A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

15.11.2012

Safety-Produkte für Codesys zertifiziert

Die beiden Geschäftsführer von 3S-Smart Software Solutions: Manfred Werner (links) und Dietmar Hess

Für das IEC 61131-3-konforme, hardwareunabhängige Programmiersystem Codesys gibt es jetzt. Je nach Aufgabenstellung, drei verschiedene Safety-Produkte. Das gaben die beiden Geschäftsführer des Herstellers 3S-Smart Software Solutions, Dipl. Inform. (Univ.) Dieter Hess und Dipl. Inform. (Univ.) Manfred Werner, gestern auf einer Pressekonferenz in München bekannt.

Das 1994 gegründete Unternehmen 3S-Smart Software Solutions beschäftigt weltweit 100 Mitarbeiter im Stammwerk in Kempten und sieben Vertriebsspezialisten in der Niederlassung in Peking. Darüber hinaus ist Codesys über Vertriebspartner in den wichtigsten Zielmärkten in Europa, Amerika und Asien erhältlich. Auch technischer Support und Applikationsunterstützung sind vor Ort verfügbar.
Laut Geschäftsführer Manfred Werner wird der Umsatz in diesem Jahr rund 10,7 Mio. € betragen und damit auf demselben Niveau liegen wie 2011: „Damit haben wir auch geplant. Im ersten Halbjahr war der Umsatz sogar etwas rückläufig. Das hat sich in den letzten Monaten aber ausgeglichen. Von einem Investitionsstopp kann bei unseren Kunden also keine Rede sein. Wir spüren lediglich eine leichte Zurückhaltung.“ 75% seines Umsatzes erwirtschaftet 3S im deutschsprachigen Raum und 90% in Europa „China wächst aber kontinuierlich. Dort sind wir seit drei Jahren vertreten und haben inzwischen 35 Kunden“, so M. Werner.
Inzwischen setzen mehr als 350 Hersteller von programmierbaren Automatisierungskomponenten Codesys in ihren Geräten ein – von der SPS über den Antrieb bis hin zur intelligenten Klemme. Den Endanwendern steht somit ein umfangreicher Pool unterschiedlicher „Codesys-Geräte“ zur Verfügung. Nach 32000 in 2009 und 430000 in 2010 wurden im vergangenen Jahr erstmals mehr als 500000 Lizenzen verkauft. „Rund 33% waren davon für die Version V.3 und 50% für die Version V2.3“, so der Geschäftsführer Dieter Hess.

Drei verschiedene Safety-Lösungen
Schon vor sieben Jahren wurden erste Safety-Produkte von 3S entwickelt. Auf der SPS/IPC/Drives wird das Unternehmen jetzt erstmals seine drei neuen Sicherheitslösungen für Codesys präsentieren. Der TÜV Süd und der TÜV Rheinland haben kürzlich die entsprechenden Produkte für SIL2 und SIL3-Aufgaben nach IEC 61508 zertifiziert. „Wir können unseren Kunden jetzt optimal angepasste Safety-Produkte für alle relevanten Anwendungsbereiche anbieten“, freut sich M. Werner. „Auch wenn es länger gedauert hat als ursprünglich geplant: Jetzt haben wir neben einer zertifizierten SIL3-Lösung für Steuerungshersteller im klassischen Maschinenbau auch ein zertifiziertes Produkt für unsere vielen Partner im Bereich mobiler Maschinen.“

SIL3-tauglich
So vereinfacht das nach SIL3 vom TÜV Rheinland zertifizierte Codesys Safety die Herstellung und Zertifizierung von Sicherheitssteuerungen nach IEC 61508. Das System besteht aus einem speziellen Safety-Laufzeitsystem für zweikanalige Hardware, das für die Ausführung von Sicherheitsapplikationen bis SIL3 nach IEC 61508 und DIN EN ISO 13849-1 PLe, Kategorie 4 geeignet und zertifiziert ist. Es ist mit Hilfe einer Referenz-Implementierung auf unterschiedliche Plattformen portierbar. Anwender können mit Codesys Safety sichere und nicht-sichere Steuerungsapplikationen in einer Oberfläche und innerhalb eines einzigen IEC 61131-3 Projekts programmieren und Daten einfach austauschen.
Die Entwicklungsoberfläche von Codesys Safety integriert sich mit der Installation als Package vollständig im Standard-Programmiersystem. Zu den enthaltenen Komponenten gehören der Safety-FUP-Editor für die Programmierung, PLCopen Safety-Bausteine, Konfiguratoren für Profisafe und FSoE (Fail Safe over Ethercat) sowie eine Versionierung von Projektständen (Pinning). Das TÜV-geprüfte Zertifizierungskonzept mit Testplänen, Integrationshandbuch und Anwenderhandbuch unterstützt Geräte-Hersteller bei der effizienten Zertifizierung von Gesamtsystemen. „Der Zertifizierungsaufwand reduziert sich dadurch für OEM um bis zu 75%“ erläuterte D. Hess.

Die andere SIL3-taugliche Lösung basiert auf der zertifizierten Safety-Klemme EL6900 von Beckhoff. Codesys Safety for Ethercat Safety Module ermöglicht es Anwendern einfache Sicherheitsapplikationen bequem innerhalb des bestehenden Steuerungsnetzwerks zu realisieren. Sie können damit die Sicherheitsfunktionen der Beckhoff-Klemme vollständig mit integrierten Safety-Komponenten in Codesys programmieren. Dazu gehören ein Safety-FUP-Editor, Bibliotheken für die internen Safety-Software-Bausteine des Moduls sowie ein Konfigurator für FSoE (Fail Safe over Ethercat). Aufgrund der Integration im Standard-Programmiersystem ist der Datenaustausch mit der Ethercat-fähigen Standardsteuerung einfach zu realisieren. Die Zertifizierung der Lösung wird momentan beim TÜV Süd vorgenommen und ist für Ende 2012 geplant.

SIL2 für mobile Maschinen
Das vom TÜV Süd gemäß IEC 61508 zertifizierte System zur Entwicklung sicherheitsgerichteter Software und zur Ausführung von Sicherheitsfunktionen, Codesys Safety SIL2, bietet sich in erster Linie für Hersteller von Mobilsteuerungen, wie Spezialfahrzeugen, an. Sie verkürzt nicht nur die Entwicklungszeit einer Sicherheitssteuerung, sondern vereinfacht durch die Vorgaben zum Programmieren die Zertifizierung. Teil des Systems ist das um Sicherheitskonzepte erweiterte Laufzeitsystem. Es führt die sicherheitsgerichtete Funktion aus und besteht aus zertifizierten und nichtzertifizierten Teilen. Geeignete Speicherschutzmechanismen in Codesys Safety SIL2 verhindern Rückwirkungen auf Sicherheitsfunktionen. Das Laufzeitsystem kann auf unterschiedliche Hardware-Plattformen portiert werden. Typischerweise kommt das System auf einer einkanaligen Architektur zum Einsatz und erfüllt die DIN EN ISO 13849-1 PLd Kat2/3. Aufgrund der Qualifikation des Standard-Programmiersystems Codesys für SIL2-Anwendungen werden mit dem gleichen Tool Applikationen für sicherheitsgerichtete und für nicht-sicherheitsgerichtete Applikationen erstellt.