A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

24.10.2017

Kooperation für Monitoring und Sicherheit industrieller Netzwerke

Die Kooperation des Schweizer IT-Lösungsanbieters Emitec Datacom, einem Tochterunternehmen der Emitec AG, mit dem Leipziger Technologieunternehmens Rhebo ermöglicht es Schweizer Unternehmen ihre industriellen Netzwerke gegen Störungen und Cyberangriffe zuverlässig abzusichern. Seit 1993 bietet Emitec Datacom seinen Kunden Lösungen zum Messen, Protokollieren, Analysieren, Optimieren, Testen und Managen von Netzwerken sowie Applikationen. Der führende Anbieter der Schweiz unterstützt Unternehmen mit gezielter Beratung, Analyse, Tool-Evaluation sowie Systemintegration und Schulungen. Rhebo hat sich auf die Ausfallsicherheit industrieller Steuersysteme mittels Überwachung der Datenkommunikation spezialisiert. Das deutsche Technologieunternehmen bietet Hardware, Software sowie Dienstleistungen, um vernetzte industrielle Steuerungssysteme und Kritische Infrastrukturen zu schützen und ihre Produktivität zu steigern.

In den Bereichen Monitoring und Security ergänzt Rhebo mit seinem Produkt Rhebo Industrial Protector – zuletzt vom Marktanalysten Gartner als einzigen deutschen Hersteller von Anomalieerkennung gelistet – zukünftig das Portfolio von Emitec. Rhebo gewährleistet mit der selbstlernenden Anomalieerkennung die lückenlose und detaillierte Überwachung industrieller Steuernetze. Dazu setzt das deutsche Unternehmen auf die Deep-Packet-Inspection-Technologie, die eine inhaltsgenaue Analyse jeglicher Datenpakete im Netzwerk in Echtzeit realisiert und Anomalien mittels Risikobewertung priorisiert. Unternehmen erhalten so ein Maximum an Transparenz und können umgehend auf mögliche Gefährdungen reagieren, welche die Anlagenverfügbarkeit und Sicherheit kompromittieren können.

»Wir empfehlen unseren Kunden aus Industrie 4.0 und Kritis nur die wirklich passenden Lösungen für ihre spezifischen Anforderungen«, begründet Armin Diethelm, CEO der Emitec AG, die Kooperation. »Rhebo komplettiert mit seiner automatischen Anomalieerkennung für industrielle Umgebungen perfekt unser Portfolio. Erstmalig können wir unseren Kunden eine effektive Lösung anbieten, die eine lückenlose Protokollerkennung in OT*-Netzen erlaubt. Für Betreiber Kritischer Infrastrukturen und vernetzter Industrieanlagen bedeutet das eine umfassende Absicherung gegen Betriebsstörungen, beispielsweise durch Fehler in der Konfiguration oder durch Cyberangriffe. Rhebo hat uns nicht nur technologisch überzeugt. Mit dem Sicherheitsaudit Rhebo Industrie 4.0 Stabilitäts- und Sicherheitsaudit (Rissa) bieten sie zudem eine einzigartige Dienstleistung, die unseren Kunden in kürzester Zeit hilft, Transparenz über ihre OT-Steuernetze zu erhalten und diese nachhaltig zu sichern und zu managen.«

Rissa bietet eine schnelle und zugleich detaillierte Analyse industrieller Steuernetze. Die Identifikation aller Netzteilnehmer und deren Kommunikationsmuster liefert eine vollständige digitale Transparenz für Produktionsumgebungen und Kritische Infrastrukturen. Für Schweizer Unternehmen sind gerade solche Innovationen wegweisend für das zukünftige Management der Herausforderungen, die sich aus der zunehmenden Vernetzung ergeben.

»Die Schweiz ist ein sehr aufgeschlossener Markt«, bestätigt Klaus Mochalski, CEO der Rhebo GmbH. »Das zeigt sich für mich immer wieder in den Gesprächen mit Akteuren der Schweizer Industrie. Die Unternehmen haben die Herausforderungen und Notwendigkeiten verstanden und wollen die Entwicklung von Industrie 4.0 und dem Industriellen Internet der Dinge aktiv mitgestalten. Emitec Datacom hat uns deshalb auch als führender Berater und Anbieter von IT-Lösungen mit hohem Innovations- und Qualitätsanspruch überzeugt. Das hochprofessionelle Gesamtportfolio, die langjährige Expertise und eine echte Leidenschaft für Innovation machen Emitec zu einem perfekten Partner für uns.«