A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

19.04.2017

Sensor2Cloud meets Engineering Services

Funkmodul x-Dot

Funkmodul x-Dot

Das Sensorportfolio des taiwanesischen Herstellers Prowave

Das Sensorportfolio des taiwanesischen Herstellers Prowave

Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe 2017 in Halle 8, Stand D35 sein aktuelles Sensor2Cloud-Portfolio. Die Lösungen reichen von industriellen Applikationen, über Agrartechnik bis hin zu Kohlenstoffdioxid-(CO2)-Sensoren für Smart Home-Anwendungen.

„Unsere Lösungen sind branchenübergreifend einsetzbar – gleich ob M2M, Industrie 4.0, Internet of Things, Smart Home sowie das klassische Industrieumfeld – wir begleiten die Prozessstrecke von der Auswahl geeigneter Sensoren, über die Erfassung der Messwerte bis hin zur Übertragung in die Cloud“, so Werner Niehaus, BU Manager Electronics bei der Unitronic GmbH.

Sauerstoff-Konzentrationsüberwachung und Ultraschallsensoren
Im Rahmen der Konzentrationsüberwachung bei additiven Fertigungsverfahren, beispielsweise beim 3D-Druck, stellt Unitronic unter anderem die Figaro-Sauerstoffsensor-KE-Serie (KE-25 und KE-50) vor. Eine lange Lebensdauer sowie die ausgezeichnete chemische Beständigkeit zeichnen beide Sensoren aus. Der Sauerstoffsensor der KE-Serie ist ideal, um den ständig wachsenden Bedarf an Sauerstoffüberwachung in verschiedenen Bereichen wie Verbrennungsgasüberwachung, der Biochemie sowie in medizinischen Applikationen gerecht zu werden. Das Produktportfolio beinhaltet ebenfalls Ultraschallsensoren des taiwanesischen Herstellers Prowave. Die Einsatzgebiete sind extrem vielfältig: Vom Bewegungsmelder für Alarmanlagen über Abstandsmessgeräte in allen Größen, Einparkhilfen in Fahrzeugen, Robotertechnik bis hin zum Echolot oder Blutdruckmessgeräten in der Medizintechnik reichen die potenziellen Anwendungen.

Intelligente Sensoren in der Agrartechnik
Wie Erntemaschinen ihre Daten an die Cloud übertragen können, und wie diese von einem Computer oder einem Smartphone abgerufen werden können, demonstriert die Unitronic GmbH anhand des LTE-fähigen Conduit Gateways sowie der embedded-Applikation aus dem Hause iWave. Das Multiconnect Conduit ist unter anderem für IoT-Anwendungen in der Agrartechnik ausgelegt und ist dabei schnell programmier- und implementierbar. Abgedeckt werden auch die Übertragungstechniken 4G-LTE, 3G, 2G und Ethernet. Weiterhin können Sensor-Messdaten über das batteriebetriebene und selbstorganisierende Mesh-Netzwerk aus dem Hause Neocortec an die Cloud übertragen werden. Die patentierte Technologie kann ein komplettes und in sich geschlossenes Mesh-Netzwerk mit bis zu 65.000 batteriebetriebenen Geräten (Knoten) bilden. Das nach “LoRaWAN” zertifizierte Funkmodul x-Dot aus dem Hause Multitech zeichnet sich durch eine hohe Reichweite und einen sehr geringen Energieverbrauch aus.

Fensterkontrolle und Sensoren für die Staubbelastung in Räumen
Wie die Kontrolle von Fernstern und Türen funktioniert, demonstriert die Unitronic anhand der Funktechnik von Enocean. Dabei stellt das Unternehmen das Funktransceivermodul TCM 300 vor, welches die Realisierung hocheffizienter Funk-Repeater und Transceiver für die Enocean 868 MHz und 315 MHz Funksysteme ermöglicht. Das Modul kann als Gateway-Controller konfiguriert und zur Kommunikation mit einem Enocean-Netz genutzt werden. Ebenfalls am Stand zu sehen ist das Partikelsensor-Modul MDSM025B, das feine Partikel wie Hausstaub, Pollen, Keime, Staubmilben und Zigarettenrauch erkennt. Es zeichnet sich durch seine kompakte Größe, die langfristige Zuverlässigkeit sowie die einfache Instandhaltung aus. Das Modul verfügt über eine MCU-Steuerung, einen PWM-Ausgang sowie eine integrierte Optimierungsfunktion, welche die Lebensdauer des Sensors bei der Aktivierung entsprechend verlängert.

Kundenspezifische Entwicklungsdienstleistungen
„Im Bereich der Engineering-Services konzentrieren wir uns bei der Entwicklung individueller Anforderungen ganz auf die Bedürfnisse unserer Kunden und begleiten diese von der Ideenfindung über die Konzepterstellung und -umsetzung bis hin zur Serienreife. Dabei setzen wir auf das breite Wissensspektrum und die tiefgreifende Systemkompetenz unserer Ingenieure“, so Michael Haenel Head of Development and IoT/M2M Communication bei der Unitronic GmbH.