A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

19.02.2015

Port wird 25

Seit 1990 hat sich die Port GmbH der Entwicklung von Feldbustechnologien verschrieben. Als Gründungsmitglied des CiA (CAN in Automation) hat das Unternehmen großen Anteil am Erfolg von CANopen und zählt heute zu den weltweit führenden Anbietern von CANopen Stacks und Tools.

„Über 25 Jahre sind wir unserer Grundphilosophie treu geblieben, Stacks und Tools unabhängig von der Hardware (CPU/MCU) in verschiedenen Ausbaustufen an zu bieten. Nur der Treiber bildet die Kommunikationsschnittstelle” sagt CEO Dietmar R. Franke und ergänzt „Die Leistung sowie der Preis der MCU/CPU bilden nicht mehr den limitierenden Faktor für unsere Kunden. Sie entscheiden entsprechend ihrer Applikation und vermeiden Abhängigkeiten.” Port unterstützt heute mehr als 100 Plattformen, welche ständig erweitert werden.

2009 trat die erste große Änderung im Unternehmen ein. Die Gründer Oertel und Tietz verkauften damals das Unternehmen im Rahmen eines Altersübergangs an die Herren Bornschein und Tangermann. Diese kommen aus dem Bereich Industrial Ethernet und erweitern das Portfolio um Stacks und Tools für Profinet, Ethernet/IP, Ethercat und Powerlink. Das Unternehmen wächst in kurzer Zeit auf über 20 Mitarbeiter. Ebenso wird der Bereich Hardware-Entwicklung aufgebaut.
Nach einigen Jahren der Investitionen und der Durchdringung des Markts mit Industrial Ethernet Technologien bilden heute Industrial Ethernet-Multiprotokolllösungen ein wesentliches Standbein des Unternehmens.

IoT und Industrie 4.0 werden den Automatisierungsmarkt, die Technologien und deren Geschäftsmodelle nachhaltig verändern – Port hat sich darauf eingestellt. Neben dem „historischen Geschäft“ der Stacks, Driver und Tools, bietet Port heute die Hardware- und die komplette OEM Entwicklung an.