellt wurden. Der Rohstoffeinsatz wird mit moderner Automatisierungstechnik minimiert. lesen Sie mehr >>>