A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

25.11.2013

Füllstandmessung mit Differenzdruck

Die meistgenannten Probleme der konventionellen Füllstandmessung mittels Differenzdruck mit Wirkdruckleitungen oder ölgefüllten Kapillaren sind hohe Gesamtbetriebskosten, Ungenauigkeiten und erhöhte Prozessrisiken durch potenzielle Leckagen. Der Deltabar FMD72 eliminiert diese Probleme, da keine verstopften Wirkdruckleitungen mehr auftreten und die Temperatureinflüsse reduziert sind, ohne dass die Montage kompliziert wird. Das elektronische Differenzdrucksystem besteht aus einem Transmitter und zwei Sensormodulen. Durch den Verzicht auf ­Kapillare oder Impulsleitungen ist die Füllstandmessung zuverlässig, genau und reproduzierbar. Zudem treten keine messtechnischen Probleme durch Vereisung, Verstopfung oder Kondensation mehr auf. Die einfache Montage, kostengünstige Installa­tion und der geringe Aufwand für Wartung/Instandhaltung machen den FMD72 besonders kosteneffizient.
Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG, Tel. 0 76 21/97 50-1, E-Mail: info@de.endress.com