A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo
BA-Banner

Willkommen im Bereich Fachartikel der

Antriebs- & Schalttechnik

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen aus dem Themengebiet Antriebs- & Schalttechnik.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Aktives Energiemanagement für elektrische Antriebe

Absicherung von elektrischen Antrieben gegen Spannungsschwankungen oder Netzunterbrechungen, Reduzierung von Lastspitzen oder die netzunabhängige Nutzung generatorischer Energie: Die Anforderungen und Rahmenbedingungen, denen sich Maschinennutzer aus jeder Branche stellen müssen, können unterschiedlicher kaum sein. Ähnlich unterschiedlich – teils sehr komplex und entsprechend teuer – fallen die verfügbaren Hilfen aus. Mit ihrem breit aufgestellten und flexiblen Produktportfolio liefert die Michael Koch GmbH technisch und wirtschaftlich passende Lösungen für beinahe alle Fälle. Vor allem die Geräte, die ein aktives Energiemanagement ermöglichen, sorgen dafür, dass die elektrischen Antriebe und die gesamte Peripherie einer Maschine oder Anlage zuverlässig funktionieren. lesen Sie mehr >>>

Einfacher Retrofit für Leistungsschalter

Für die Stadtwerke Hammelburg hat ABB ein Retrofit-Kit entwickelt, mit dem sich in die Jahre gekommene Kompaktleistungsschalter der Baureihe NZM schnell und einfach ersetzen lassen. Hauptbestandteil des zertifizierten Kits ist der Kompaktleistungsschalter Tmax T7. lesen Sie mehr >>>

Intelligente Sicherheit für die Antriebstechnik

Heutzutage ist der Zugriff auf Echtzeitdaten von Systemen zur Maschinensicherheit so einfach wie noch nie. Offene, standardisierte Netzwerke ermöglichen eine Vernetzung von Sicherheits- und anderen Systemen. Die darüber gesammelten Daten bieten weit mehr Potenzial als „nur“ die Minimierung des Verletzungsrisikos von Arbeitskräften. Intelligente Funktionen ermöglichen herstellenden Unternehmen eine effizientere Produktion, eine höhere Produktqualität und einen reaktionsfähigeren Betrieb. lesen Sie mehr >>>

Der Industrie-4.0-Antrieb

Die Kernkomponente Antrieb durchläuft ganz unterschiedliche Wertschöpfungsprozesse: von der Planung und Herstellung über die Integration in Maschinen bis hin zur Inbetriebnahme und schließlich der Nutzung im Produktionsprozess. Elektrische Antriebe machen im Verbund mit Sensoren und IT-Lösungen ein Umdenken von Aktoren möglich. Somit stellen sie Initiatoren von Industrie 4.0 (I4.0) dar. Die Antriebstechnik sieht sich daher in der aktiven Rolle, die Gestaltung des künftigen Industrieprodukts Antrieb 4.0 voranzutreiben. lesen Sie mehr >>>

Servoregler mit Advanced Safety

Sichere Antriebsfunktionen nach DIN EN 61800-5-2 sind Teil der funktionalen Sicherheit und haben als produktivitätssteigernde Maßnahmen mittlerweile in vielen Produkten und Applikationen Einzug gehalten. Sie schützen nicht nur Personen, sondern auch Maschinen und Einrichtungen. Panasonic hat in seine Servoantriebsregler die zwölf gängigsten Sicherheitsfunktionen sowie neun sichere Ein-/Ausgänge integriert. Eine Vollversion mit insgesamt 17 Sicherheitsfunktionen (und ebenfalls neun sicheren Ein-/Ausgängen) folgt im Laufe dieses Jahres. lesen Sie mehr >>>

Kollaborierende Roboter im Spiegel der funktionalen Sicherheit

Mit dem Einzug von kollaborierenden Robotern und vernetzten Anlagen in die industrielle Produktion werden auch die Anforderungen an die funktionale Sicherheit komplexer. Funktional sichere Automatisierungskomponenten können maßgeblich dazu beitragen, diese zu erfüllen. Wie dies in der Praxis aussieht, zeigen zum Beispiel die Kraft- und Momentenüberwachung in Robotern sowie Sicherheitsmodule in Servosystemen. lesen Sie mehr >>>

Mehr Effizienz und Produktivität durch „Safety on Board“

Müssen sich Bediener prozessbedingt innerhalb einer Maschine aufhalten, sind die Maschinenbauer verpflichtet, die besonderen Sicherheitsvorkehrungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG oder die jeweiligen regionalen Normen zu erfüllen. Intelligente und direkt in den Antrieb integrierte Sicherheitsfunktionen erleichtern nicht nur die gesetzeskonforme Umsetzung, sondern können auch einen echten Wettbewerbsvorteil schaffen. Mit seinen antriebsintegrierten Sicherheitsfunktionen ebnet Bosch Rexroth den Weg für einen wirtschaftlichen Schutz von Mensch und Maschine auf hohem Niveau sowie die Steigerung von Produktivität, Arbeitsergonomie und Effizienz im Engineering. lesen Sie mehr >>>

Servos mit offener Netzwerkanbindung

Die Funktionalität „Servo Open Network“ ermöglicht es, die wechselnden internationalen Leistungsanforderungen moderner High-End-Maschinen im Bereich Motion/Control mit nur einer Lösung zu erfüllen. Mitsubishi Electric hat die Verstärkerserie Melservo MR-J4 mit einer offenen Netzwerkanbindung ausgestattet. Die weltweit einsatzfähige und leistungsstarke Antriebslösung lässt sich dadurch mühelos für CC-Link IE Field, Profinet, Ethercat sowie Ethernet/IP einrichten. lesen Sie mehr >>>

Smarte Servoachse für flexible Produktion

Für die Fertigung und die Intralogistik sind skalierbare Antriebslösungen gefragt. Mit der Kombination aus Servo-Inverter i950, Synchronmotor m850 und Planetengetriebe g700 steht eine solche nun zur Verfügung, die einfach zu handhaben ist und eine wirtschaftliche Produktion bis hin zur Losgröße 1 ermöglicht. lesen Sie mehr >>>

Der Realität ganz nah

Förderstrecken in großen Intralogistik-Anlagen wie Paketzentren oder der Gepäckabfertigung von Flughäfen erstrecken sich oft über mehrere Kilometer. In solchen komplexen Anlagen sorgen Hunderte von Getriebemotoren für Bewegung. Um genauere Erkenntnisse über das Betriebsverhalten sowie die Steuerung der Antriebstechnik in solchen Applikationen zu gewinnen und neue Produkte und Technologien zu testen, hat Getriebebau Nord am Standort Bargteheide ein spezielles Testfeld eingerichtet. lesen Sie mehr >>>

Dezentrale Servoantriebe für modulare Maschinenkonzepte

Schaltschrankplatz minimieren und das Maschinendesign optimieren stehen ganz oben auf der Wunschliste der Maschinenbauer. Beides unterstützt in idealer Weise das dezentrale Servoantriebssystem AMP8000. Hierfür wurde der Servoantrieb auf kompakte Weise direkt in den Servomotor integriert. So verlagert sich die Leistungselektronik in die Maschine, was den Platzbedarf im Schaltschrank auf nur ein einziges Koppelmodul reduziert. Zusätzlich optimieren dezentrale Verteilermodule und die durchgängige Ethercat-P-Verkabelung das modulare Maschinendesign. lesen Sie mehr >>>

Wo sich Stillstand rechnet

Gerade im Zusammenspiel mit hydraulischen Pumpen bieten intelligente Servoverstärker mit passenden Servomotoren erhebliche Vorteile. So lässt sich damit beispielsweise die Leistungsbilanz von Spritzgussmaschinen und Pressen nachweislich verbessern. Eine intelligente, im Servoumrichter integrierte Regelung stellt den erforderlichen Öldruck in wenigen ms zur Verfügung. Da der Bypass zur Druckregelung entfällt, sinken die Energiekosten um bis zu 70 %. lesen Sie mehr >>>

Sichere Frequenzumrichter mit geberloser Regelung

Ob Trommelmotoren oder Baustellenaufzüge: Zu den zentralen Anforderungen an moderne Antriebssysteme zählen Flexibilität, Funktionalität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Dass die Drive Controller von KEB Automation alle diese Anforderungen erfüllen, zeigen die Anwendungsbeispiele von Momentum Technologies und Geda-Dechentreiter. lesen Sie mehr >>>

Präzision und Zuverlässigkeit bei der Getriebeprüfung

Die Automobil- und Luftfahrtindustrie stellt an Prüfeinrichtungen strikte Anforderungen, da die Serienqualität der Produkte besonders hoch ist. Die Getriebeprüfstände des französischen Unternehmens BIA sind für ihre Zuverlässigkeit und Präzision bekannt. Bei der Fertigung setzen die Test- und Prüfspezialisten auf Komponenten von Parker Hannifin. lesen Sie mehr >>>

Antriebssystem geht auf Nummer sicher

Wenn ein Werkzeugbruch in Bearbeitungsmaschinen nicht sofort erkannt wird, kann dies Gefahren für Mensch und Maschine nach sich ziehen. Der in den Frequenzumrichtern und Servoverstärkern der Serie SD2 integrierte Lastindikator hilft mit ausgeklügelter Technik, dieses Szenario zu vermeiden. Zudem ergänzen zwei geberlose Funktionen das Sicherheitskonzept des Antriebssystems. lesen Sie mehr >>>

Funktionale Sicherheit für dynamische Servoantriebe

Kommt es – was sich niemand wünscht – bei Maschinen oder Anlagen zu einem Unfall, wird schnell die Frage nach dem Verursacher und dessen Haftbarkeit gestellt. Nur mit einem schlüssigen Sicherheitskonzept kann der Hersteller sein Haftungsrisiko minimieren. Um den Maschinenbauer bei dieser komplexen Aufgabenstellung zu unterstützen, bietet Promicon eine Lösung an, die auch höchsten Anforderungen bei schnellen Bewegungen mit Servoantrieben gerecht wird. lesen Sie mehr >>>

Effizienter Richten mit Kompaktstartern

Die Lorenz GmbH Anlagentechnik ist für ihre kundenspezifischen Richtmaschinen bekannt. Darin kommen seit Anfang 2017 die elektronischen Kompaktstarter der Baureihe HF von ABB zum Einsatz. Diese bieten dem Unternehmen wichtige Vorteile wie Platz- sowie Lagerersparnis und reduzieren beim Kunden den Instandhaltungsaufwand. lesen Sie mehr >>>

Flexible Antriebstechnik für die Fertigung individueller Produkte

Produzierende Unternehmen benötigen innovative Lösungen, um neue Produkte immer schneller auf den Markt zu bringen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Wichtig dabei: Die drei OEE-Faktoren Verfügbarkeit, Performance und Qualität dürfen im Vergleich zur reinen Serienproduktion nicht sinken. Zudem muss ein schneller Return-on-Investment für neue Produkte oder Produktänderungen gewährleistet sein. Mit seinem linearen Transportsystem bietet B&R die optimale Lösung, um diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen lesen Sie mehr >>>

Lasttrennschalter mit integrierter Umschalteinrichtung

Schnellumschalteinrichtungen gewährleisten die Energieversorgung in Installationen, die ein Umschalten vom Haupt- zu einem Notstromkreis erfordern, wenn die Stromversorgung ausfällt. Dies sind gewöhnlich komplexe Installationen mit verschiedenen Sensoren, Steuerungen, Schaltern und Benutzeroberflächen, die alle miteinander verdrahtet sind. Mit Truone bringt ABB einen automatischen Netzumschalter auf den Markt, der Trenner und Umschalter in einer einzigen Einheit integriert. Durch die Integration aller Komponenten in einem Gehäuse wird die Installation beschleunigt, einfacher und zuverlässiger. lesen Sie mehr >>>

Mit dem richtigen Antrieb zu besserem Wein

Seit Jahrtausenden wollen Winzer die Verfahren für die Weinherstellung optimieren – von der Ernte über das Abbeeren bis hin zum Pressen und der Vergärung. Für den Geschmack und die Qualität des Weins kommt dem Abbeeren eine wesentliche Bedeutung zu, da Stiele und Stängel der Trauben den Geschmack negativ beeinflussen. Der Kelterstation Reichholzheim der Winzergemeinschaft Franken hilft dabei ein Frequenzumrichter von Danfoss, indem er die Drehzahl der Abbeermaschinen optimal steuert und kontrolliert. lesen Sie mehr >>>

Energiegewinnung bei der Trinkwasseraufbereitung

Die ZV Renninger WV­Gruppe versorgt die Städte Renningen und Rutesheim mit Wasser. In einer Turbinenapplikation im Hochbehälter Mönchsloh gewinnt seit Mitte 2016 ein rückspeisefähiger Frequenzumrichter von ABB Energie für die interne Stromversorgung von Pumpen. lesen Sie mehr >>>

Gehäuselose Motoren für individuelle Antriebslösungen

In einer Reihe von servotechnischen Anwendungen ist Standardantriebstechnik das falsche Mittel der Wahl. Für solche Anwendungsfälle bietet Wittenstein Cyber Motor mit seinen gehäuselosen Motoren die passende Lösung. Aufbauend auf einer breiten Motorenbasis sowie besonderer Entwicklungs-, Fertigungs- und Integrationskompetenz entstehen einsatzspezifische Einbaumotoren, die in einer hoch spezialisierten Kleinserienmanufaktur hergestellt werden. lesen Sie mehr >>>

Von beidem das Beste

In die Relais der Produktfamilie PLC-Interface von Phoenix Contact sind die technologischen Entwicklungen und Erfahrungen aus über zwei Jahrzehnten eingeflossen. Die Baureihe, die sich aus elektromechanischen und Solid-State-Relais zusammensetzt, kombiniert jetzt die Vorteile der beiden Technologien in einem Hybridmodul, das sich insbesondere für hoch verfügbare Anwendungen anbietet. lesen Sie mehr >>>

Kompaktes Rangierverteilersystem für Schaltanlagen

Als die Schluchseewerk AG die Rangierebene der Schaltanlagen modernisierte, fiel die Wahl auf das Rangierverteilersystem PTRV. Gegenüber der bisherigen Lösung hat sich die Handhabung damit deutlich verbessert. Jetzt soll bei Neuanlagen, Erweiterungen oder Modernisierungen auf das neue Rangierverteilersystem umgerüstet werden (Bild 1). lesen Sie mehr >>>

Die grünen Schütze

Das Leistungsschütz Tesys D Green wurde für Steuerungs- und Automatisierungsanwendungen sowie zur Erstellung von Motorstartern bis 80 A entwickelt. Es kennzeichnet sich vor allem durch seine elektronische Spule, die im Vergleich zu elektromechanischen Spulen bis zu 80 % weniger Energie verbraucht und bis zu 50 % weniger Abwärme produziert. In Kombination mit dem Relais LR9D, welches den Überlastschutz eines Motors übernimmt, wird so der Kühlbedarf im Schaltschrank um ein Vielfaches gesenkt und die Energiebilanz der Anlage entscheidend verbessert. lesen Sie mehr >>>

Sechs-Achs-Roboter in kompakten Lötzellen

Der Elektronik-Lötanlagenbauer Eutect setzt für seine Automationszellen verstärkt auf Sechs-Achs-Roboter von Mitsubishi Electric. Diese Art von Robotern kann nicht nur kompliziertere Aufgaben erledigen als herkömmliche Drei-Achs-Kinematiken, sondern ist dabei auch noch schneller und ausgesprochen genügsam mit der Stellfläche. Die Vorteile für Kunden von Eutect sind eine höhere Prozessintegration, größere Flexibilität, kürzere Rüst- und Taktzeiten sowie Platzersparnis und Einsparungen bei den Investitionskosten. lesen Sie mehr >>>

Motor und Umrichter intelligent verbinden

Ein Hauptgrund für den Einsatz eines Antriebsreglers ist der möglichst ressourcenschonende und energieeffiziente Betrieb eines elektrischen Antriebs. Gleichzeitig besteht jedoch auch vonseiten der Inbetriebnehmer und Nutzer des Antriebsreglers das Bedürfnis nach einer sehr einfachen und schnellen Inbetriebnahme des Systems. Diese beiden wesentlichen Anforderungen führen fast immer zu einem Zielkonflikt. lesen Sie mehr >>>

Das Verteilnetz wird intelligent

Die Energiewende hat das Stromnetz in Deutschland stark verändert. Die wachsende Anzahl dezentraler Einspeiser stellt die Energieversorger fortlaufend vor neue Herausforderungen. Durch wechselnde Lastflussrichtungen, Last- und Spannungsschwankungen gelangen die Verteilnetze an ihre Grenzen. Um eine schnelle Wiederversorgung der Kunden nach einem Fehler zu gewährleisten und um Daten für die Netzplanung zu sammeln, entschloss sich die NGN Netzgesellschaft Niederrhein mbH, ihr Stromnetz mit moderner Messtechnik auszubauen. lesen Sie mehr >>>

Schluss mit Positionsfehlern

Ein wesentliches Leistungsmerkmal einer Maschine ist die Positioniergenauigkeit. Je höher sie ist, umso höher ist die Qualität der gefertigten Teile und Produkte. Bei der Auswahl und Entwicklung eines Servosystems ist somit eine präzise Positionierung ein entscheidender Faktor. Um Positionsfehler zu beheben und die Leistungsfähigkeit von Maschinen zu steigern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. lesen Sie mehr >>>

Automatisierte Ortsnetzstationen erhöhen die Versorgungsqualität

Hohe Versorgungsqualität und ein gesicherter Energiefluss sind die Ansprüche, die sich sowohl der Verteilnetzbetreiber Westnetz als auch der Mittelspannungsspezialist Ormazabal auf die Fahne geschrieben haben. Um dies auch bei den zunehmenden Herausforderungen in der Energieverteilung gewährleisten zu können, entwickeln die beiden Unternehmen gemeinsam flächendeckende Lösungen für intelligente Netze. So werden in einem Kooperationsprojekt konventionelle Schaltanlagen in Gebäudestationen gegen automatisierte Anlagen des Typs „ga/gae“ von Ormazabal ausgetauscht. lesen Sie mehr >>>