A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

09.02.2016

Partnerschaft für Industrie-4.0-Lösungen

Mit Internet of Things, In Memory Datamanagement und Big Data ändern sich die Erwartungen und Anforderungen der Kunden. Um diesen technologischen Wandel zu gestalten, setzen die Unternehmen G.I.B. (Gesellschaft für Information und Bildung mbH), Qosit und Ifm auf eine strategische Allianz. Für die drei Spezialisten auf den Gebieten Softwareentwicklung, IT-Infrastruktur und Automatisierungstechnik bedeutet die enge Zusammenarbeit zwischen IT- und Automatisierungswelt einen nächsten logischen Schritt im Sinne von Industrie 4.0.

G.I.B. und Qosit, beides erfolgreiche Siegener IT-Unternehmen, wachsen in einer gemeinsamen AG zu einem bedeutenden IT-Anbieter zusammen. Die Essener Ifm-Unternehmensgruppe, einer der weltweit führenden Anbieter von Automatisierungstechnik, bringt durch seine Mehrheitsbeteiligung an der neuen AG sein Automatisierungs-Know-How ein.
G.I.B deckt den Bereich „Logik“ ab und macht damit die von der Sensorik über die IT-Infrastruktur angelieferten Informationen nutzbar. Mit fundiertem Wissen rund um die Logistikprozesse bei Industrieunternehmen, mit der ausgewiesenen Expertise im ERP- und SAP-Bereich und nicht zuletzt durch die leistungsstarken Softwareprodukte für Big Data Management und die Cloud trägt das Siegener Unternehmen einen wesentlichen Teil der Allianz.
Die umfangreiche Expertise der G.I.B in der diskreten Industrie wird durch die exzellenten IT-Services der Qosit im Retail- und Dienstleistungs-Umfeld optimal ergänzt. Qosit verfügt über ein hervorragendes Wissen im Bereich der technischen Infrastruktur sowie im Bereich der maschinennahen Softwareprodukte.
Die Ifm-Unternehmensgruppe verspricht der Allianz über das Know-how in der Automatisierung hinaus einen rasanten Schub in der Internationalisierung. Ifm verfügt durch mehr als 135.000 Kunden aus Maschinenbau und verarbeitender Industrie aus 70 Ländern über umfangreiches Applikationswissen.

„Die Allianz aus QOSIT, G.I.B. und ifm ist einzigartig am Markt“, sagt Markus Fresslé (Qosit), der mit Michael Schuster (G.I.B) die Doppelspitze der neuen AG bildet. Durch Wissenstransfer und das Nutzen von Synergien will die „Best-in-Class“-Allianz Industrie 4.0-Lösungen auf SAP und Non-SAP-Basis für Industrie- und Handelsunternehmen weltweit vermarkten, die eine bislang nicht vorstellbare Transparenz in die Prozessabläufe bringen wird und gleichzeitig die Optimierung der Fertigungsabläufe unterstützen und Handlungsempfehlungen generieren.
„Ziel ist es, Technologieführer im Segment zu werden, Industrie-Standards zu definieren und neue internationale Märkte zu erschließen“, fasst Björn Dunkel, Mitglied der Geschäftsleitung der G.I.B, die Ziele der Allianzpartner zusammen.