A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

24.02.2016

Lapp erweitert Angebot für Kabelkonfektionierung

Unter dem Namen Ölflex Connect baut Lapp seine Aktivitäten in der Kabel-Konfektionierung aus

Unter dem Namen Ölflex Connect baut Lapp seine Aktivitäten in der Kabel-Konfektionierung aus

Wer an Lapp denkt, denkt in der Regel an Kabel, Kabelverschraubungen und Steckverbinder. Tatsächlich geht das Angebot aber weit darüber hinaus. Seit nunmehr 30 Jahren hat das Stuttgarter Unternehmen an vielen Standorten Know-How im Konfektionsgeschäft aufgebaut – unter anderem in Stuttgart mit der Lapp Systems GmbH – und kann so selbst den komplexesten Industrieanforderungen gerecht werden.

Unter dem neuen Namen Ölflex Connect baut Lapp diese Aktivitäten nun aus und standardisiert alle globalen Aktivitäten der Konfektionierung inklusive Beratung für die Kunden. Das Konzept fußt auf drei Säulen:

Dazu baut das Unternehmen entsprechende Engineering-, Produktions- und Konfektionskapazitäten in Amerika, Europa und Asien auf. Die Zahl der Standorte stieg dabei von fünf im Jahr 2015 auf zwölf in 2016. Damit ist Lapp noch besser als bisher in der Lage, weltweit Kabelkonfektionen nach Kundenwunsch zu fertigen. Die Kunden profitieren von individuellen Lösungen in höchster Qualität dank des optimalen Zusammenspiels aller Komponenten sowie kompetenter Beratung durch Lapp Ingenieure. „Niemand kennt Lapp Produkte so gut wie wir selbst. Von der Auswahl des hochwertigsten Granulats für den Mantel und des Kupfers für den Leiter, bis hin zur Prüfung und Produktion. Daher sind wir in der Lage, die richtigen Komponenten auszuwählen und so eine optimale Funktionssicherheit des kompletten Systems zu gewährleisten“, erklärt Georg Stawowy, Vorstand und CTO der Lapp Holding AG. „Und zwar global, mit lokalen Ansprechpartnern und lokalem Marktverständnis.“