A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Willkommen im Bereich Fachartikel für

Fertigungs- & Maschinenautomation

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen aus dem Themengebiet Fertigungs- & Maschinenautomation.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Offene CNC für Flexibilität und Know-how-Schutz

Die Automatisierungssuite Twincat bietet eine nahtlos in die Standard-Steuerungstechnik integrierte CNC, die über „TcCOM“-Module (Twincat Component Object Model) zudem offen ist für die Integration von kundenspezifischen Lösungen. Die sich daraus für GF Machining Solutions SA, Losone in der Schweiz, ergebenden Vorteile bei einer neuen Generation von Drahterosionsmaschinen – wie Flexibilität, Know-how-Schutz und reduzierter Engineering aufwand – erläutert Orio Sargenti, Head of Platform Engineering, Conformity and Norms bei GF Machining Solutions. lesen Sie mehr >>>

Kleine Sensoren mit großer Leistung

Sensoren sollen immer kleiner werden, aber trotzdem in rauen Umgebungsbedingungen zuverlässige Messergebnisse liefern, große Messabstände bieten, mit hoher Schaltfrequenz arbeiten, robust und im Idealfall auch tauglich für Industrie 4.0 sein. Induktiven oder photoelektrischen Miniatursensoren, die diese Herausforderungen meistern, eröffnen sich vielfältige Einsatzbereiche. lesen Sie mehr >>>

Engineering 4.0 – anwenderorientierte Datenplattformen

In den Entwurfsprozessen des Maschinen- und Anlagenbaus werden immer mehr Softwarewerkzeuge verwendet. Deren datentechnische Vernetzung ist einer der derzeit am meisten untersuchten Hebel für eine effizientere Gestaltung des Engineering-Workflows. Eine Expertenrunde diskutierte im VDMA-Forum der Automatisierungsmesse SPS IPC Drives neue Lösungsansätze. Aktueller Hintergrund: Das „PAiCE“-Forschungsprojekt „INTEGRATE“, das VDMA-Einheitsblatt 66415 „Universelle Anwender-Datenbasis“ [1] und das Datenaustauschformat „AutomationML“. lesen Sie mehr >>>

Flexible Steuerungsarchitektur für die Mietenpflege

Die Bedienung und Steuerung von landwirtschaftlichen Maschinen, die an einen Schlepper angebaut werden, sind häufig noch von konventioneller Verkabelung mit einem unübersichtlichen Kabelbaum geprägt. Dass dies auch einfacher geht, zeigt eine Maschine zur Pflege von Zuckerrübenmieten: Der Entwickler setzt hier auf den Qubus sowie ein Bedien­- und Steuergerät von Graf­ Syteco. lesen Sie mehr >>>

Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Funkkommunikation

In vielen stationären, dezentral gelegenen Anlagen bringen Funklösungen Vorteile und mobile Anwendungen lassen sich oft überhaupt nur per Funk kommunikativ anbinden. Heute hat Funk einen besseren Ruf als noch vor einigen Jahren. Dennoch haben viele Anwender Bedenken, wenn es um die Ausfallsicherheit geht. Tatsächlich findet sich eine Hauptursache für den Ausfall einer kabellosen Kommunikation in den eingesetzten Antennen. Richtig ausgewählt, eingesetzt und montiert helfen sie aber bei der zuverlässigen Kommunikation. lesen Sie mehr >>>

3G-Modems sorgen für zuverlässige Stromversorgung im Oman

Gebirge und Wüsten stellen Energieversorger im Sultanat Oman vor besondere Herausforderungen. Für eine zuverlässige Stromversorgung in den abgelegenen Regionen kommen unter anderem 3G-Modems von Siemens zum Einsatz: Sie sorgen für eine stabile und gesicherte Kommunikation zwischen Umspannwerken und Leitstelle. lesen Sie mehr >>>

PC-based Control automatisiert Werkzeugmagazin

Das von Wassermann Technologie in Zusammenarbeit mit dem Systemintegrator Becker Engineering entwickelte Werkzeug-Terminal (Bild 1) zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise und hohe Flexibilität aus. Einen großen Anteil daran hat die offene und modulare Steuerungstechnik von Beckhoff, mit der sich auch Werkzeugmaschinen mit unterschiedlichen Steuerungssystemen nahtlos anbinden lassen. lesen Sie mehr >>>

Kompakte Spot-Finder-Infrarotkamera

Auf der SPS IPC Drives hat Optris seine neue Xi-Reihe vorgestellt. Sie umfasst zwei autonome Spot-Finder-Infrarotkameramodelle, die jeweils die Vorteile von Infrarotkameras und Infrarotthermometern in sich vereinen. lesen Sie mehr >>>

Präzise, schnell und zuverlässig messen mit Laser-Triangulation

Bei der zunehmenden Automatisierung von Fertigungs- und Prüfprozessen spielen optische Messverfahren eine entscheidende Rolle. So werden mit der Laser-Triangulation produzierte Bauteile vermessen und deren Messpunkte schnell, hochpräzise und sicher aufgenommen. Die Messdaten stehen in der Regel in Echtzeit zur Verfügung und lassen sich somit zur automatischen Korrektur und Regelung direkt im Fertigungsprozess verwenden. lesen Sie mehr >>>

OPC UA und TSN erobern den Shop Floor

Für eine durchgängige Kommunikation innerhalb der Automatisierungspyramide sorgten bislang verschiedene Feldbus- und Industrial-Ethernet-Systeme. Es ist davon auszugehen, dass diese Kommunikationsstandards auf absehbare Zeit auch nicht ganz verschwinden werden. Allerdings bieten der Ethernet-Standard für Time Sensitive Networking (TSN) in Verbindung mit dem plattformunabhängigen Interoperabilitäts-Standard OPC UA (Open Platform Communications – Unified Architecture) nun neue Wege in die Zukunft. lesen Sie mehr >>>

Modulare Sicherheitssteuerung für die flexible Systemanpassung

Flexibel, schnell, einfach – mit diesen Worten lässt sich die neue Sicherheitssteuerung aus dem Hause Fiessler Elektronik kurz beschreiben. Der Hersteller setzt dabei auf eine komplette Eigenentwicklung der Steuerung. So hat man zu jeder Zeit Zugriff auf den kompletten Hard- und Softwarebereich. Daraus ergibt sich eine schnelle Reaktion bei speziellen Kundenwünschen oder Anpassungen. lesen Sie mehr >>>

Schnell und einfach zur Profinet-Schnittstelle

Der Profinet-Device-Chip TPS-1 ist für den universellen Einsatz konzipiert worden – von Profinet-Geräten mit einfachen IO-Funktionen über modulare Komponenten bis zur Verwendung im Bereich der Antriebstechnik. Aufgrund der geringen Leistungsaufnahme, platzsparenden Bauform und des reduzierten Softwareansatzes eignet sich der Baustein insbesondere für Entwicklungen in kleinen geschlossenen Gehäusen mit einer einfachen Softwareintegration. Mit der aktuellen Version 1.5 profitieren Gerätehersteller von neuen Funktionen. lesen Sie mehr >>>

Energieoptimierte Druckluftversorgung

Für produzierende, energieintensive Unternehmen ist die Verbesserung der Energieeffizenz ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Gerade in der Druckluftversorgung sind immer noch sehr hohe Einsparungen zu erreichen. Der folgende Bericht zeigt, dass die Überarbeitung einer Bestandsanlage auch während des laufenden Betriebs einfach möglich ist. lesen Sie mehr >>>

Ventilinseln im digitalen Unternehmen

Ventilinseln sind das pneumatische Pendant zu dezentraler Peripherie in der klassischen Automatisierungstechnik. Die Idee, mehrere pneumatische Ventile auf einer Platte zusammenzufassen und durch die gemeinsame Luftversorgung eine Vielzahl einzelner Schlauchleitungen und -verbinder einzusparen, hatte Festo in den Achtzigerjahren. Seitdem haben sich die Ventilinseln zu vollwertigen IP65-Automatisierungsplattformen entwickelt. Durch den Einsatz der Ertec-Asics von Siemens bieten sie optimale Kommunikationseigenschaften. lesen Sie mehr >>>

Cloud Computing, das inspiriert

Innerhalb kurzer Zeit hat das Unternehmen Exor den Sprung von einem Komponentenhersteller von Bedienterminals zum Komplettanbieter für IoT und Cloud Computing geschafft. Anwender profitieren von kompletter Offenheit sowie Skalierbarkeit und können neue Geschäftsmodelle in Angriff nehmen. Die etz interviewte dazu Olaf Prein, Geschäftsführer der Exor Deutschland GmbH. lesen Sie mehr >>>

IoT-Gateways auf Raspberry-Basis

Über 12 Mio. verkaufte Raspberry-Einplatinencomputer sind ein Argument. Nun ist der Zeitpunkt, an dem die Plattform nicht mehr nur für den Hausgebrauch bestimmt ist. Von Hilscher gibt es den industrietauglichen „netPI RTE 3“, ein Custom-Design, das auf der letzten Version 3 des Raspberry basiert und neben dessen Originalschaltung auch den Industrie-Netzwerkcontroller „netX 51“ beinhaltet. Darüber hinaus kommt die einfachere Version „netPI CORE 3“ Anfang 2018 ohne „netX“. Entstanden sind zwei sofort einsatzbereite IoT-Gateways für Industrie-4.0-Umgebungen. lesen Sie mehr >>>

Portallösung ermöglicht zustandsbasierte Wartung

Die präventive Wartung im Maschinenbau rückt in greifbare Nähe. Mit einem neuen Softwarekonzept ermöglicht es Bachmann Electronic nun, die Datentiefe in der vertikalen Ebene zu steigern. Dabei kann dies ohne nennenswerten Mehraufwand für den Kunden geschehen. lesen Sie mehr >>>

Zukunftssichere Motorfeedback-Systeme

Allgegenwärtige Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau sind Kompaktheit, Effizienz und Leistungsfähigkeit. Das gilt auch in Bezug auf die Antriebstechnik. Mit seinen neuen Motorfeedback-Systemen bietet Kübler Antriebsherstellern eine zukunftssichere und flexible Sensorlösung. Sie basieren auf einer Plattform, die eine Reduktion der Motorvarianten und eine Standardisierung der mechanischen Anbindung ermöglicht sowie eine Vielzahl an elektrischen Schnittstellen abdeckt. lesen Sie mehr >>>

Machine Vision als integraler Bestandteil der Automation

Zur SPS IPC Drives stellt B&R erstmals sein Vision-Konzept vor: Mit einer eigenen Vision-Lösung sollen Automation und Vision-Technologie im Portfolio zusammengeführt werden. Dabei reicht das B&R-Vision-Portfolio von Vision-Sensoren bis hin zu High-End-Smart-Cameras inklusive Beleuchtung und Softwarefunktionen. Die Integration erfolgt im B&R-Engineering-Tool. Dadurch wird der SPS-Programmierer zukünftig mehr Applikationen abdecken können. lesen Sie mehr >>>

Virtuelle, anwendungsorientierte Bedien- und Serviceanleitung

Mittels Augmented Reality will Schneider Electric bei der Maschinenwartung die Effizienz erhöhen und die Kosten senken. Der Augmented Reality Operator Advisor (bisher Vijeo 360) projiziert dabei aktuelle Daten und virtuelle Objekte auf ein Tablet. Über die Einzelheiten der App sprach die etz-Redaktion mit Jürgen Siefert, Vice President Industry D-A-CH von Schneider Electric. lesen Sie mehr >>>

Fernzugriff ermöglicht Zustandsüberwachung in Echtzeit

In der Vergangenheit waren kurze Reaktionszeiten und flexible Fehlersuche in Verbindung mit fundiertem Wissen sowie detaillierter Kenntnis der Anlage die wichtigsten Handwerkszeuge eines Wartungstechnikers. Bei den immer komplexer werdenden Maschinen und Anlagen ist es eine große Herausforderung, die notwendigen Wartungsmaßnahmen effektiv durchzuführen. Mit den von Molex und MB Connect Line gemeinsam entwickelten robusten, sicheren Industrieroutern lässt sich diese bewältigen. lesen Sie mehr >>>

Maschinenbedienung im Wandel

Innovative Bedienkonzepte von Maschinen sind im Zeitalter des Internet of Things (IoT) kritische Erfolgsfaktoren für Maschinenhersteller, ihre Kunden und deren Mitarbeiter. Auch bei der Bedienung von Maschinen ist zunehmend eine situations- und rollenbezogene Darstellung sowohl von Informationen als auch von Bedienelementen gefordert. Human Machine Interfaces entwickeln sich zunehmend in Richtung Human Machine Interaction, also von der einseitigen Eingabe von Befehlen hin zu einer wechselseitigen Kommunikation zwischen dem Anwender und dem System. lesen Sie mehr >>>

Cloud Computing mit unabhängiger Plattform

Im Zusammenhang mit der digitalen Transformation gewinnt das Cloud Computing immer mehr an Bedeutung. Viele Anwender haben dabei die Sorge, sich in Abhängigkeit großer Cloudanbieter zu begeben. Mit der Corvina-Plattform gibt es nun eine skalierbare und offene Lösung, die als komplette Entwicklungsumgebung für das Erstellen und den Betrieb von Geschäftsanwendungen dient. Darüber hinaus steht auch die Hardware-Infrastruktur zur Verfügung – von der leistungsfähigen und offenen Automatisierungsplattform bis zu den Datenservern. lesen Sie mehr >>>

Sicher positionieren – mit nur einem Sensor

Im Rahmen der Maschinenrichtlinie sind Anforderungen formuliert, die gewährleisten sollen, dass alle in Verkehr gebrachten Maschinen und Anlagen sicher sind. Mit der neuen Generation von Positioniersystemen von Pepperl+Fuchs lässt sich der geforderte Level SIL3/PL e erreichen – und das mit nur einem einzigen Sensor. lesen Sie mehr >>>

Mini-Box-Module für maximale Flexibilität

Reduzierter Verkabelungsaufwand, minimaler Platzbedarf, maximale Diagnosemöglichkeiten – das sind entscheidende Argumente für mehr Flexibilität und Effizienz im Maschinen- und Anlagenbau. Ermöglicht wird dies über die One Cable Automation (OCA) von Beckhoff, realisiert über die Einkabellösung Ethercat P bzw. die Hybridvariante mit den Steckverbinderfamilien ECP und ENP. Dirk Bechtel, Produktmanager Feldbussysteme, stellt im Interview unter anderem die IP67-IO-Module für OCA in kompakter Gerätebauweise vor. Welche Vorteile bietet die One Cable Automation als Gesamtkonzept? lesen Sie mehr >>>

Anpassbare Plattform für die HMI-Entwicklung

Für Systemintegratoren und Hersteller (OEM) im Bereich der Laser-Bearbeitung oder Mikrofertigung ist es meist einfach, ein neues Konzept auf einer Demomaschine vorzustellen. Ist dann das Interesse des Kunden geweckt, beginnt der schwierige Prozess: das Konzept unter Zeitdruck in eine robuste Maschinenlösung umzusetzen. Mithilfe von Motion- und CNC-Controller-Technologien, die bereits vom Benutzer anpassbare Entwicklungsplattformen und fortschrittliche Bewegungsoptimierungen bei der Lasersteuerung bieten, lassen sich viele Aufgabenstellungen „out-of-the-box“ lösen. Für den Maschinenhersteller bedeutet das eine verkürzte Zeit bis zur Markteinführung bei gleichzeitig höherer Prozessgenauigkeit. lesen Sie mehr >>>

Cybergefahren für die Smart Factory

In Zeiten der Industrie 4.0 schreitet die Integration von Technologien und Netzwerken im industriellen Umfeld stark voran und Industrieunternehmen werden vermehrt zum potenziellen Ziel von Cyberkriminellen. Durch Schwachstellen in von der Industrie eingesetzter Software und in den Netzwerken sind Angreifer in der Lage, Informationen über Produktionsprozesse zu stehlen oder gar die Produktion lahmzulegen. lesen Sie mehr >>>

IO-Link-Sicherheitskonzept based on Profisafe

An einer exemplarischen Montage- und Prüfanlage demonstrieren SIM Automation und Balluff „Industrie 4.0 in der Praxis“. Dabei geht es um die intelligente Verknüpfung von Standardkomponenten, klassischer wie moderner Transfer- und Handling-Systeme mit leistungsfähiger Kommunikations-, Sicherheits- und Steuerungstechnik. Mit Safety over IO-Link von Balluff hat die Anlage eine einfach installier- und in bestehende Anlagen integrierbare IO-Link-Sicherheitslösung an Bord. Das Konzept baut auf den IO-Link-Standards und Profisafe auf. lesen Sie mehr >>>

Der Industrie 4.0 Maturity Index

Weltweit erkennen immer mehr Unternehmen das große Potenzial von Industrie 4.0. Nicht zuletzt spart eine sich selbst organisierende Produktion hohe Kosten ein; Einzelstücke entstehen zum Preis einer Serienfertigung. Wie die Entwicklung dazu systematisch und bedarfsgerecht vorangetrieben werden kann, zeigt ein Leitfaden für die Praxis. Angewendet wurde er unter anderem bei einem Zulieferer für Automatisierungstechnik. lesen Sie mehr >>>

Radarsensoren öffnen zuverlässig Industrietore

Müssen Hallentore aus logistischen Gründen häufig betätigt werden, empfiehlt sich ein automatisches Öffnungssystem. Wo sich Induktionsschleifen und Optosensoren als nicht praktikabel erwiesen haben, sorgen Radarsensoren inzwischen für eine zuverlässige Bewegungskontrolle und optimierte Öffnungszyklen. lesen Sie mehr >>>