A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

06.06.2016

Sicheres Freischalten gemäß IEC 62626-1

Die Sicherheitsschalter der Baureihen 8146/5-V37 und 8150/5-V37 entsprechen der Klasse 1 der der IEC/EN 62626-1. Diese Norm definiert die Anforderungen an gekapselte Lasttrennschalter bis AC 1 000 V, mit denen elektrische Betriebsmittel wie Maschinen und Anlagenteile zu Wartungs- und Reinigungszwecken vom Stromkreis getrennt werden. Sie unterscheidet zwischen Schaltgeräten für den allgemeinen Gebrauch (Klasse 0) und solchen für harte und raue Schwerlastbedingungen (Klasse 1). Es wird empfohlen, für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen Schaltgeräte der Klasse 1 einzusetzen. Die Schalter der Serien 8146/5-V37 und 8150/5-V37 sind in robusten und korrosionsfesten Gehäusen aus GRP oder Edelstahl eingebaut. Sie werden mit druckfest gekapselten Schaltkontakten in 3- wie 6-poliger Ausführung angeboten und sind für den Einsatz in den Zonen 1, 2, 21 sowie 22 zertifiziert. Die Produktpalette umfasst Schaltgeräte für Bemessungsbetriebsströme von 10 A bis 180 A und Betriebsspannungen zwischen AC 230 V und 690 V. Ihr Motor-Schaltvermögen entspricht AC 3 und AC 23 nach IEC/EN 60947-3. Ein 20 ms voreilender Hilfskontakt stellt die Motorabschaltung auch beim Einsatz mit Frequenz­umrichtern sicher. Die Integration des Hilfskontakts in den Lastschalter ermöglicht den Einsatz nur eines Drehantriebs und stellt somit eine einfache Bedienbarkeit für den Anwender dar.

R. Stahl, Tel. 0 79 42/9 43-0, www.stahl.de