A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

22.01.2016

Fluke Connect Assets verbessert Condition Monitoring

Ungeplante Stillstandzeiten aufgrund von Anlagenausfällen können Hersteller bis zu 3% ihres Gewinns kosten (gemäß dem U.S. Federal Energy Management Program). Manuelle Methoden zur Beobachtung des Anlagenzustandes für die Rückverfolgung von Problemen und die Vorhersage von Ausfällen sind zeitraubend und anfällig für Fehler und unvollständige Daten. Viele schon auf dem Markt befindliche computergestützte Instandhaltungsmanagementsysteme sind teuer und komplex und erfordern bei der Implementierung erhebliche IT-Ressourcen. Das System Fluke Connect Assets vereinfacht Dokumentation, Berichtswesen und Management innerhalb der Anlageninstandhaltung.

Fluke Connect Assets ist ein Cloud-basiertes System aus Software und Wireless-Messgeräten, das Instandhaltungsmanagern eine umfassende Übersicht über alle wichtigen Komponenten einer Anlage gibt – einschließlich Sollwerten, Historie, Verlaufsdaten und aktuellen Messergebnissen, aktuellem Status und vorhergehenden Inspektionsdaten – so können sie ein vorbeugendes oder ein zustandsbasiertes Instandhaltungssystem einfach mit minimalen Investitionen einrichten und pflegen. Es erfasst die Messdaten von mehr als 30 Wireless-Messgeräten aus der Fluke Connect Serie über WLAN, wodurch die manuelle Aufzeichnung von Messungen überflüssig wird. Die Funktionsmerkmale des Systems gestatten Instandhaltungsmanagern, mehrere Arten von Messdaten für die Prognose (beispielsweise elektrische Größen, Schwingungsdaten, Wärmebilder) alle in einem Programm zu analysieren, nebeneinander in einem visuellen Format, das eine einfache Erfassung ermöglicht.

Mit der Software kann man mehrere Messarten in einem System vergleichen. Das erleichtert es Korrelationen zu erkennen. Die intuitiv erfassbare Anzeige für mehrere Messungen verbessert die produktive Nutzung der Daten und die Möglichkeit, ein Problem aufzuzeigen, da jede Messart einen anderen Aspekt des Anlagenzustandes aufzeigt, und sie zusammen ein kompletteres Bild darstellen.

Zu den Schlüsselmerkmalen von Fluke Connect Assets gehören:
• Dashboard für Zustandsinformationen Ihrer Anlagen – dies ist eine Hierarchie-basierte Übersicht des Status aller Geräte im Zeitverlauf, mit detaillierteren Informationen jedes einzelnen Geräts. Dies ermöglicht Managern, Anomalien oder Korrelationen zwischen Anlagen und ihren Komponenten zu erkennen.
• Asset-Analyse – ist eine Aufzeichnung für jede Komponente der Anlage und bildet die Quelle für alle Instandhaltungsinformationen. Manager und Techniker können Messwerte thermischer, elektrischer und mechanischer Vorgänge für jeden Teil der Anlage im Zeitverlauf verfolgen und vergleichen, um optimale Reparatur- und Austauschentscheidungen zu treffen.
• Dashboard für den Status Ihrer Anlagen – ermöglicht Managern, die neuesten Aktualisierungen des Status wichtiger Geräte schnell zu überprüfen. So können Team- und Anlagenaktivitäten besser überwacht werden.

All Instandhaltungsteams können Daten über ihre Smartphones erfassen und teilen, unabhängig von ihrem Standort: Autorecord zeichnet Messungen von Fluke Connect Wireless-Messgeräten automatisch auf, lädt diese in den Fluke Cloud Speicher und ordnet sie anschließend einem bestimmten Gerät zur Freigabe und Analyse zu. Techniker können mit ihren Kollegen zusammenarbeiten und Probleme besprechen, während Sie Daten und Bilder in Echtzeit mit Sharelive Videoanrufen teilen, sodass die Problemlösung, Entscheidungsfindung und Genehmigungen beschleunigt werden.
Mit dem Fluke Connect Assets System erhalten Instandhaltungsmanager und Techniker zuverlässigere Daten, um fundierte Entscheidungen über den Anlagenzustand zu treffen, sodass unerwartete Ausfallzeiten der Anlage reduziert, Kosten gesenkt und die Effizienz der Teams verbessert werden.