A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Willkommen im Bereich Fachartikel

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte und Interviews aus den verschiedenen Themengebieten.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Offene CNC für Flexibilität und Know-how-Schutz

Die Automatisierungssuite Twincat bietet eine nahtlos in die Standard-Steuerungstechnik integrierte CNC, die über „TcCOM“-Module (Twincat Component Object Model) zudem offen ist für die Integration von kundenspezifischen Lösungen. Die sich daraus für GF Machining Solutions SA, Losone in der Schweiz, ergebenden Vorteile bei einer neuen Generation von Drahterosionsmaschinen – wie Flexibilität, Know-how-Schutz und reduzierter Engineering aufwand – erläutert Orio Sargenti, Head of Platform Engineering, Conformity and Norms bei GF Machining Solutions. lesen Sie mehr >>>

Kleine Sensoren mit großer Leistung

Sensoren sollen immer kleiner werden, aber trotzdem in rauen Umgebungsbedingungen zuverlässige Messergebnisse liefern, große Messabstände bieten, mit hoher Schaltfrequenz arbeiten, robust und im Idealfall auch tauglich für Industrie 4.0 sein. Induktiven oder photoelektrischen Miniatursensoren, die diese Herausforderungen meistern, eröffnen sich vielfältige Einsatzbereiche. lesen Sie mehr >>>

Engineering 4.0 – anwenderorientierte Datenplattformen

In den Entwurfsprozessen des Maschinen- und Anlagenbaus werden immer mehr Softwarewerkzeuge verwendet. Deren datentechnische Vernetzung ist einer der derzeit am meisten untersuchten Hebel für eine effizientere Gestaltung des Engineering-Workflows. Eine Expertenrunde diskutierte im VDMA-Forum der Automatisierungsmesse SPS IPC Drives neue Lösungsansätze. Aktueller Hintergrund: Das „PAiCE“-Forschungsprojekt „INTEGRATE“, das VDMA-Einheitsblatt 66415 „Universelle Anwender-Datenbasis“ [1] und das Datenaustauschformat „AutomationML“. lesen Sie mehr >>>

04.04.2018

Digitalisierung des Energieverteilnetzes

Die aktuellen Herausforderungen, denen die Energiewirtschaft derzeit ausgesetzt ist, erfordern praktisch umsetzbare Lösungen. Eine immer wichtigere Rolle spielt dabei die Digitalisierung der Energienetze. Im Rahmen der vierten Smart-Grid-Fachtagung bei Wago widmete sich eine Expertenrunde diesem Thema. lesen Sie mehr >>>

Füllstandsensoren im Funkmodus

Die drahtlose Inbetriebnahme und Diagnose bietet in der Prozesstechnik neue Möglichkeiten für ein effektives Asset Management. Gleichzeitig werden dadurch zusätzliche Angriffsmöglichkeiten auf die Anlage eröffnet, die es zuverlässig zu schützen gilt. Vega hat sich der Thematik angenommen und stellt optimale Lösungen in seinem Portfolio bereit. lesen Sie mehr >>>

Digitalisierung in der Flüssigkeitsanalyse

Aktuelle Megatrends wirken sich bis in den Bereich der industriellen Messtechnik aus. Dabei stehen die daraus resultierenden höheren Anforderungen dem Wunsch der Anwender nach einer Senkung der Investitions- und Betriebskosten einer Messstelle gegenüber. Diese widersprüchliche Situation kann durch verstärkte Digitalisierung und Standardisierung der Messstelle gelöst werden. Endress+Hauser zeigt anhand von Messstellen der Flüssigkeitsanalyse die Vorteile auf und belegt diese an erfolgreich realisierten Umsetzungen. lesen Sie mehr >>>

Lasttrennschalter mit integrierter Umschalteinrichtung

Schnellumschalteinrichtungen gewährleisten die Energieversorgung in Installationen, die ein Umschalten vom Haupt- zu einem Notstromkreis erfordern, wenn die Stromversorgung ausfällt. Dies sind gewöhnlich komplexe Installationen mit verschiedenen Sensoren, Steuerungen, Schaltern und Benutzeroberflächen, die alle miteinander verdrahtet sind. Mit Truone bringt ABB einen automatischen Netzumschalter auf den Markt, der Trenner und Umschalter in einer einzigen Einheit integriert. Durch die Integration aller Komponenten in einem Gehäuse wird die Installation beschleunigt, einfacher und zuverlässiger. lesen Sie mehr >>>

Mit dem richtigen Antrieb zu besserem Wein

Seit Jahrtausenden wollen Winzer die Verfahren für die Weinherstellung optimieren – von der Ernte über das Abbeeren bis hin zum Pressen und der Vergärung. Für den Geschmack und die Qualität des Weins kommt dem Abbeeren eine wesentliche Bedeutung zu, da Stiele und Stängel der Trauben den Geschmack negativ beeinflussen. Der Kelterstation Reichholzheim der Winzergemeinschaft Franken hilft dabei ein Frequenzumrichter von Danfoss, indem er die Drehzahl der Abbeermaschinen optimal steuert und kontrolliert. lesen Sie mehr >>>

Energiegewinnung bei der Trinkwasseraufbereitung

Die ZV Renninger WV­Gruppe versorgt die Städte Renningen und Rutesheim mit Wasser. In einer Turbinenapplikation im Hochbehälter Mönchsloh gewinnt seit Mitte 2016 ein rückspeisefähiger Frequenzumrichter von ABB Energie für die interne Stromversorgung von Pumpen. lesen Sie mehr >>>

Kabelmesswagen für städtische Mittel- und Niederspannungsnetze

Die Kabelfehlersuche in den Netzwerken der städtischen Energieversorgung ist weitaus schwieriger als auf dem freien Land. Herkömmliche Kabelmesswagensysteme sind meist zu sperrig, um sich flexibel in kleinen Altstadtgassen zu bewegen oder um verbaute Kompaktstationen zu erreichen. Die City-Serie von Megger schafft hier einen neuen Aktionsradius für die Betreiber von städtischen Versorgungsnetzen. lesen Sie mehr >>>

Hybridleitungen für Servoantriebe

Hybridleitungen erfreuen sich in vielen Industriebranchen wachsender Beliebtheit. So kombinieren sie unter anderem Leitungen für Energie, Signale und Daten – gegebenenfalls auch für Druckluft – in einem Mantel. Auch die Automatisierung profitiert von solchen Leitungen, wie unter anderem das Beispiel „Acuro link“ von Hengstler zeigt. Für diese digitale Schnittstelle hat die Lapp-Gruppe zwei Hybridleitungen zur Motor-Feedback-Kommunikation im Sortiment. lesen Sie mehr >>>

Autonomes Fahren: Anforderungen an die Technologie dahinter

Autonomes Fahren wird mit Fahrzeugen assoziiert, die sich ähnlich wie Flugzeuge im Autopilotmodus verhalten, also Lenk-, Blink-, Beschleunigungs- und Bremsmanöver längs sowie quer zur Fahrspur ohne menschliches Eingreifen durchführen. Dies stellt besondere Anforderungen an die einzusetzende Test- und Messtechnik. Mit dem Thema befasste sich eine Expertenrunde anlässlich des Anwender- und Technologiekongresses VIP – Virtuelle Instrumente in der Praxis 2017. lesen Sie mehr >>>