A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Willkommen im Bereich Windenergie

Hier finden Sie die aktuellsten Produktberichte, Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen aus der Branche Windenergie.
Alle Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht Ihnen jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


20.05.2019

Stadtwerke Schwäbisch Hall setzt bei Windpark auf Mittelspannungstechnik von Ormazabal

Noch vor Steinkohle und Atomenergie hatten die Windparks in Deutschland 2018 erneut den zweitgrößten Anteil an der Stromproduktion in Deutschland. Auch in Baden-Württemberg steigt ihre Anzahl kontinuierlich an. Die Stadtwerke Schwäbisch Hall, Vorreiter auf diesem Gebiet, investieren weiter und haben mit der Roten Steige in der Gemeinde Michelfeld einen neuen Windpark ans Netz gebracht. Dort erzeugen heute drei Turbinen mit einer Leistung von jeweils 3,6 MW klimafreundlichen Strom. Möglich macht das die Übergabestation mit Mittelspannungstechnik von Ormazabal. lesen Sie mehr >>>

02.12.2018

Hindernisbefeuerungsleuchten mit eingebauter doppelter Sicherheit

Jedes Gebäude oder bauliches Objekt ab einer bestimmten Höhe muss mit Hindernisbefeuerungsleuchten ausgestattet werden. Hierfür bietet sich die Obstaflash red an, eine Leuchte red medium Typ B oder C. Ihr Vorteil liegt in zwei LED-Schaltkreisen in Redundanz, die für mehr Sicherheit sorgen. Für die einfache Installation oder das Warten kann der Leuchtenkopf geöffnet werden, ohne lose Komponenten. lesen Sie mehr >>>

24.11.2018

Reparaturkit für Rotorblätter

Die Reparaturkits bestehen aus dem Harz Epotec YD 580SP sowie den Härtern Epotec TH 9253 bzw. TH 9254 für schnelle bzw. Standard-Reaktivität. Sie bestechen durch ihre gute Kombination von Verarbeitungseigenschaften und passen zu den meisten Laminatherstellungstechniken unter variierenden Umweltbedingungen. lesen Sie mehr >>>

13.11.2018

Monitoring-Lösungen für Yaw- und Pitchbremsen

Auch in der Windkraft rückt das Monitoring von elektromagnetischen Bremsen immer mehr in den Fokus. Das intelligente Überwachungsmodul Roba-Brake-Checker für Yaw- und Pitchbremsen arbeitet ohne Sensoren. Es erkennt die Bewegung der Ankerscheibe durch die Analyse von Strom sowie Spannung und weiß zu jedem Zeitpunkt, in welchem Zustand sich die Bremse befindet. lesen Sie mehr >>>

26.09.2018

WindEnergy 2018 gestartet

Gestern hat in Hamburg das weltgrößte Treffen der Windenergiebranche, der Global Wind Summit (25.-28. September) begonnen. Welchen Stellenwert die Digitalisierung und Automatisierungstechnik in der Branche hat, zeigen unter anderem die zahlreichen namhaften Automatisierungsunternehmen – von ABB, B&R und Bachmann über Balluff, Beckhoff, Igus und Phoenix Contact bis hin zu Schneider Electric, Weidmüller und Wieland – die sich größtenteils in der Halle B6 der WindEnergy versammeln. Gleichfalls wird demonstriert, dass die Branche den Blick bereits über den Tellerrand der Stromerzeugung hinaus auf zusätzliche Möglichkeiten richtet, zur Dekarbonisierung der gesamten Energiewirtschaft beizutragen. Das wurde auch auf der Eröffnungspressekonferenz unterstrichen. lesen Sie mehr >>>

09.08.2018

Reparaturkit für Rotorblätter

Die Reparaturkits bestehen aus dem Harz Epotec YD 580SP sowie den Härtern Epotec TH 9253 bzw. TH 9254 für schnelle bzw. Standard-Reaktivität. Sie bestechen durch ihre gute Kombination von Verarbeitungseigenschaften und passen zu den meisten Laminatherstellungstechniken unter variierenden Umweltbedingungen. lesen Sie mehr >>>

12.11.2017

Intelligente Automatisierungstechnik für Windenergieanlagen

Mit steigendem Entwicklungsgrad der Energiewende erhöhen sich auch die Anforderungen an die Datenerfassung und ­auswertung. Mit Blick auf die Steuerung bedeutet dies, dass sie immer mehr Daten aus unterschiedlichen Quellen nicht nur verarbeiten, sondern auch strukturieren und sinnvoll miteinander in Verbindung setzen muss. Bachmann Electronic fokussiert deshalb auf smarte Gesamtlösungskonzepte für den entscheidenden Mehrwert. lesen Sie mehr >>>

28.09.2017

Feuchtigkeitsgeschützte Kondensatoren

Durch die spezielle Aluminiumverkapselung sind die Filmkondensatoren sehr gut vor Feuchtigkeit geschützt. Sie eignen sich dementsprechend für den Einsatz in Windenergieanlagen. Die Isolierung ist zudem bei der axialen Bauform noch zusätzlich als Verdrehsicherung ausgeführt, um beim sensiblen Übergang vom Terminal zur Kondensatorfolie die Beanspruchung durch Drehmomente zu minimieren. lesen Sie mehr >>>

28.09.2017

Windenergie: Welche Leitung kann hier widerstehen?

Torsion, Abrieb, Extremtemperaturen: Leitungen in Windenergieanlagen müssen vielen widrigen Umständen widerstehen. Für seine Anlagen setzt die W2E Wind to Energy GmbH auf Kabel und Leitungen von Helukabel. lesen Sie mehr >>>

15.09.2017

Stürmische Husum Wind 2017

Für eine Woche war die Husum Wind wieder das Zuhause der Windbranche. Besucher und rund 700 Aussteller aus 26 Ländern diskutierten über technische Innovationen und politische Rahmenbedingungen, knüpften Kontakte und füllten ihre Auftragsbücher. Wie stark die Nerven und der Zusammenhalt in der Windbranche sind, demonstrierten die Messeteilnehmer während des Orkans „Sebastian“, der Mittwochnachmittag eine Räumung der Hallen 1 – 4 nötig machte. Auf der übrigen Fläche ging das angeregte Networking in diverse Standpartys über, am Donnerstag konnte die Messe wie geplant fortgesetzt werden. lesen Sie mehr >>>

29.08.2017

Husum Wind 2017 – Treffpunkt der deutschen Windindustrie

Vom 12. bis 15. September versammeln sich auf der Husum Wind wieder die Vertreter der Windindustrie, um sich über wichtige nationale Themen sowie über die neuesten Entwicklungen und Produkt­innovationen im deutschen und internationalen Markt auszutauschen. Es werden rund 18 000 Fachbesucher sowie 650 Aussteller aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland erwartet. Sie präsentieren ihre Produkte und Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Der etablierte Treffpunkt im Windland Schleswig-Holstein zieht Fachbesucher und Experten aus allen Branchenbereichen an – nicht umsonst gilt die Messe als das Familientreffen der Branche. lesen Sie mehr >>>

24.08.2017

Schaltanlagen effizient planen

Auf der Husum Wind 2017 stellt die Amperesoft GmbH in Halle 2 am Stand 2E01R ihr erweitertes Portfolio rund um das CAE-System Proplan vor. Mit den beiden neuen Berechnungs-Tools, dem Quotationassistant und dem Temperaturecalculator, können Planer Schaltanlagen jetzt noch effizienter entwickeln. Das Toolsystem kommt bereits in zahlreichen Bereichen der Windenergie, insbesondere im Offshore-Bereich, zum Einsatz. lesen Sie mehr >>>

22.08.2017

Bachmann zeigt in Lösungen für smarte Turbinen

Auf der Husum Wind, dem Treffpunkt der deutschsprachigen Windenergie­bran­che, wird sich vom 12. bis 15. September vier Monate nach der ersten Ausschreibung für Onshore-Windenergie in Deutschland alles um das Thema Kostensenkung drehen. So auch bei Bachmann Electronic am Messestand 5B07. Das Unternehmen nutzt die Husum Wind, um das Konzept der Smart Turbine Automation vorzustellen. lesen Sie mehr >>>

21.08.2017

Robuste Notleuchte für Windenergieanlagen

Die Notleuchte mit Einzelbatterie „podis LED EL“ speziell für den anspruchsvollen Einsatz in Windenergieanlagen zeigt Wieland Electric auf der Husum Wind in Halle 2/A04. Leuchte und Batterie sind dabei jeweils in einem separaten Gehäuse verbaut, wodurch auch bei geringem Platzangebot eine flexible Anbringung möglich ist. lesen Sie mehr >>>

03.07.2017

Überspannungsschutz von Windenergieanlagen

Der Dehnguard DG SE H 1 000 VA FM wurde speziell für den Überspannungsschutz von Windenergieanlagen entwickelt. Er ist für Spannungen bis 1 000 V und Ableitströme bis zu 40 kA (8/20 µs) ausgelegt. Dabei stellt die interne Reihenschaltung aus Varistor und Gas­ableiter sicher, dass der Ableiter bei Spannungen bis 2 200 Vpeak nicht anspricht. lesen Sie mehr >>>

02.06.2017

Überwachungsmodul für Windenergieanlagen

Das steuerungsintegrierte Netzmessungs- und Überwachungsmodul für elektrische Drehstromnetze hebt sich nach Angaben des Herstellers mit seinem Funktionsumfang vom marktüblichen Standard ab. Das GMP232 der neuesten Generation, das sich in die M1-Automatisierungswelt einfügt, bietet zusätzliche Berechnungsverfahren, genaue Frequenzmessung und erweiterte Schutzfunktionen. lesen Sie mehr >>>

05.10.2016

Strategische Partnerschaft für Offshore-Windenergie

ABB und Aibel haben eine strategische Partnerschaft zur Lieferung modernster Integrationslösungen für Offshore-Windanlagen abgeschlossen. ABB wird sich auf ihre bewährte Hochspannungsgleichstrom-Technologie (HGÜ) konzentrieren. Aibel übernimmt die Verantwortung für die schlüsselfertige Entwicklung, Konstruktion, Installation und Inbetriebnahme der Offshore-Plattformen. Bei Design, Konstruktion und Optimierung von Verbindungsleitungen zu Offshore-Windanlagen werden beide Partner zusammenarbeiten. lesen Sie mehr >>>

27.09.2016

Türme in Windenergieanlagen wartungsfrei beleuchten

Um in Windenergieanlagen die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, müssen deren Türme sicher ausgeleuchtet sein. Der Hersteller bietet dazu ein Turmbeleuchtungssystem über wartungsfreie LED-Leuchten an. Die LED-Leuchten werden zentral von einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) gespeist, die im Turmfuß angebracht ist. lesen Sie mehr >>>

20.06.2016

Siemens und Gamesa wollen Windgeschäfte fusionieren

Siemens und Gamesa haben verbindliche Vereinbarungen über den Zusammenschluss des Siemens-Windgeschäfts inklusive Service mit Gamesa unterzeichnet, um einen weltweit führenden Anbieter von Windkraftanlagen zu schaffen. Siemens wird neu ausgegebene Aktien an dem kombinierten Unternehmen erhalten und dann 59 % der Anteile besitzen, während die bestehenden Aktionäre von Gamesa 41 % halten werden. Im Rahmen des Zusammenschlusses leistet Siemens eine Barzahlung in Höhe von 3,75 € pro Aktie, die unmittelbar nach Vollzug der Fusion an die Gamesa-Aktionäre (ohne Siemens) ausgeschüttet werden wird (abzüglich regulärer Dividenden, die bis zur Vollendung des Zusammenschlusses ausgezahlt werden). lesen Sie mehr >>>

25.05.2016

Siemens beliefert schottisches ­Offshore-Projekt

Aus Schottland hat Siemens einen weiteren Auftrag für ein Offshore-Windkraftwerk erhalten: Für das Projekt Beatrice wird das Unternehmen 84 Windturbinen mit einer Leistung von jeweils 7 MW und einem Rotordurchmesser von 154 m liefern, installieren und in Betrieb nehmen. Der Lieferumfang umfasst außerdem die Netzanbindung zum Festland, die Siemens im Konsortium mit dem Kabelhersteller Nexans realisiert. lesen Sie mehr >>>

23.03.2016

Für jede Windenergieanlage die passende Schaltanlage

Seit vielen Jahren ist die Ormazabal GmbH einer der Hauptlieferanten für 20 kV-Mittelspannungsschaltanlagen des Windenergieanlagen-Herstellers Enercon aus Aurich. Um die besonderen Anforderungen für Windenergieanlagen, z.B. eine kompakte Bauweise, optimal zu erfüllen, entwickelt Ormazabal individuelle Lösungen für seinen Partner. So hat das Unternehmen beispielsweise die Bauhöhe der ga2k1lsf angepasst. Die gesamte elektrische Steuerung wurde so optimiert, dass diese in die bestehende Anlage integriert und um 300 mm in der Höhe verringert werden konnte. Der Funktionsumfang blieb dabei vollständig erhalten. lesen Sie mehr >>>

03.11.2015

Intelligente LED-Systemlösung überzeugt Nordex

Bei der Installation, der Wartung oder der Reparatur im Inneren von Windenergieanlagen ist eine optimale Ausleuchtung wichtig. Dabei muss auch diese für die widrigen Umgebungsbedingungen und auf Langlebigkeit ausgelegt sein. In diesem Zusammenhang bietet Weidmüller eine intelligente LED-Systemlösung, die zudem Einsparpotenziale für die Gesamtbetriebskosten einer Windenergieanlage eröffnet. Einer der ersten Anwender ist Nordex. lesen Sie mehr >>>

22.10.2015

Windenergieanlagen sicher ausleuchten

Moderne Elektroinstallationssysteme für Windenergieanlagen müssen nicht nur die Herausforderungen durch die zunehmenden Turmhöhen meistern, sondern auch aktiv zur wirtschaftlichen Herstellung der Anlagen beitragen. Für die Beleuchtung und Energieverteilung im Turm sowie in der Gondel sind Lösungen gefragt, die in allen Projektphasen den Prozessablauf verkürzen und die Arbeit vereinfachen. Wieland Electric stellt mit Podis und Gesis RST innovative Energiebussysteme für Flach- und Rundleitungen bereit, die Vorteile im gesamten Lebenszyklus einer Windenergieanlage bieten. lesen Sie mehr >>>

13.10.2015

Partnerschaftlich in neue WEA-Dimensionen vorstoßen

Komplette Wind­energieanlagen (WEA) der Multi-Megawatt-Klasse für den Onshore-Bereich sind der Entwicklungsschwerpunkt der W2E Wind to Energy GmbH. Dabei finden Neuentwicklungen immer gemeinsam mit einem Partner statt. Deshalb legt das Unternehmen auch großen Wert auf offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Im Bereich der Steuerungstechnik entspricht Bachmann diesem Anspruch. Gleichzeitig werden mit deren Systemlösung alle Anforderungen der Grid Codes erfüllt. lesen Sie mehr >>>

19.08.2015

Schwingungen von Windenergie­anlagen reduzieren

Auch Windenergieanlagen (WEA) haben Stress. Sie sind hohen dynamischen Belastungen ausgesetzt, was starke Vibrationen auslöst. Das kann die Lebensdauer der Komponenten reduzieren und zu unerwünschten Schallemissionen führen. Dementsprechend ist die Konstruktion schwingungsarmer WEA eine große Herausforderung. lesen Sie mehr >>>

07.08.2015

Siemens baut Fabrik für Windenergieanlagen in Cuxhaven

Rund 200 Mio. € investiert Siemens in seine erste Wind-Offshore-Produktionsstätte in Deutschland. Geplant ist eine Fertigung für Maschinenhäuser für Windturbinen der nächsten Generation in Cuxhaven. Die Windenergieanlagen sind für den Einsatz auf dem Meer konzipiert und haben eine Leistung von 7 MW. Für die neue Fabrik in Cuxhaven sollen bis zu 1.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Der Spatenstich soll noch in diesem Jahr erfolgen. Der Produktionsbeginn für die Komponenten ist für Mitte 2017 vorgesehen. lesen Sie mehr >>>

15.05.2015

Sinnvolles Retrofit für Windenergieanlagen

Verfügbarkeiten von Komponenten, erschwerte Servicemöglichkeiten durch intransparente Turbinendaten und Parameter oder auch neue gesetzliche Rahmenbedingungen erfordern häufig Anpassungen der Turbine. Mit einem intelligenten Retrofit kann dabei nicht nur die Lebensdauer verlängert, sondern auch der Ertrag einer Windenergieanlage verbessert werden. lesen Sie mehr >>>

08.01.2015

Hohe Anforderungen an die Antriebstechnik

Zwanzig Jahre oder 175.000 Stunden wartungsfreier Betrieb bei widrigen Umgebungsbedingungen und hoch dynamischen unregelmäßigen Belastungen: Das sind die Anforderungen, die Hersteller von Windenergieanlagen an die Komponenten des Antriebsstrangs stellen. Deshalb gehört die Windtechnik bei den Herstellern hochwertiger Antriebskomponenten und -systeme zu den Königsdisziplinen: Was sich „onshore“ oder „offshore“ bei der Umwandlung von Wind in elektrische Energie bewährt, das ist auch in vielen anderen Branchen gefragt, die hoch belastbare Antriebe benötigen. lesen Sie mehr >>>

27.09.2014

Wegmesssysteme bei regenerativen Energieerzeugern

Was bei elektrischen Verbrauchern der Ruf nach Energieeffizienz ist, bedeutet bei der Stromgewinnung eine ständige Verbesserung der Verfügbarkeit und des Wirkungsgrads von stromerzeugenden Anlagen. Abhängig von der Art der Energieumwandlung gibt es vielfältige Ansätze, um diese Ziele zu erreichen. Oftmals ist dazu der Einsatz intelligenter, zuverlässiger Sensorik und präziser Wegmesstechnik notwendig. lesen Sie mehr >>>

16.09.2014

Globaler Branchentreffpunkt der Windenergie

Die internationale Leitmesse der Windenergie-Branche, Windenergy Hamburg, findet im September erstmals in der Handelsmetropole statt. Vom 23. bis 26. September 2014 wird das Gelände der Hamburg Messe Treffpunkt für Fachleute der Energiewirtschaft aus der ganzen Welt. Zur Premiere werden mehr als 1200 Aussteller aus aller Welt erwartet, die auf rund 65.000 m² Fläche ihre Produkte vorstellen. lesen Sie mehr >>>

12.09.2014

Stromspeicher ermöglicht Nutzung von Windkraft auf Insel vor Alaska

Auf Kodiak Island in Alaska wird ABB eine auf einem Schwungradsystem basierende Netzstabilisierungslösung installieren, und damit den Anteil an erneuerbaren Energien im Mikronetz erhöhen. Auftraggeber ist die Kodiak Electric Association (KEA), eine im Eigentum der Bewohner von Kodiak Island befindliche Energiegenossenschaft. Von der Speichertechnologie mit integriertem Batteriesystem wird auch die lokale Wirtschaft profitieren, da der Ausbau einer zuverlässigen Stromversorgung mit erneuerbaren Energien die Modernisierung des Hafenkransystems ermöglicht. lesen Sie mehr >>>

24.06.2014

Offshore-Windkraft-Anbindung mit HGÜ

Um im Meer liegende Offshore Windparke ans Netz anzubinden, baut Siemens im Auftrag von Tennet TSO für die Nordsee gigantische Konverterplattformen für die Technik der verlustarmen Hochspannungsgleichstromübertragung. lesen Sie mehr >>>

19.05.2014

Siemens liefert 150 Windturbinen für 600-MW-Windkraftwerk Gemini

Für das größte Offshore-Windkraftwerk in den Niederlanden wird Siemens 150 Windenergieanlagen mit einer Leistung von je 4 MW und einem Rotordurchmesser von 130 m liefern. Der Windpark wird 85 km vor der Küste Groningens in der Nordsee entstehen. Mit einer installierten Gesamtleistung von 600 MW wird Gemini jährlich 2,6 TWh Strom liefern. lesen Sie mehr >>>

14.05.2014

Vestas liefert 19 Windenergieanlagen an Windpark Schipkau Nord

Die KGE Windpark Schipkau Nord GmbH & Co. KG hat bei Vestas 19 V112-3.3 MW Windenerieanlagen für Windpark in Brandenburg bestellt, mit einer Option auf acht weitere. Der Windpark ist eines der größten Repowering Projekte Deutschlands. Die Auslieferung der Anlagen ist für die zweite Jahreshälfte 2014 und der Abschluss der Inbetriebnahme für das erste Quartal 2015 geplant. lesen Sie mehr >>>

24.04.2014

Siemens soll Borwin3 ans Netz anbinden

Im Konsortium mit Petrofac wird Siemens als Konsortialführer die komplette Technik zur effizienten Gleichstromübertragung für die Netzanbindung von Borwin3 liefern. Der Konsortialpartner Petrofac mit mehr als 30 Jahren Erfahrung als ein führender Generalunternehmer in der Öl- und Gasbranche verantwortet Bau sowie Offshore-Installation der zugehörigen Plattform. Lieferung und Verlegung der Kabel wurden von Tennet separat ausgeschrieben und gehören daher nicht zum Lieferumfang des Konsortiums. lesen Sie mehr >>>

09.01.2014

Controller für extreme Bedingungen

Der Controller Siplus S7-1500 gewährleistet einen zuverlässigen Betrieb selbst unter extremen medialen Belastungen, wie Feuchtigkeit, aggressive Dämpfe, Salze oder Stäube. Er ist gegen Betauung und Schadgase sowie aggressive und salzhaltige Atmosphäre geschützt und funktioniert in einem erweiterten Temperaturbereich zuverlässig beim Kaltstart sowie im Dauerbetrieb. lesen Sie mehr >>>

16.08.2013

Windenergieanlagen im Smart Grid: Die Automatisierung wächst mit

Der Anteil der Windenergie am Energiemix nimmt stetig zu. Entspre­chend schreitet die Entwicklung von Windenergieanlagen (WEA) voran, um bessere Erträge zu ermöglichen. Auch Automatisie­rungs­technik­anbieter sind bei Weiterentwicklungen gefragt. Dabei müssen sie teilweise über den Tellerrand hinausblicken. lesen Sie mehr >>>

11.06.2013

Windkraftanlagen bis -40 °C sicher bremsen

Die CCV-Version der elektromagnetischen Sicherheitsbremse wurde vom Germanischen Lloyd (GL) für Anwendungen bis -40 °C zertifiziert. Sie basiert auf der Roba-stop-M-Baureihe und bietet geringe Stillstandzeiten sowie hohe Ausfallsicherheit. lesen Sie mehr >>>

03.06.2013

Wartungskonzepte für Windenergieanlagen

Fragten Betreiber von Windenergieanlagen (WEA) in der Vergangenheit beim Service vor allem nach Basisleistungen mit entsprechender Ersatzteilversorgung sowie Wartung und Instand­haltung, hat sich der Bedarf in den letzten zwei Jahren grundlegend gewandelt. Um die individuellen Wünsche in vollem Umfang zu befriedigen, bietet der markenübergreifende Serviceanbieter Availon ein modular aufgebautes Konzept an. lesen Sie mehr >>>

10.05.2013

Überspannungsschutz für Windenergieanlagen

Der Typ-1-Blitzstromableiter MCF für die netzseitige Verbindung mit dem Potentialausgleich bietet zuverlässigen Schutz. Das nach DIN EN 61643-11 geprüfte Gerät ist für eine Nennspannung von 400/690 V sowie für eine maximale Dauerspannung von 440 V ausgelegt. lesen Sie mehr >>>

06.05.2013

Dienstleistungen für die Windenergie

Von der technischen Überwachung bis hin zu Zertifizierungen reicht das Portfolio des technischen Dienstleiters, der damit für Qualität, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit bei der Windenergie sorgt. Das Unternehmen zertifiziert dabei nach allen international relevanten Richtlinien – darunter IEC, EN, GL, TAPS oder BSH. Hersteller erlangen dadurch eine hohe Rechtssicherheit für ihre Anlagen und ein weiteres Qualitätsmerkmal. lesen Sie mehr >>>

14.03.2013

Leistungspaket rund um elektrische Pitchsysteme

Das Leistungspaket SSB Product Care deckt neben der Ersatzteilversorgung für die elektrischen Pitchsysteme des Herstellers auch Reparaturen von defekten Komponenten, die Inbetriebnahme bei Neuanlagen und Schulungen ab. Die Ersatzteile können ab Kundenanfrage binnen 24 Stunden versendet werden. lesen Sie mehr >>>

04.03.2013

Strömungswächter für Windenergieanlagen

Bei Windenergieanlagen kann es durch wechselnde Temperaturen zu Viskositätsänderungen des zur Schmierung eingesetzten Öls kommen. Die nach dem Schwebekörper-Prinzip arbeitenden Strömungswächter der DKM-Serie sind so konstruiert, dass sie auch bei Viskositätsänderungen in einem Bereich von 30 cSt bis 600 cSt die vorgegebenen Durchflussgrenzwerte zuverlässig überwachen. lesen Sie mehr >>>

28.01.2013

Zuverlässige Sensoren für die Windindustrie

Die robusten Positionssensoren Temposonics sind speziell auf die Erfordernisse von Windenergieanlagen zugeschnitten. Sie bestimmen zum Beispiel bei der Pitch Control den Anstellwinkel der Rotorbätter oder werden in der Rotorverriegelung eingesetzt. lesen Sie mehr >>>

08.01.2013

Veranstaltungsreihe der Windallianz

Nach den ersten gemeinsamen Veranstaltungen von Windallianz und dem Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) steht fest: Das Interesse am Thema Automatisierung in der Windindustrie ist so groß, dass die Organisatoren auch in Zukunft entsprechende Veranstaltungen anbieten werden, um einen regelmäßigen Austausch zwischen Materialherstellern, Automatisierungstechnikern, Rotorblattdesignern und -herstellern zu ermöglichen. Außerdem werden Projekte angestrebt, in denen Blatthersteller und Automatisierer enger zusammenarbeiten. lesen Sie mehr >>>

15.11.2012

Die passende Kommunikationsinfrastruktur für Windparks

Hersteller müssen für den Windbereich zuverlässige elektrische Komponenten und Elektronikmodule mit langer Lebensdauer und geringem Wartungsbedarf bereitstellen. Diesem Anspruch entspricht Weidmüller mit all seinen Produkten, die in dieser Branche eingesetzt werden. Das gilt bis hin zu den Komponenten für die Kommuni­kations­infrastruktur, den gemanagten Industrial-Ethernet-Switchen. lesen Sie mehr >>>

08.11.2012

Isolationsüberwachung erhöht die Verfügbarkeit elektrischer Systeme

Bei den Anforderungen an mechanische Komponenten in Windenergieanlagen tritt die Verfügbarkeit immer mehr in den Vordergrund. Im elektrischen System werden jedoch nur selten alle Möglichkeiten ausgenutzt, um die Verfügbarkeit von Windenergieanlagen zu erhöhen. Dabei kann sich die Investition in ein IT-System und ein geeignetes Isolations­überwachungssystem schon beim ersten Schadensfall bezahlt machen. lesen Sie mehr >>>

06.11.2012

Flexible Schaltanlagen für Windenergieanlagen

Mit einer Nabenhöhe von 138 m hat die „EnBW“ in Schopf­loch im Kreis Freudenstadt ihre bislang höchste Windener­gieanlage in Betrieb genommen. Von der Betonage des Funda­ments bis zur Einspeisung der ersten Kilowattstunde vergingen sechs Monate. Bei dem Projekt mit Pilotcharakter für bis zu 400 Windenergieanlagen in Baden-Württemberg haben die verantwortlichen Ingenieure des Energieversorgers auf Schaltanlagen von Ormazabal gesetzt. lesen Sie mehr >>>

08.10.2012

Schmierfettsensor beugt Wälzlagerschaden vor

Durch die Analyse des Fettes im laufenden Betrieb mit dem Schmierfettsensor FAG Greasecheck kann einer Schädigung der Wälzlager zum Beispiel bei Windenergieanlagen rechtzeitig vorgebeugt und von zeit- auf bedarfsgesteuerte Schmierung umgestellt werden. Der Sensorkopf mit einem Durchmesser von 5 mm wird unmittelbar in den Schmierstoff eingebettet. lesen Sie mehr >>>

12.09.2012

Mehr Effizienz vom Turm bis zur Nabe

Der weltweit führende Hersteller für Gehäuse- und Schaltschranktechnik, Rittal, präsentiert auf der Husum Wind Energy 2012 in Halle 2, Stand F19 effiziente Systemlösungen für die Windenergiebranche. Egal ob Onshore oder Offshore, das Unternehmen bietet durch seine standardisierte, modulare Technik für alle Bereiche von Windenergieanlagen – vom Turm über die Gondel bis zur Nabe – passende Gehäuse- und Schaltschranksysteme mit einem hohen Maß an Effizienz. lesen Sie mehr >>>

12.09.2012

Vielseitige Sensoren für Windenergieanlagen

Neben der Windrichtungsnachführung der Gondel durch Azimutantriebe muss bei Windenergieanlagen unter anderem auch der Neigungswinkel der Rotorblätter mittels Pitchregelung überwacht und gegebenenfalls angepasst werden. Die Absolutdrehgeber und die optischen Messsysteme des Herstellers sind den dabei herrschenden schwierigen Umgebungsbedingungen gewachsen. lesen Sie mehr >>>

12.09.2012

Fernzugriff auf das Pitchsystem

Mit der neuen Remote Terminal Software lässt sich der Betrieb des Pitchsystems überwachen. Die einfach zu bedienende, grafische Benutzeroberfläche ermöglicht es aus der Ferne potenzielle Betriebsprobleme im Pitchsystem zu diagnostizieren und korrigierend einzugreifen. lesen Sie mehr >>>

12.09.2012

Windkompetenz in allen Projektphasen

Von den ersten Planungsschritten bis hin zur Realisierung und Wartung von Windenergieanlagen ist SKF ein führender Zulieferer von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und technischem Service für Anlagenhersteller und -betreiber. Dementsprechend steht das Lifecycle-Management von Windenergieanlagen bei dem Messeauftritt des Unternehmens auf der Husum Wind Energy im Fokus. In Halle 2 zeigt SKF auf den Ständen D17 und E11 Lösungen für die kosteneffiziente Produktion alternativer Windenergie. lesen Sie mehr >>>

23.08.2012

Engineering-Methoden zur Prozessoptimierung

Kurze Projektlaufzeiten und baukastenbasierte Entwicklung erfordern es die Engineering-Prozesse zu optimieren. Wie sich Engineering und Instandhaltung inklusive dem Datenmanagement mechatronisch und effizient gestalten lassen, zeigt Eplan auf der Husum Windenergy in Halle 4, Stand A14 anhand des Eplan Engineering Centers und der aktuellen Eplan-Plattform 2.1. Die Mechatronik spielt dabei eine entscheidende Rolle. lesen Sie mehr >>>

23.08.2012

Umfassendes Portfolio für die Windenergie

Auf den Ständen in Halle 2, Stand F18 und Halle 4, Stand D04 der Husum Windenergy präsentiert Eaton dieses Jahr seine Produkte aus den Bereichen Electrical, Hydraulic und Filtration für den Windsektor. Die Produkte von Not-Aus-Schaltern und Leistungsschützen DILH (bis 2 600 A) über Leistungsschaltern und Störlichtbogenschutzanlagen bis hin zu innovativen SF6-freien Mittelspannungsnetzschaltern sorgen zusammen mit dem Know-how der Spezialisten beispielsweise für eine sichere, zuverlässige und kosteneffiziente Flugblattsteuerung sowie die Umwandlung von Windkraft in elektrische Energie. lesen Sie mehr >>>

23.08.2012

Husum Windenergy 2014 schon halb ausgebucht

Noch hat die Husum Windenergy 2012 ihre Pforten nicht mal geöffnet, da meldet der Veranstalter, die Messe Husum & Congress, dass die nächste Veranstaltung 2014 schon zur Hälfte ausgebucht ist. Dieses Jahr erwartet die Messe 1 200 Aussteller und 36  000 Fachbesucher aus rund 90 Ländern auf ihrem 58 000 m² großen Ausstellungsgelände. Das Schaufenster der weltweiten Windenergiebranche ist damit komplett ausgebucht. Um den Ausstellern und Besuchern ein noch besseres Umfeld zu bieten, wurde stark in die Infrastruktur investiert. lesen Sie mehr >>>

23.08.2012

Windenergieanlagen noch effizienter steuern

Die Firma Beckhoff präsentiert auf der Husum Windenergy seine offenen PC- und Ethercat-basierten Automatisierungslösungen. Mit der PC-basierten Automatisierungstechnik steht eine leistungsfähige Steuerung zur Verfügung, die alle Komponenten einer Windenergieanlage, wie Betriebsführung, Pitch-, Generator-, Umrichter- und Bremsensteuerung sowie Condition Monitoring und Parkvernetzung, auf einer Plattform vereint. lesen Sie mehr >>>

23.08.2012

VDMA: Gutes 1. Halbjahr für deutsche Hersteller von Windenergieanlagen

Nach einem deutlichen Wachstum im Vorjahr zeichnet sich auch für das erste Halbjahr 2012 ein stabiler Aufwärtstrend am Heimmarkt der deutschen Windindustrie ab. Das belegen die Zahlen der aktuellen Herstellerbefragung der Deutschen Windguard, die im Auftrag des Bundesverbandes Windenergie e.V. und VDMA Power Systems ermittelt wurden: 414 Windenergieanlagen (WEA) mit zusammen 1 004 MW Leistung wurden neu installiert. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden damit 207 MW oder etwa 26 % mehr aufgestellt. Insgesamt sind Mitte 2012 in Deutschland 22 664 WEA mit einer Gesamtleistung von 30 016 MW installiert. lesen Sie mehr >>>

23.08.2012

Sichere Automation für die Windenergie

Auf der Messe Husum Windenergy 2012 zeigt Pilz Automatisierungslösungen und Dienstleistungen für die Maschinensicherheit von Windenergieanlagen. Ziel ist der nachhaltige Schutz von Mitarbeitern und Investitionen sowie der wirtschaftliche Betrieb von Windenergieanlagen (WEA). In Halle 3, Stand D13 stellt der Sicherheitsspezialist sein umfassendes Dienstleistungsprogramm von der Beratung zu internationalen Normen und Branchenstandards in der Windenergie, über die Risikobeurteilung, die Validierung von Sicherheitsfunktionen sowie die fachliche Begleitung auf dem Weg zur CE-Kennzeichnung für Windenergieanlagen vor. lesen Sie mehr >>>

08.08.2012

Magnetostriktive Sensortechnik statt Wegmesssysteme

Die robusten und präzisen Temposonics-Positionssensoren sind speziell auf die Erfordernisse von Windenergieanlagen zugeschnitten. Die leistungsstarke, integrierte Elektronik liefert ein Ausgangssignal mit hohem Signal-Rausch-Verhältnis. Die Sensoren benötigen auch in einem rauen Umfeld keinerlei Wartung oder Nachkalibrierung, denn sie erfassen Positionen berührungslos und damit verschleißfrei. lesen Sie mehr >>>

03.08.2012

Umfassende Lösungen und Produkte für die Windindustrie

ABB präsentiert auf der Husum Wind in Halle 3, Stand F05 sein Leistungsportfolio im Bereich Windenergie und unterstreicht seine Kompetenz als nachhaltiger, zuverlässiger Partner für alle Kunden in der Windindustrie. Weltweit unterstützt das Unternehmen seine Partner – in allen elektrotechnischen Belangen rund um die Stromerzeugung und -übertragung aus Windenergie. Neben bewährter technischer Zuverlässigkeit werden moderne, energieeffiziente Produkte sowie umfangreichen Support- und Servicemöglichkeiten rund um den Globus geboten. lesen Sie mehr >>>

03.08.2012

Ganzheitliche Lösungen für Windenergieanlagen

Auf der Husum Wind präsentiert Schneider Electric in Halle 1, Stand B15 komplette Lösungen und Systeme für die Anforderungen in der Windenergiebranche. Der Schwerpunkt liegt auf der intelligenten Ortsnetzstation für das Smart Grid und dem Stromschienensystem Canalis KT für die Energieverteilung im Windturm bis 5000 A. Ebenso steht eine neue Lösung für Fernsteuerung und -abrechnung an das Energieversorgungsunternehmen im Fokus, die auf der SPS Modicon M340 basiert. lesen Sie mehr >>>

01.08.2012

Windgeneratoren mit mittlerer Drehzahl

Der teilintegrierte Permanentmagnetgenerator mit mittlerer Drehzahl deckt den Leistungsbereich ab 8 MW ab und stellt eine zuverlässige Lösung für Offshore-Windturbinen im Multimegawatt-Bereich dar. Bei dem modularen Aufbau sind der Generator und das Getriebe über einen Flanschanschluss integriert. Durch die Verwendung separater Antriebsstrang-Komponenten sind die zu hebenden Teile leichter und können für die Wartung demontiert werden. lesen Sie mehr >>>

01.08.2012

Azimutantrieb mit Umrichteroption

Den Azimutantrieb 712TW für Windenergieanlagen gibt es mit Leistungen zwischen 1,5 MW und 3,5 MW. Er bietet ein Nenndrehmoment von 45000 Nm bzw. ein statisches Spitzendrehmoment von 110000 Nm und ist für On- sowie Offshore-Applikationen geeignet. lesen Sie mehr >>>

01.08.2012

Trennklemmen bis DC 1500 V

Für Photovoltaik- und Windenergieanlagen, wo oft höhere Einsatzspannungen gefordert werden als in klassischen Industrieanlagen bieten sich die die Trenn-, Basis- und Durchgangsklemmen der Topjob-S-Serie 2006 an. Die Reihenklemmen sind bis DC 1.500 V gemäß IEC und DC 1.000 V gemäß UL zugelassen und lassen sich dank des integrierten, orangefarbenen Trennhebels ebenso einfach wie sicher bedienen. lesen Sie mehr >>>

01.08.2012

Serienfertigung von Windenergieanlagen

Neue Fertigungsansätze für den Bau von Windenergieanlagen sind notwendig, um den technologischen Vorsprung der Windenergie-Branche auf einem hart umkämpften globalen Markt sicherzustellen und auszubauen. Dabei kommt der Automatisierung von Fertigungsprozessen eine entscheidende Rolle zu. Mit diesem Thema befasst sich die Konferenz Serienfertigung von Windenergieanlagen, die der VDE am 27.-28. November 2012 in Bremen veranstaltet. lesen Sie mehr >>>

24.07.2012

Netz- und Anlagenschutz nach VDE-AR-N 4105

Für Photovoltaik-, Windenergie- und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen gilt als dezentrale Erzeuger die Anwendungsregel VDE-AR-N 4105 Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz. Die aktualisierte technische Regelung soll eine störungsfreie und effiziente Einspeisung der dezen-tralen Erzeugungsanlagen ins Stromnetz ermöglichen. Mit anderen Worten: Die Anwendungsregel soll die Netzstabilität sicherstellen und trotz einer weiter wachsenden Zahl von Erzeugungsanlagen für mehr Versorgungssicherheit sorgen. lesen Sie mehr >>>

11.07.2012

Helmut Mauell baut Leitwarte für Offshore-Windenergie

Kontrollräume bilden die Schnittstelle zwischen Mensch und Prozess. Grundkriterien für eine sichere und fehlerfreie Anlagenbedienung sind Funktion und Ergonomie, sodass darauf bei der Wartengestaltung viel Wert gelegt wird. Dies war auch bei der am Standort Emden entstandenen Leitwarte für Offshore-Windkraftwerke der Fall. Über eine von der Helmut Mauell GmbH entwickelte Grossbildrückprojektionswand lassen sich hier alle relevanten Daten jeder einzelnen Windkraftanlage auf hoher See abrufen. lesen Sie mehr >>>

11.05.2012

Technologiepreis für innovative Windfirmen

Innovative Unternehmen aus der Windbranche können sich ab sofort, bis zum 30. Juni 2012 für den Windallianz Award bewerben. Dieser von der Messe Husum und der Deutschen Messe AG ausgeschriebene Technologiepreis richtet sich an nationale und internationale Unternehmen, die als Hersteller von Gesamtanlagen, Dienstleister oder als Zulieferer von Einzelkomponenten oder Systemlösungen am Wertschöpfungsprozess der Windenergieindustrie beteiligt sind. lesen Sie mehr >>>

11.05.2012

Kurzschlussschutz auf hoher See

Mehr Wind, mehr Strom – und keine genervten Nachbarn: Die Energieversorger treibt es zunehmend aufs offene Meer. Dort errichten sie Offshore-Windparks, die künftig einen beträchtlichen Teil des heimischen Strombedarfs decken sollen. Mittelspannungsschaltanlagen sorgen dafür, dass es bei einem Kurzschluss nicht zum Schlimmsten kommt. lesen Sie mehr >>>

08.05.2012

Kommunikationslösung für virtuelle Kraftwerke

Die Anforderungen an moderne Windparks, sich gegenüber dem Stromnetz als ein einziges traditionelles Kraftwerk zu verhalten, verlangen den Einsatz zentraler Windpark-Controller. Das erfordert eine Kommunikation mit Höchstgeschwindigkeit, wie bei der Kommunikationslösung für intelligente Energienetze Bluecom. lesen Sie mehr >>>

02.05.2012

Schaltanlage für den Turmeinbau

Dank ihrer kompakten Bauweise lässt sich die Schaltanlage CGM.3 durch die Standardtür einer Turmstation einbringen. Das platzsparende Modul verfügt über einen hermetisch versiegelten, wartungsfreien Tank. Der gekapselte Antriebs sorgt für Korrosions- und Klimabeständigkeit. lesen Sie mehr >>>

27.03.2012

Netzanbindung von Offshore-Windparks

Eine entscheidende Hürde für den Ausbau der Offshore-Windkraft sind offene Haftungsfragen zwischen Anlagenbetreibern und Netzgesellschaften. Noch vor der Sommerpause soll hierzu eine gesetzliche Lösung geschaffen werden – im Kern eine angemessene Haftungsteilung zwischen den Betreibern der Übertragungsnetze, den Windparkbetreibern und den Stromkunden. Letztere sollen über eine Umlage an den Risiken beteiligt werden. lesen Sie mehr >>>

21.03.2012

Vibrationssensor für die Windindustrie

Der kompakte Vibrationssensor NVA/NVN ist speziell auf die Einsatzbedingungen in einer Windenergieanlage zugeschnitten. Bestimmte, für das Schwingungsmonitoring wichtige, niederfrequente Frequenzbänder werden digital herausgefiltert. Im jeweiligen Band gemessene Beschleunigungen aufgrund von Vibrationen gibt er als Messsignal – analog oder CANopen – aus. lesen Sie mehr >>>

27.02.2012

Aktuelles Wissen über den Blitzschutz

Bereits zum neunten Mal veranstaltete der Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung (ABB) im VDE die erfolgreiche Blitzschutztagung in Neu-Ulm. Auch in 2011 wurde für die mehr als 200 Teilnehmer wieder gekonnt der Bogen von der Wissenschaft zur Praxis gespannt. lesen Sie mehr >>>

15.02.2012

Lösungen für die dezentrale Automatisierung

Dezentrale und modulare Automatisierungskonzepte sind fester Bestandteil im Maschinen- und Anlagenbau, der Intra- und Airportlogistik, der Gebäudeautomation, in Windenergieanlagen und in Fertigungsprozessen der Automobilindustrie. Diese unterstützt Weidmüller mit modular aufgebauten Kunststoff-Funktionsgehäusen. lesen Sie mehr >>>

11.01.2012

Reihenklemmen für die Windenergie

Damit sich die Investitionen in Windenergieanlagen amortisieren, müssen sie auf lange Sicht störungsfrei und wartungsarm arbeiten. Die Verfügbarkeit hängt dabei auch von der Zuverlässigkeit der eingesetzten Komponenten ab. Federkraftklemmen mit Direktstecktechnik, die auch im Offshore-Windpark Alpha Ventus verbaut sind, dokumentieren ihre Zuverlässigkeit durch Tests und Zulassungen. lesen Sie mehr >>>

22.12.2011

Induktive Outdoor-Sensoren

Die induktiven Sensoren IFRR (Näherungsschalter) und IWRR (Distanz messende Sensoren) erfüllen die Anforderungen der höchsten Korrosivitätskategorie C5-M und sind deshalb bestens geeignet für den Einsatz unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen auf See oder an der Küste, zum Beispiel in Windenergieanlagen. lesen Sie mehr >>>

21.12.2011

Messtechnik als Basis der Energieeffizienz

Energieeffizienz ist derzeit in aller Munde und gilt als „Wunderwaffe“ zur Erreichung der gesetzten Klimaschutzziele der Bundesregierung. Ohne den bisherigen Lebensstandard einzuschränken, können so der Energieverbrauch und damit die CO 2-Emissionen gesenkt werden. Grundvoraussetzung für das Einsparen von Energie ist jedoch, dass man die Ist-Werte kennt. Deswegen ist die Messtechnik einer der Grundpfeiler auf dem Weg zur Energieeffizienz. Das zeigte auch die Podiumsdiskussion auf dem von National Instruments veranstalteten Energy-Technologietag in Frankfurt/Main. lesen Sie mehr >>>

16.12.2011

Spezialleitungen erfordern spezielles Know-how

Leitungen sind die Lebensadern von Maschinen und Anlagen. Da sie ihre Arbeit meist im Hintergrund verrichten, wird ihre Bedeutung für einen zuverlässigen Betrieb oft unterschätzt. Dabei müssen sie häufig besondere Anforderungen, wie Zug- und Reibfestigkeit, Torsion, Temperatur- und Feuerbeständigkeit, erfüllen. Die Herstellung solcher Spezialleitungen erfordert besonderes Know-how, wie die etz-Redation bei einem Besuch der Fertigung von Helukabel in Windsbach erfahren konnte. lesen Sie mehr >>>

12.12.2011

Zustandsüberwachung von Windenergieanlagen

Das zunehmende öffentliche Interesse an erneuerbarer Energie sorgt dafür, dass die Umsätze im Markt für Prüfung und Zustandsüberwachung von Windenergieanlagen von zurzeit 60,7 Mio. US-$ bis 2015 auf 84,3 Mio. US-$ steigen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Frost & Sullivan . lesen Sie mehr >>>

10.11.2011

Höhenwindenergieanlagen für den Katastropheneinsatz

Wird in entlegenen Gebieten elektrische Energie benötigt, kommen häufig Dieselgeneratoren zum Einsatz. Eine Voraussetzung für deren Betrieb ist die zuverlässige Kraftstoffversorgung, die vor allem in Kriegs- und Katastrophengebieten schwierig sein kann. Eine Lösung soll in Zukunft mit Höhenwindenergieanlagen zur Verfügung stehen, die auf einem Fahrzeug montiert eine hohe Flexibilität bieten. lesen Sie mehr >>>

08.11.2011

Effizienteres Condition Monitoring

Die Condition Monitoring Systeme dienen zur Steigerung der Verfügbarkeit und so dem Ertrag von Windkraftanlagen. Die Fehlerfrüherkennung an den überwachten Komponenten führt zur Vermeidung von Großschäden und langen ungeplanten Stillstandszeiten mit oft hohen Folgekosten. lesen Sie mehr >>>

11.05.2011

Austauschbare Windenergie-Generatoren

Die beiden neuen Standardserien DF und PM der Windenergie-Generatoren verbinden eine standardisierte Basiskonstruktion mit kundenspezifischen Anschlüssen für die Netzanbindung. Niedrigere Kosten für die Windenergieanlagen-Hersteller und kürzere Lieferzeiten sind die Folge. lesen Sie mehr >>>

10.05.2011

Azimutantriebe für große Windenergieanlagen

Die Familie der Azimutantriebe für Windenergieanlagen 700T hat Zuwachs bekommen. Die kompakt bauenden Planetengetriebe mit einem Gewicht von 650 kg bzw. 2100 kg und einem Außendurchmesser von 645 mm bzw. 900 mm, verfügen über eine hohe Leistungsdichte, sind robust und wartungsarm. lesen Sie mehr >>>

09.05.2011

Pitchantriebe aus dem Baukasten

Bei den elektrischen Pitchantrieben kommen Asynchronmotoren zum Einsatz, die sich durch ein geringes Trägheitsmoment und hohe Überlastbarkeit im Kurzzeitbetrieb auszeichnen. Damit sind sie geeignet, im unteren Drehzahlbereich die Flügelposition kontinuierlich zu verstellen und bei einer Notfahrt den Flügel schnell in die Fahnenposition zu bewegen. lesen Sie mehr >>>

28.03.2011

Blitzschutz für Windenergieanlagen

Die Kombiableiter der Serie DS250E Typ 1 und 2 schützen Windenergieanlagenanlage vor Blitzschäden. Es gibt sie in verschiedenen Nennspannungen (230 V, 400 V, 690 V). Sie haben eine Blitzstromfestigkeit von 25 kA pro Pol. lesen Sie mehr >>>

23.03.2011

IO-System unterstützt IEC-Fernwirkprotokolle

Der Fernwirkcontroller aus dem Wago-I/O-System unterstützt bereits die standardisierten Fernwirkprotokollen nach IEC 60870-5-101 und IEC 60870-5-104. Ab April kann er auch nach IEC 61850 und IEC 61400-25 kommunizieren. lesen Sie mehr >>>

23.03.2011

Energieeffiziente Grundausleuchtung mit hoher Lebensdauer

Die Fieldpower LED ist einerseits auf effiziente und langlebige Lichtausbeute und andererseits auf robuste Einsätze zugeschnitten. Sie bietet eine energieeffiziente Grundausleuchtung mit hoher Lebensdauer, die schnell und fehlerfrei auf dem Energiebus installiert werden kann. lesen Sie mehr >>>

11.03.2011

Blitzstromableiter für Industrieanlagen

Der Blitzstromableiter Powertrab PWT ist für den Einsatz in IT-Systemen bis AC 690 V, in TT-Systemen bis AC 400 V/690 V und in TN-Systemen bis AC 554/960 V geeignet. Die Blitzstrom-Tragfähigkeit pro Phase von 35 kA (10/350 7s) erfüllt die Anforderungen der Blitzschutzklasse 1 und bietet darüber hinaus Reserven für eine höhere Lebensdauer. lesen Sie mehr >>>

Sicher und wirtschaftlich am Wind

Betreiber von Windenergieanlagen müssen bei der Planung der Anlagen sicherstellen, dass die gewählte Sicherheitslösung im Betrieb auch den geltenden Sicherheitsanforderungen genügt. Neben dem Schutz des Menschen verdient dabei das Thema Anlagensicherheit, wie der Schutz vor Überdrehzahlen von Rotor und Generator, besondere Beachtung. Sichere Drehzahlwächter erfüllen den geforderten Performance Level und tragen aktiv zum Investitionsschutz bei. lesen Sie mehr >>>

Bypass-Technologie erhöht WEA-Effizienz

Ein zuverlässiger Betrieb von Windenergieanlagen hängt maßgeblich von einer reibungslosen Datenkommunikation ab. Fallen ein oder mehrere Netzteilnehmer aus, kann es – je nach Topologie – dazu kommen, dass das komplette Netz nicht mehr zur Verfügung steht. Abhilfe bietet ein optischer Bypass, wie beispielsweise EKS Engel ihn anbietet. lesen Sie mehr >>>

Komplettes Angebot für Windkraftautomation

Für die Windkraftautomatisierung wurden von B&R in den letzten Jahren spezifische Hardware- und Software-Lösungen wie Pitch Control entwickelt. Nun wird das Leistungs­spektrum noch mit einem vollumfänglichen Leittechnik­angebot für das Windparkmanagement vervollständigt. lesen Sie mehr >>>

Offene Engineeringplattform sorgt für effiziente Windenergie

Im vergangenen Jahr konnte Beckhoff seinen Umsatz im Bereich der Windenergie verdoppeln. In den Wachstums­märkten China, Indien und Brasilien hat sich der Spezialist für PC-basierte Steuerungstechnik einen Namen gemacht. Über die Erfolgsfaktoren des Unternehmens und die technischen Neuheiten sprach die etz-Redaktion mit dem Branchenmanager für Windkraft, Dirk Kordtomeikel. lesen Sie mehr >>>

ABB liefert Frequenzumrichter für Offshore-Windpark

Areva hat ABB damit beauftragt Mittelspannungsfrequenzumrichter für Windturbinen zu liefern die in der deutschen Nordsee im Offshore-Windpark Global Tech I zum Einsatz kommen sollen. Die Aufträge haben einen Gesamtwert von über 30 Mio. US-$. Die Umrichter mit einer Nennleistung von über 5 MW werden aus Modulen hergestellt, die auf der IGCT-Technologie basieren (Integrated Gate Commutated Thyristor). lesen Sie mehr >>>

Kompakter Antrieb zum Fernschalten von Windpark-Stationen

Windenergieanlagen größer 100 kW müssen mit der Möglichkeit zur ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung bei Netzüberlastung ausgerüstet sein. Die nachträgliche Automatisierung der Schaltanlagen ermöglicht das modular aufgebaute System „iSwitch“: Standard- oder Kompaktantriebe sorgen dabei für das ferngesteuerte Schalten. lesen Sie mehr >>>

Der passende Antrieb für eine optimale Blattverstellung

Um einen hohen Wirkungsgrad und damit maximale Rentabilität für die Betreiber sicherzustellen, müssen Windenergieanlagen mit innovativer Technologie ausgestattet sein. Hierzu gehört an vorderster Stelle die automatische Blattwinkelverstellung, für die es interessante Lösungen gibt, zum Beispiel mit Linearaktoren. lesen Sie mehr >>>

Komplette Vernetzungslösungen für Windenergieanlagen

Die Vernetzung von Windenergieanlagen stellt besondere Anforderungen an die Datenkommunikation. So müssen die Netzwerkkomponenten hohen Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, Öl, salzhaltiger Luft, Vibrationen oder elektromagnetischen Interferenzen standhalten sowie die einschlägigen Normen und Richtlinien erfüllen. lesen Sie mehr >>>

Fernwirken von dezentralen Energieerzeugungsanlagen

Bei der Überwachung und Steuerung zum Beispiel von dezentralen Photovoltaik-, Windenergie- und Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen werden oft unterschiedliche und zum Teil nicht genormte Datenschnittstellen aus der Welt der Mess- und der Automatisierungstechnik verwendet, die erst auf Datenmodelle und Übertragungsprozeduren der Fernwirk- und Leittechnik umgesetzt werden müssen. Ein kompaktes Protokoll-Gateway ermöglicht eine standardisierte Steuerbarkeit und Diagnose. lesen Sie mehr >>>

Vibrationssichere Elektroinstallation in Windenergieanlagen

Windenergieanlagen stellen besondere Anforderungen an die elektrische Installation – von den Montage- über die Verbindungs- und Kabeltragsysteme bis hin zum Blitz-, Überspannungs- und Brandschutz. Spezialisierte Hersteller bieten Lösungen für die gesamte elektrotechnische Ausstattung aus einer Hand und schaffen somit Vorteile durch aufeinander abgestimmte Komponenten. lesen Sie mehr >>>