A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Willkommen im Bereich Fachartikel für

Prozess- & Energieautomation

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen aus dem Themengebiet Prozess- & Energieautomation.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


04.04.2018

Digitalisierung des Energieverteilnetzes

Die aktuellen Herausforderungen, denen die Energiewirtschaft derzeit ausgesetzt ist, erfordern praktisch umsetzbare Lösungen. Eine immer wichtigere Rolle spielt dabei die Digitalisierung der Energienetze. Im Rahmen der vierten Smart-Grid-Fachtagung bei Wago widmete sich eine Expertenrunde diesem Thema. lesen Sie mehr >>>

Füllstandsensoren im Funkmodus

Die drahtlose Inbetriebnahme und Diagnose bietet in der Prozesstechnik neue Möglichkeiten für ein effektives Asset Management. Gleichzeitig werden dadurch zusätzliche Angriffsmöglichkeiten auf die Anlage eröffnet, die es zuverlässig zu schützen gilt. Vega hat sich der Thematik angenommen und stellt optimale Lösungen in seinem Portfolio bereit. lesen Sie mehr >>>

Digitalisierung in der Flüssigkeitsanalyse

Aktuelle Megatrends wirken sich bis in den Bereich der industriellen Messtechnik aus. Dabei stehen die daraus resultierenden höheren Anforderungen dem Wunsch der Anwender nach einer Senkung der Investitions- und Betriebskosten einer Messstelle gegenüber. Diese widersprüchliche Situation kann durch verstärkte Digitalisierung und Standardisierung der Messstelle gelöst werden. Endress+Hauser zeigt anhand von Messstellen der Flüssigkeitsanalyse die Vorteile auf und belegt diese an erfolgreich realisierten Umsetzungen. lesen Sie mehr >>>

Moderne Leittechnik im Cholfirst-Tunnel

Auf Tunnelstrecken werden Verkehrszeichen dynamisch gesteuert, damit der Verkehr sicher und störungsfrei fließt. Im und um den Cholfirst-Tunnel im schweizerischen Schaffhausen sorgen einfach handhabbare Managed Switches von Phoenix Contact dafür, dass die notwendigen Daten zuverlässig zwischen den Verkehrseinrichtungen und der Leittechnik übertragen werden. lesen Sie mehr >>>

Schutz- und Messtechnik für eine sichere Energieversorgung

Um die Energieversorgung der 1966 gegründeten Universität Konstanz auf einem hohen technischen Niveau zu halten, wurde diese mit umfangreicher Schutz- und Messtechnik, unter anderem von Kries-Elektrotechnik, ausgestattet. lesen Sie mehr >>>

Mehr als ein Energiemanagement

Inzwischen erfassen viele Unternehmen ihre Energiedaten – und meist bleibt es dabei. Damit lassen sie zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt. Wer Daten aus vorhandenen Unternehmenssystemen in das Energiemanagementsystem integriert, erhält wichtige Kennzahlen sowie vielfältige Informationen zu seinem Produktionssystem und -prozess. Zudem erfüllt er die ISO 50003. Ein solches System lässt sich mit relativ geringem Aufwand umsetzen. lesen Sie mehr >>>

Strommessung in die Niederspannungsverteilung integriert

Stetig steigende Kosten für Energie sowie normative und gesetzliche Vorgaben führen dazu, dass in vielen Industriebetrieben Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz realisiert werden müssen. Grundlegende Voraussetzung für eine steigende Energieeffizienz ist aber die Kenntnis genauer Verbrauchswerte. Für elektrische Energieverbräuche eignen sich zur Messung Stromwandler, die direkt in die Abgänge der Niederspannungsverteilung integriert werden. lesen Sie mehr >>>

Leistungspreis senken – Stromkosten optimieren

In der Regel werden Unternehmen mit hohem Stromverbrauch von den Energieversorgungsunternehmen als Sondervertragskunden geführt und unterliegen der Leistungsmessung, die den Stromverbrauch in 15-minütigen Zeitfenstern erfasst. Die Netzentgelte, die sie bezahlen müssen, richten sich nach dem Hochlastzeitfenster sowie den Lastspitzen. Durch den Einsatz von Energiespeichern lassen sich Lastspitzen reduzieren und damit Stromkosten senken. lesen Sie mehr >>>

Systematisches Datenhandling in der Stromverteilung

Industrie 4.0 und das Internet of Things (IoT) sind zentrale Pfeiler vieler Digitalisierungsstrategien in Unternehmen. Mit einer bloßen Vernetzung von Geräten ist es dabei natürlich nicht getan. Um nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu schaffen, ist es wichtig, die anfallenden Datenströme zu analysieren und in Abhängigkeiten zueinander zu bringen. Dabei ist auch die Stromverteilung und das Powermanagement zu berücksichtigen. lesen Sie mehr >>>

Das Reinheitsgebot gilt auch für Strom

Die Badische Staatsbrauerei Rothaus ist eine der modernsten Brauereien Deutschlands. Die flexible Produktion verbraucht im Vergleich zu anderen Brauereien deutlich weniger Energie. Der verstärkte Einsatz von elektronisch geregelten Antrieben verursachte allerdings Netzrückwirkungen mit starken Oberschwingungen, die zu unbefriedigenden Betriebsleistungen und Störungen der Anlagen führten. Die Power-Quality-Spezialisten von Frako stabilisierten die Qualität der Stromversorgung und implementierten von der Blindleistungs-Kompensation bis zu Aktivfiltern ein ganzes Portfolio an maßgeschneiderter Technik. lesen Sie mehr >>>

Vom Sensor in die Cloud – durchgängige Lösung für die Prozessindustrie

Automatisierungskonzepte für den Maschinenbau und die Prozesstechnik haben sich in den letzten Jahren immer mehr angenähert. Das Unternehmen Beckhoff – in der Maschinenautomation bestens etabliert – erweitert sein Produktportfolio nun um das Segment für die Prozesstechnik, indem die besonderen Anforderungen dieser Branche berücksichtigt werden. Die neuen Aktivitäten erläutert Benjamin Bruns, Branchenmanager für die Prozessindustrie des Unternehmens (Bild 1), im Gespräch mit der etz. lesen Sie mehr >>>

Überwachung der Netzqualität schützt elektrische Antriebe

Dass Oberschwingungen oder Transienten empfindliche elektronische Geräte stören bzw. zerstören können, ist bekannt. Derartige Phänomene gefährden aber auch große Antriebe. Deshalb sollten Betreiber ihre Netzqualität im Blick behalten. Dank Fernüberwachung können dies sogar externe Dienstleister übernehmen, die sie automatisch informieren, wenn die Anlage gefährdet ist. lesen Sie mehr >>>

Überfüllsicherungen nach WHG

Betreiber und Planer von Anlagen mit Überfüllsicherungen nach WHG sind durch Inkrafttreten der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen („AwSV“) im August 2017 von einigen Änderungen betroffen. Endress+Hauser liefert Produkte, Dienstleistungen und Lösungen, mit denen Überfüllsicherungen effizient betrieben können. lesen Sie mehr >>>

Dynamik elektrischer Energieerzeugung und Reglerentwurf im Labormaßstab

Um eine stabile Netzfrequenz und -spannung bei variablen Lasten zu gewährleisten, muss die elektrische Energieerzeugung regelbar sein. Dieses Standardproblem steht im Zuge der Energiewende vor neuen Herausforderungen, da nun auch dargebotsabhängige Erzeuger, wie Windenergieparks, an der Bereitstellung von Regelleistung teilnehmen sollen. Forscher an der TU Hamburg haben einen Laboraufbau einer Energieerzeugungsanlage konzipiert, die über eine SPS mithilfe von Matlab/Simulink regelbar ist. Mit dieser Alternative zu einer rein simulatorischen Entwicklung lassen sich unterschiedliche prototypische Regelungsfunktionen ohne Hardwareänderungen schnell realisieren. lesen Sie mehr >>>

Neue Absatzwege für dezentral erzeugten Strom

Regenerativ und dezentral erzeugte Energien stehen auf den Märkten unter wachsendem Preisdruck. Mit neuen Vertriebsstrategien, wie Mieterstrommodellen, rechnen sie sich aber weiterhin – sowohl für die Investoren als auch für die Abnehmer. Die Stadtwerke Konstanz haben 2016 vier vollständig EnWG-konforme und weitgehend automatisierte Mieterstromprojekte in zwölf Mehrfamilienhäusern auf Basis intelligenter Messsysteme erfolgreich umgesetzt. Die Gateways liefert die Firma Theben, als Messdienstleister wurde das Saarbrücker Unternehmen „co.met“ beauftragt. lesen Sie mehr >>>

Vernetzung und Ortung bis in den Ex-Bereich

Die Lufthansa Industry Solutions GmbH & Co. KG unterstützt Unternehmen von der Logistik- bis zur Automotive-Branche mit IT-Lösungen und Services auf dem Weg der digitalen Transformation. Eine wichtige Rolle spielen dabei Themen, wie die Echtzeit-Lokalisierung und ein effizientes, vernetztes Asset Management. Eine optimale Lösung, die sich auch für große Werksgelände und explosionsgefährdete Bereiche eignet, fanden die Dienstleister bei Ecom Instruments. lesen Sie mehr >>>

Kompaktes Messsystem zur dezentralen Energieerfassung

Unnützer Verbrauch, Leckagen, schlechte Wirkungs- und Nutzungsgrade treiben in Industrieanlagen, Wohn-, Büro- und Gewerbebauten die Energiekosten in die Höhe. Deshalb wächst die Nachfrage nach schlanken Messeinheiten zur detaillierten Erfassung aller angeschlossenen Verbraucher. Für die exakte Ermittlung des Energieverbrauchs steht jetzt mit Energysens von Gossen Metrawatt ein neues modulares Sensorsystem zur Verfügung lesen Sie mehr >>>

Energiemessung im Gewächshaus in der Antarktis

Wenn man unter den extremen Bedingungen im Weltall Gemüse anbauen will, muss man den Energiebedarf dafür genau kalkulieren. Darauf sollen Tests vorbereiten, die ab Dezember 2017 mit einem Gewächshaus in der Antarktis stattfinden. Die Energiemesslösung Diris Digiware von Socomec erfasst dann den Energieverbrauch aller Gewächshaussysteme, damit dieser im Hinblick auf künftige Weltraummissionen optimiert werden kann. lesen Sie mehr >>>

Blaue Klemmen als Remote-IO-System

Die Eintrittskarte für Automatisierungskomponenten in die Prozessindustrie ist der Explosionsschutz. Erst wenn Komponenten wie IO-Klemmen für den direkten Feldgeräteanschluss eigensicher sind, können damit viele Anwendungsfelder in der chemischen Industrie, in Öl- und Gasanlagen sowie im Bergbau bedient werden. Auf der Hannover Messe stellten gleich zwei führende Anbieter von IP20IO-Modulen neue Produkte für Ex-Zonen vor. lesen Sie mehr >>>

MES-Software schöpft die Produktionskapazität voll aus

Als Hersteller einiger der weltweit beliebtesten Craft-Biersorten, wie „Fat Tire“ und einer Vielzahl weiterer beliebter Indian Pale Ales (IPA) sowie Pils-, Weizen- und Ale-Sorten (Bild 1), erfüllen die Braumeister der New Belgium Brewing Co. den Wunsch vieler Biertrinker weltweit nach köstlichen amerikanischen Premiumbieren. Um sicherzustellen, dass die kritischen Bierliebhaber und Fans des Unternehmens nur Produkte höchster Qualität erhalten, hat man bei New Belgium im Laufe der letzten fünf Jahre verschiedene Bereiche der Produktion automatisiert, um sowohl die Brauprozesse als auch die Abfüll- und Verpackungsanlagen am Standort in Nord-Colorado zu optimieren. lesen Sie mehr >>>

Trennverstärker mit Busanbindung

In größeren Anlagen werden die Feldsignale oft über eine zusätzliche Interface- und die IO-Ebene an die Steuerung oder das Leitsystem übertragen. Dieser Ansatz erfordert einen hohen Verdrahtungsaufwand und Platzbedarf. Mit der Trennverstärker-Familie Mini Analog Pro steht nun eine wirtschaftliche Lösung zur Verfügung, die zudem die Vorteile der galvanischen Trennung mit dem Nutzen der digitalen Kommunikation kombiniert. lesen Sie mehr >>>

Transparenz in der Textilproduktion

Auf Basis des Controllers PFC200 wurde ein leicht einsetzbares Energiemanagement zur Serienreife gebracht. Die Lösung macht es einfach, alle in einer Produktion relevanten Daten zu messen, über das Wago- I/O-System zu sammeln und dann im Controller gebündelt auswerten zu lassen. Die Messdatenerfassung entwickelt sich so zu einem wichtigen Werkzeug bei der energetischen Optimierung von Betrieben – was der Wirkwarenhersteller Georg + Otto Friedrich im hessischen Groß-Zimmern belegt. lesen Sie mehr >>>

Teamwork bei Transformatorstationen

Als einer der führenden Lösungsanbieter für Mittelspannungstechnik legt Ormazabal bei seinen Transformatoren besonderen Wert auf die verlässliche Liefertreue und hohe Qualität. Dies schätzt auch die Elektrotechnik Eimers GmbH, die seit vielen Jahren und bei zahlreichen Projekten Komponenten von Ormazabal einsetzt. Aktuell haben die Unternehmen gemeinsam mehr als 20 Transformatorstationen für die Stadtwerke Dinslaken realisiert. lesen Sie mehr >>>

Effizienter Einstieg in das Energiemanagement

Bereits 2011 kam eine vom deutschen Umweltbundesamt geförderte Studie kam zu dem Schluss, dass insbesondere bei elektrischen Antrieben und den von ihnen angetriebenen Aggregaten ein großes Stromeinsparpotenzial steckt. Doch trotz der Einsparmöglichkeiten und öffentlichen Förderprogramme haben viele Unternehmen Hemmungen, das Thema Energieeffizienz gezielt und strukturiert anzugehen. Mit einer integrierten und skalierbaren Lösung von der Maschinen- bis zur Managementebene will Siemens den Einstieg in ein effizientes Energiemanagement erleichtern. lesen Sie mehr >>>

Energiemanagement für die Messwandler-Produktion

Die MBS AG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Niederspannungswandlern und Messumformern. Produkte des Unternehmens kommen zum Beispiel im Maschinen- und Anlagenbau, in der regenerativen Stromerzeugung und im Schiffsbau zum Einsatz. Am Stammsitz in Sulzbach-Laufen hat MBS jetzt ein Energiemanagement-System von PQ Plus installiert – die Spitzenlastoptimierung der eigenen Fertigung ist eines der Ziele. lesen Sie mehr >>>

Robuste Steuerungstechnik für intelligente Energiespeicherlösungen

Ein zuverlässiger Betrieb von Netzen, die aus bis zu 100 % erneuerbaren Energiequellen gespeist werden, gehört zu den großen Zielen im Zusammenhang mit der Energiewende. Diesem hat sich auch Younicos, Anbieter intelligenter Netz- und Energiespeicherlösungen auf Basis von Batterietechnologie, verschrieben. Neben entsprechender Batterietechnologie spielt intelligente Software dabei eine wichtige Rolle. Und nicht zuletzt auch robuste und modulare Steuerungstechnik, wie sie Bachmann mit dem M1-System anbietet. lesen Sie mehr >>>

Intelligentes Verteilnetzmanagement für die Mittelspannung

Aufgrund der zunehmenden Dezentralisierung des Energiesystems haben sich viele Verteilnetze in Einsammelnetze gewandelt. So wurden in den letzten zehn Jahren in Deutschland mehr als 70 GW Erzeugungsleistung auf Basis erneuerbarer Energien installiert. Ein Großteil dieser dezentralen Erzeugungsanlagen ist an die Mittel- und Niederspannungsnetze angeschlossen worden, sodass insbesondere Verteilnetzbetreiber vor neuen Herausforderungen stehen. Automatisierungstechnik kann hier zur Netzstabilität beitragen. lesen Sie mehr >>>

Leitsystemmigration mit innovativem Bedienkonzept

Bei Domo Caproleuna steuert jetzt ein 800xA-System von ABB die Produktion von Hydroxylammoniumsulfat (HAS). Dabei kommt das zukunftsweisende Bedienkonzept des „High Performance HMI (Human Machine Interface)“ auf den innovativen Extended Operator Workplace (EOW) zum Einsatz. Bis 2020 sollen Automatisierungssysteme dieser Art für vier weitere Produktionsanlagen eingeführt werden. lesen Sie mehr >>>

Effiziente Messtechnik in Verteilnetzen

Während Mittel- und Hochspannungsnetze messtechnisch gut erfasst sind, weiß man im Bereich der Niederspannung recht wenig über Lastflüsse und besondere Ereignisse, wie kurzzeitige Spannungsschwankungen. Diese Informationen werden jedoch durch den Photovoltaik-Boom der letzten Jahre und die städtische Nachverdichtung immer wichtiger. In Erlangen entwickeln die Stadtwerke zusammen mit der dortigen Universität eine Methode, die mit einem Minimum an Messdaten ein möglichst genaues Bild des städtischen Netzes liefert. Die Messtechnik stellt dabei nebenbei viele Zusatzinformationen bereit, die bares Geld wert sind. lesen Sie mehr >>>

Funkbasierte Energie­datenübertragung in der Glasindustrie

Zur Herstellung von Glas bedarf es einer großen Menge an Energie. Daher erfasst die NSG Group den Verbrauch im Gladbecker Werk genau, um aus den ausgewerteten Daten Einsparpotenziale abzuleiten. Das Funksystem Radioline von Phoenix Contact unterstützt hier bei der Datenaufnahme und leistet somit einen Beitrag zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit. lesen Sie mehr >>>