A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo
BA-Banner

Willkommen im Bereich Fachartikel der

Komponenten & Peripherie

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen aus dem Themengebiet Komponenten & Peripherie.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Profinet-Netzwerk­diagnose – mehrere Verfahren nutzen

Zur Diagnose und Analyse von Ethernet-Netzwerken werden verschiedene Messsysteme angeboten. Über Test-Acess-Points (TAP) ist es möglich, diese im laufenden Betrieb und ohne Unterbrechung der Kommunikation in das Netzwerk einzuschleifen. Der Netzwerkexperte IVG Göhringer rät allerdings dazu, sich nicht auf das erstbeste Ergebnis zu verlassen, sondern im Zweifelsfall verschiedene Messverfahren anzuwenden. lesen Sie mehr >>>

Digital Engineering: Datentransfer von der Projektierung bis zur Montage

Damit Anlagenbauer ihr wichtiges Kerngeschäft optimal realisieren können, braucht es eine besonders hohe Effizienz aller Engineeringprozesse. Bei Auftragsspitzen kann die Auslagerung von Teilprozessen eine gute Option sein. Wichtig dafür ist nicht nur die hohe handwerkliche Expertise des Partnerunternehmens, sondern vor allem ein reibungsloser Transfer sämtlicher Daten. Genau diese Durchgängigkeit der Daten entlang der Wertschöpfungskette bietet die Wago-Lösung. lesen Sie mehr >>>

Infrarotfenster beschleunigt Schaltschrankinspektion

Thermografische Untersuchungen mit Wärmebildkameras sind im Elektrobereich zum wichtigsten Mittel der zustandsorientierten Instandhaltung geworden. Aber das Arbeiten in der Nähe hoher Spannungen setzt die Inspektoren hohen Risiken aus. Um das Risiko zu minimieren, bietet Flir ein Infrarotfenster an, das als Schutzschild zwischen Mensch und dem spannungsführenden Betriebsmittel angebracht werden kann. lesen Sie mehr >>>

Metall frisch gedruckt

Der 3D-Metalldruck ist in der Serienproduktion angekommen. Fives Machining stellt als Spezialist für die additive Fertigung Hochleistungsmaschinen her. Mithilfe des Stromüberwachungssystems Locc-Box von Lütze setzt man das Ganze unter Strom und macht die Maschinen fit für den Weltmarkt. lesen Sie mehr >>>

CAD-System für den Schaltschrank- und Verteilerbau

Leistungsfähige CAD-Systeme spielen heute in allen Phasen eines Projekts ihre Vorteile aus. Von den ersten Planungsgesprächen mit dem Kunden über die Fertigung und Inbetriebnahme bis zu Serviceeinsätzen erhöhen sie die Effizienz. lesen Sie mehr >>>

Kabeleinführung mit integrierbarem Steckverbinder

Konfektionierte Leitungen mit Steckverbinder liegen im Trend; schließlich sorgen sie für eine zuverlässige Übertragung und verkürzen die Installationszeit. Wenn man einen Rundsteckverbinder in das Gehäuse eines Schaltschranks einführen möchte, ist jedoch oft eine zusätzliche Bohrung notwendig. Mit einer neuartigen Kabeltülle mit metrischem Innengewinde zeigt der Kabelmanagement-Spezialist Icotek jetzt, dass dies auch ohne zusätzlichen Ausbruch am Gehäuse problemlos möglich ist. lesen Sie mehr >>>

Reihenklemmen mit Push-in-Power-Anschluss

Sein Reihenklemmenprogramm Klippon Connect erweitert Weidmüller jetzt um die Hochstromklemmen-Familie A2C 35 für Leiterquerschnitte bis 35 mm². Der Push-in-Power-Anschluss gewährleistet eine hohe Flexibilität während der Verdrahtung bei gleichbleibender Prozesssicherheit. lesen Sie mehr >>>

Von der Insellösung zum zentralen Messdatenmanagement

Um den Aufwand für die Messdatenverwaltung und -analyse nicht ins Uferlose wachsen zu lassen, bietet es sich an, Anlagen, Maschinen und Prüfstände messtechnisch zu vernetzen. Hierfür eignet sich die Software Delphin Data Center. Von der verteilten und quellenunabhängigen Erfassung über die verlustfreie Kompression und Vorverarbeitung bis hin zur blitzschnellen Bereitstellung von aktuellen und historischen Messdaten deckt sie alle Bereiche des Messdatenmanagements ab. lesen Sie mehr >>>

Interne Prüftechnik steigert Effizienz der Elektronikfertigung

Der EMS-Dienstleister Zollner Elektronik setzt zur Sicherstellung der Zuver­lässigkeit und Normkonformität seiner vielfältigen Schraubverbindungen auf mobile Prüfsysteme der Firma Schatz, ein Unternehmen der Kistler Gruppe. Sie tragen dazu bei, Know-how und Qualität über unterschiedliche Branchen hin­weg dauerhaft zu sichern und somit Rückrufaktionen zu vermeiden. lesen Sie mehr >>>

Mehr Leistung für die Akkusysteme der Zukunft

Leistungsfähig, sicher und preiswert – die wachsenden Anforderungen an moderne Batterien und Akkusysteme stellen die Hersteller vor große Herausforderungen. Ihre Systeme müssen auf der einen Seite mit mehr Leistung, Lebensdauer und Sicherheit überzeugen, auf der anderen Seite erwarten die Endverbraucher Produkte, die einen attraktiven Kaufpreis und einen energieeffizienten Betrieb bieten. Modernen bidirek­tionalen DC-Netzgeräten, wie dem EA-PSB 10.000 30 kW von EA Elektro-Automatik, kommt hierbei eine zentrale Rolle zu lesen Sie mehr >>>

In Kombination für Prozesssicherheit

Die Bustechnologie verkörpert wie keine andere den Fortschritt in der Automatisierung. Trotzdem liefert das Internet bei der Suche nach Busproblemen beacht­liche 21.900 Treffer. Hauptursache sind Verbindungsprobleme bei der Verkabelung. lesen Sie mehr >>>

Getestet: Isolations­verhalten von Leitungen bei Gleichspannung

Eignen sich Wechselstrom-Leitungen ohne Weiteres auch für Gleichstrom? Dieser Frage ist eine Arbeitsgruppe im Fachgebiet Elektrische Geräte und Anlagen an der TU Ilmenau nachgegangen. lesen Sie mehr >>>

Intelligente Steuerungen für Spargelschälmaschinen

Was haben ein Bund Spargel und eine Ananas gemeinsam? Auf den ersten Blick erstmal nichts. Anders bei der Firma Hepro, die Schälmaschinen für längliches Gemüse und Obst entwickelt. Ausgestattet werden die Maschinen mit intelligenten Steuerungen von Sipro. Diese wiederum basieren auf smarter Automatisierungstechnik und den Reihenklemmen Topjob mit Hebel von Wago. lesen Sie mehr >>>

Von der Ordnerwand zur einheitlichen Datenbasis

Das Forschungsflugzeug Sofia ermöglicht seit acht Jahren eine intensive ­Beobachtung des Weltalls durch die Aufzeichnung von Infrarotstrahlung. Die komplexe Elektrotechnik des einzigartigen Teleskops wurde bislang noch in Papierform und PDF-Dateien vorgehalten. Nun nutzt das Ingenieur- und Techniker-Team des Deutschen Sofia-Institutes (DSI) der Universität Stuttgart für diese Aufgabe eine Eplan-Lösung, die exakt auf die besonderen Anforderungen der astronomischen Grundlagenforschung zugeschnitten ist. lesen Sie mehr >>>

Systemgehäuse für die Anforderungen der Digitalisierung

Man findet sie überall, ob in der Gondel winderprobter Energieanlagen, am Rand von steinigen Gleisbetten, in der Tiefe von Höhlen oder überall in Fertigungs­anlagen – millionenfach schützen Kleingehäuse oder Kompaktschaltschränke von Rittal [1] empfindliche Steuerungselektronik und sorgen so für den reibungslosen Ablauf ­wiederkehrender Prozesse. Das Produktportfolio wurde nun komplett überarbeitet (Bild 1): Die neuen Kompaktschaltschränke AX und Kleingehäuse KX bieten den Kunden nicht nur zahlreiche Montagevorteile, sondern eröffnen als Teil des Rittal-Systems neue Perspektiven mit Blick auf durchgängig digitale Wertschöpfungsprozesse. lesen Sie mehr >>>

Starkstromleitungen – Laudatio zum Stand der Technik

In einer modernen Starkstromleitung steckt weit mehr als nur blankes Kupfer mit etwas Isolation. Ganz besonders gilt dies für Drehstromleitungen mit ­Leiterquerschnitten ab 25 mm² bzw. mit Stromstärken über 100 A. Es ist deshalb nicht nachvollziehbar, dass in der heutigen Zeit der Kabelpreis primär durch den Tageskurs der Kupfernotierung bestimmt wird. In jüngerer Zeit hat man nun doch erkannt, dass die elektromagnetische Umweltverträglichkeit bei der Starkstromübertragung maßgebend durch die Konstruktion der Starkstrom­leitung beeinflusst wird und somit verbunden mit Know-how ein höherer ­Mehrwert geschaffen werden kann. lesen Sie mehr >>>

Überspannungsschutz für die Anforderungen von morgen

Empfindliche Geräte und Installationen sollte man vor Überspannungen schützen, die im Niederspannungsnetz durch Schaltvorgänge oder atmosphärische ­Ereignisse, wie Blitzeinschläge, hervorgerufen werden. Moderne Überspannungsschutzgeräte (SPD) zeichnen sich durch eine hohe Belastbarkeit bei gleichzeitig gutem Schutzverhalten aus. Welche Geräte eingesetzt werden, hing bisher von der geforderten Leistungsfähigkeit und den spezifischen Anforderungen am Installationsort ab. Mit der neuen ACI-Technologie ist es nun möglich, SPD unabhängig von dem Installationsort, von den Netzbedingungen und der Netzform einzusetzen. Zudem ist der notwendige Überstrom- und Kurzschlussschutz bereits in der Schalteinheit integriert. lesen Sie mehr >>>

Coole Ordnung zum Schalten und Schützen

Der Mittelstand, das stabile Rückgrat der deutschen Wirtschaft, schließt zu den Global Playern auf und setzt vermehrt auf digitale Unternehmens- sowie Produktionsprozesse. Nicht immer eine freiwillige Entscheidung, aber zunehmend eine wirtschaftliche Notwendigkeit. Vom zähneknirschenden „wir müssen“ zum zukunftsbejahenden „wir werden“ hat sich die Akzeptanz digitaler Lösungen im Umfeld von kleinen und mittleren Unternehmen positiv entwickelt. Allerdings steigt mit dem steigenden digitalen Reifegrad der Unternehmen auch das Gedränge im Schaltschrank – und es wird immer heißer darin. Aber auch dafür gibt es Lösungen. lesen Sie mehr >>>

Schaltanlagenbau: Wenn die Profis fehlen

Trotz guter wirtschaftlicher Lage und voller Auftragsbücher – der Fachkräftemangel treibt den Steuerungs- und Schaltanlagenbau nach wie vor um. Das Erfolgsrezept der Plenge GmbH aus Oelde: junge Menschen über die Kapazität ausbilden, Fachkräfte effizient einsetzen und die Chancen der Automatisierung konsequent nutzen. lesen Sie mehr >>>

Smarter Schaltanlagenbau mit vorkonfektionierten Klemmenleisten

Nieder- und Mittelspannungsanlagen werden meist in kompakter Bauweise individuell gefertigt. Die elektrotechnischen Verbindungen müssen dann zeitintensiv verdrahtet werden. Obwohl die Anforderungen an den Schaltschrankbau in der Energiebranche stetig steigen, erzielt die Firma Ritter Starkstromtechnik hier hohe Einsparungen – die Klemmenleisten werden bei Phoenix Contact vorgefertigt. lesen Sie mehr >>>

Werkstoff sorgt für mehr Sicherheit bei Servoleitungen

Frequenzgesteuerte Motoren werden bei gleicher oder höherer Leistung immer kompakter und fordern hohe Schaltgenauigkeiten der Frequenzumrichter. Bei der Auswahl der Motor- beziehungsweise Servoleitungen müssen Anwender somit nicht nur auf die richtige Aderzahl- und Querschnittskombination achten, sondern auch auf die elektrischen Eigenschaften. Dank eines neuen Hochleistungspolymers sind die Chainflex-VFD-Servoleitungen für den Energieketteneinsatz diesen Herausforderungen gewachsen. lesen Sie mehr >>>

Effizienter Kabelschutz für den Maschinenbau

Mit einer Vielzahl von Lösungen aus dem Kabelschutzsortiment Fipsystems erfüllt Fränkische Industrial Pipes Anforderungen, die der Maschinen- und Anlagenbau an den zukunftsfähigen Kabelschutz stellt. Dafür setzt der Wellrohr-Experte auf Standard- und Spezialprodukte in unterschiedlichen Abmessungen, Materialqualitäten und Profilgeometrien sowie auf Sonderausführungen. lesen Sie mehr >>>

Robuste Leitungen für Wellenkraftwerk

In Wellen stecken große Energiemengen. Diese nutzbar zu machen, hat sich die Firma Sinn Power auf die Fahne geschrieben. Dazu haben die Münchner ein modulares und kostengünstiges Wellenkraftwerk entwickelt. Die ersten Tests hat das Konzept bereits bestanden, auch dank Verbindungslösungen aus dem Haus Lapp. lesen Sie mehr >>>

Elektronische Verschlusssysteme sorgen für Sicherheit

Ob auf Schaltschrankebene, im Maschinenbau, im Rechenzentrum oder im Büro – die Anforderungen an die Sicherheit steigen und mit ihnen der Bedarf, Zugriffe von zentraler Stelle aus zu kontrollieren bzw. zu überwachen. Neben dem Schutz sensibler Daten und Güter spielt auch die Sicherheit von Personen, zum Beispiel an Maschinen, eine zunehmend wichtige Rolle. Hier kommen die Entwickler von Verschlusslösungen ins Spiel. Sie sind gefordert, clevere Lösungen zu präsentieren. lesen Sie mehr >>>

Schutz nach Vorschrift: Abgesichert gegen Überspannungen

Die Übergangsfrist ist vorüber: Mit Wirkung vom 14. Dezember 2018 müssen Installateure und Planungsbüros für die Installation elektrischer Anlagen zwei neue Regelungen verpflichtend beachten: die DIN VDE 0100-443 und die DIN VDE 0100-534. Passende Lösungen stehen bereits zur Verfügung. lesen Sie mehr >>>

In alle Richtungen belastbar

Spiralkabel sind echte Bewegungskünstler und verkraften problemlos Dehnungen, Biegungen oder Torsion. Voll in ihrem Metier sind sie überall da, wo Energie oder Daten (oder beides) im dreidimensionalen Raum an rasch wechselnden Positionen gefordert sind. Die spiralisierten Spezialleitungen lassen sich für besonders schwierige Bewegungsabläufe sogar maßschneidern. lesen Sie mehr >>>

Steckbare Energiekette

Mit Readychain bietet Igus schon seit Jahren anschlussfertig konfektionierte Energiekettensysteme an. Um noch individueller auf Kundenwünsche eingehen und variable Leitungskonfektionen bei kurzer Lieferzeit anbieten zu können, hat das Unternehmen eine Design-in-Partnerschaft mit Harting abgeschlossen. Was dies für die Kunden bedeutet, erfuhr die etz-Redaktion im Gespräch mit Uwe Gräff, Geschäftsführer bei Harting, und Christian Stremlau, Leiter Geschäftsbereich Readychain und Readycable bei Igus. lesen Sie mehr >>>

Next-Generation E-CAD

Pünktlich zur Messe SPS IPC Drives Ende November in Nürnberg hat die WSCAD GmbH mit der Suite X ihre nächste Lösung in Sachen Electrical Engineering auf den Markt gebracht. Sie verfügt über eine moderne Benutzeroberfläche, schnellere Algorithmen, neue Schnittstellen zu anderen Systemen und eine Erweiterung der AR-App für die Montage und Instandhaltung. Was treibt die Entwickler bei WSCAD an und was bringt die neue Version für Anwender? lesen Sie mehr >>>

Schneller Arbeitsfortschritt beim Ablängen, Abisolieren und Crimpen

Mit Cutfix 8 Interface und Crimpfix R Vario präsentiert Weidmüller zwei Automaten zur einfachen und rationellen Verarbeitung unterschiedlicher Leiterquerschnitte. Der Ablängautomat Cutfix 8 Interface verfügt über eine integrierte Schnittstelle zur einfachen Nutzung von CAE-Daten. Der Abisolier- und Crimpautomat Crimpfix R Vario ermöglicht die prozesssichere Verarbeitung von Aderendhülsen unterschiedlicher Leiterquerschnitte auf Rolle. Die Geräte sind optimal aufeinander abgestimmt und sorgen für mehr Effizienz bei der Kabelkonfektionierung im Schaltschrankbau. lesen Sie mehr >>>

M12-Steckverbinder für die Leistungsübertragung

Seit den 1990er-Jahren als Industriestandard für Signal- und Datenanwendungen weitgehend etabliert, werden M12-Steckverbinder auch zunehmend zur Leistungsübertragung genutzt. Aufgrund der fortschreitenden Miniaturisierung von elektronischen Geräten und Motoren hat Phoenix Contact Power-Codierungen für ein platzsparendes Design entwickelt. Damit kann auch im Feld konfektioniert werden. lesen Sie mehr >>>