A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Dynamik elektrischer Energieerzeugung und Reglerentwurf im Labormaßstab

Um eine stabile Netzfrequenz und -spannung bei variablen Lasten zu gewährleisten, muss die elektrische Energieerzeugung regelbar sein. Dieses Standardproblem steht im Zuge der Energiewende vor neuen Herausforderungen, da nun auch dargebotsabhängige Erzeuger, wie Windenergieparks, an der Bereitstellung von Regelleistung teilnehmen sollen. Forscher an der TU Hamburg haben einen Laboraufbau einer Energieerzeugungsanlage konzipiert, die über eine SPS mithilfe von Matlab/Simulink regelbar ist. Mit dieser Alternative zu einer rein simulatorischen Entwicklung lassen sich unterschiedliche prototypische Regelungsfunktionen ohne Hardwareänderungen schnell realisieren. lesen Sie mehr >>>

Neue Absatzwege für dezentral erzeugten Strom

Regenerativ und dezentral erzeugte Energien stehen auf den Märkten unter wachsendem Preisdruck. Mit neuen Vertriebsstrategien, wie Mieterstrommodellen, rechnen sie sich aber weiterhin – sowohl für die Investoren als auch für die Abnehmer. Die Stadtwerke Konstanz haben 2016 vier vollständig EnWG-konforme und weitgehend automatisierte Mieterstromprojekte in zwölf Mehrfamilienhäusern auf Basis intelligenter Messsysteme erfolgreich umgesetzt. Die Gateways liefert die Firma Theben, als Messdienstleister wurde das Saarbrücker Unternehmen „co.met“ beauftragt. lesen Sie mehr >>>

Robuste Verbindung

In Windenergieanlagen und Baumaschinen, aber auch im Maschinen- und Anlagenbau werden hohe Anforderungen an Industriesteckverbinder gestellt. Zu den Belastungen, denen die elektrische Verbindungstechnik trotzen muss, gehören unter anderem Vibration, Feuchte und Korrosion. Für solche Anforderungen hat Wieland Electric die Gehäuse der Serie Revos Basic M konzipiert und dabei noch eine komfortable Bedienung berücksichtigt. lesen Sie mehr >>>