A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

18.10.2013

Konvektionsgekühlte Low-Cost-Netzteile für die Hutschiene

Dipl.-Ing. Peter Runz, Market Development Manager bei TDK-Lambda Germany bei der Vorstellung der DRB-Netzteile

Dipl.-Ing. Peter Runz, Market Development Manager bei TDK-Lambda Germany bei der Vorstellung der DRB-Netzteile

TDK bringt zur SPS IPC Drives eine neue Reihe konvektionsgekühlter Kompaktnetzteile von TDK-Lambda auf den Markt, die sich vor allem an knapp kalkulierte Hutschienen-Anwendungen im unteren Leistungsbereich wendet. Die DRB-Serie kombiniert niedrige Kosten und kompakte Abmessungen mit einem Wirkungsgrad von bis zu 91 %. Da der Verbrauch im Leerlauf je nach Modell nur zwischen <0,3 W und <0,5 W liegt, sind die Netzteile auch für Öko- oder ErP-Designs interessant. Dank ihres zwischen 18 mm und 45 mm schmalen, robusten Kunststoffgehäuses belegen die DRB-Netzteile nur wenig Platz auf der Hutschiene. Sie werden über einen Universaleingang (AC 85 V bis 264 V) versorgt, entsprechen der DIN EN 61000-3-2 (Netz-Rückwirkungen) und sind dank ihrer internationalen Zulassungen weltweit einsetzbar. Zudem verkraften sie für 5 s Überspannungen bis AC 300 V am Eingang. Die Geräte gibt es mit vier verschiedenen Leistungen zwischen 15 W und 100 W bei Nennausgangsspannungen von DC 5 V, 12 V bis 15 V, 24 V und 48 V. Die Nennleistung steht bei Temperaturen zwischen -10 °C und 55 °C in vollem Umfang zur Verfügung, beim 15-W-Modell sogar bis 70 °C. Die typ. Restwelligkeit liegt bei unter 40 mV. Zu den weiteren Eigenschaften zählt eine grüne Betriebs-LED (DC OK), Überstrom- und Überspannungsschutz sowie eine Netz-Überbrückungszeit von 20 ms bei 100 V AC Eingangsspannung und Volllast.

TDK-Lambda Germany GmbH, Tel.: +49-7841/666-0, E-Mail: info.germany@de.tdk-lambda.com