A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

29.09.2015

25 Jahre Microsonic

Stefan Schreiber, stellv. IHK Hauptgeschäftsführer, Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, Johannes Schulte, Geschäftsführender Gesellschafter der Microsonic GmbH und Garrelt Duin, NRW-Wirtschaftsminister (v.l.n.r.) bei der Einweihung der neuen Firmenzentrale von Microsonic

Stefan Schreiber (Stellv. IHK Hauptgeschäftsführer), Thomas Westphal (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Stefan Schreiber, stellv. IHK Hauptgeschäftsführer, Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, Johannes Schulte, Geschäftsführender Gesellschafter der Microsonic GmbH und Garrelt Duin, NRW-Wirtschaftsminister (v.l.n.r.) bei der Einweihung der neuen Firmenzentrale von Microsonic

Mit einem Tag der offenen Tür feierte Microsonic sein 25. Firmenjubiläum am neuen Firmensitz und präsentierte neueste Sensorentwicklungen, das attraktiv am Phoenix See gelegene neue Firmengebäude sowie die moderne Fertigung. Am 15. September 2015 weihte der Dortmunder Spezialist für Ultraschallsensorik die neue Firmenzentrale offiziell ein. Kunden und Partner aus dem In- und Ausland sowie Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bekamen die Gelegenheit, das neue Firmengebäude und den ehemaligen Stahlstandort Phoenix Ost zu erkunden.

„Im ersten Jahr unserer Firmengründung haben wir ganze neun Sensoren verkauft“, erinnert sich Johannes Schulte, Gründer der Microsonic GmbH. Inzwischen sind 25 Jahre vergangen und Microsonic gehört zu den drei größten Herstellern von Ultraschallsensorik weltweit. Am neuen Standort Phoenix See wurde die Produktionskapazität verdoppelt. Auf einem rund 4300 m² großen Grundstück entstand ein dreigeschossiges Gebäude mit Fertigungs- und Lagerflächen, Laboren für die Entwicklung und einer Büroetage für Geschäftsleitung, Vertrieb und Verwaltung.
„Mit Microsonic findet jetzt ein hochinnovatives Unternehmen einen neuen Sitz auf dem historischen Stahlstandort Phoenix. Wenn ich die Entwicklung des Unternehmens von einem Zwei-Mann-Betrieb zum führenden Spezialisten für Ultraschallsensorik betrachte und mich auf dem neuen Standort Phoenix umschaue, dann steht ein Gedanke über allem: gelebter Strukturwandel,“ so NRW Wirtschaftsminister Garrelt Duin zu diesem Doppelereignis. Nach Fachvorträgen, Sensormesse und Show-Fertigung klingen 25. Firmenjubiläum und Einweihung mit einem Sommerfest auf der Dachterrasse feierlich aus.

Am historischen Standort Phoenix Ost wurde einst hochwertiger Stahl produziert. Heute nutzt microsonic Lage und Infrastruktur auch, um ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten – von der großzügig gestalteten Cafeteria aus beispielsweise hat man den direktem Blick auf den Phoenix See. Architektonisch ist das moderne, neue Gebäude hell und offen mit viel Glas und Stahl gestaltet. Der zentrale Lichtturm verbindet die einzelnen Abteilungen über alle drei Gebäudeebenen und sorgt für die enge Vernetzung der Unternehmensprozesse. Eine begrünte Dachterrasse mit Südlage ist offene Kommunikationsfläche für Meetings, Treffpunkt oder Rückzugsmöglichkeit für die Pausen.