A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

16.12.2014

Vacon gehört jetzt zu Danfoss

Vesa Juhani Laisa, der neue Direktor von Danfoss Drives

Vesa Juhani Laisa, der neue Direktor von Danfoss Drives

Der weltweit agierende Antriebshersteller Vacon ist seit 01. Dezember 2014 Teil der Danfoss-Gruppe. September 2014 kündigte Danfoss das öffentliche Übernahmeangebot für alle Aktien des finnischen Unternehmens an. Seit Ende November ist die notwendige Mehrheit von über 90 % der Aktien und Stimmrechte in Besitz von Danfoss, zudem liegt die Zustimmung aller relevanten Behörden vor. Die Antriebsaktivitäten beider Unternehmen agieren künftig gebündelt unter dem Namen Danfoss Drives.

“Wir haben das Ziel, ein führender Anbieter in der Antriebstechnik zu sein. Dafür schafft der Zusammenschluss ganz klar einen großen Vorteil“, so Niels B. Christiansen, Präsident und CEO von Danfoss. „Wir fassen alle Aktivitäten im Antriebsbereich in einem neuen Geschäftsbereich zusammen, in dem alle Mitarbeiter an optimalen Produkten, Applikationen sowie Service- und Dienstleistungen für unsere Kunden arbeiten.“

“Durch die Kombination zweier starker Antriebshersteller schaffen wir für die Kunden noch wettbewerbsfähigere, innovativere und attraktivere Frequenzumrichter. Der Zusammenschluss verschafft uns die Möglichkeit, noch mehr in Forschung und Entwicklung zu investieren und die Vertriebsmannschaften zu verstärken: Beides sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg in unserem Business“, sagt Vesa Laisi, Präsident/CEO von Vacon und neuer Präsident aller in dem neuen Antriebstechnik-Bereich Danfoss Drives gebündelten Aktivitäten beider Unternehmen.

Vesa Laisi hat den größten Teil seiner Karriere in der Antriebstechnik gearbeitet und besitzt große Expertise in diesem Bereich. Er bringt diese Erfahrung ein, um ein weltweit führendes Produktportfolio sowie Kundenorientierung auf höchstem Niveau zu garantieren.

“Wir sind als Firmen beide stark aufgestellt, und mit der neuen Struktur vereinen wir diese Stärken, um unsere Marktposition deutlich zu verbessern. Mit dieser Grundlage können wir die nächste Etappe unserer Strategie in Richtung weiteres Wachstum angehen“, sagt Niels B. Christiansen.