A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

08.01.2018

Fiber Optic für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen

Auch in Tunnelbohrprojekten und im Bergbau hält die Digitalisierung Einzug. Die Anforderungen sind hier angesichts des rauen Umfelds recht hoch. Große Entfernungen und gleichzeitig hohe, notwendige Bandbreiten machen Lichtwellenleiter (LWL) zum Leitmedium für ein betriebliches Ethernet. Da optische Schnittstellen jedoch empfindlich gegenüber Verschmutzungen sind, musste man sich für diese Anwendungen eine Lösung einfallen lassen: „Expanded Beam Cable Assembly“ ermöglicht hohe Datenraten unter extremen Bedingungen. Die LWL sind in einem Steckverbinder, dem weder Staub noch Wasser etwas anhaben kann, sicher verpackt. Auch ein regelmäßiges Auf- und Abbauen der Verkabelung ist in diesen rauen Zonen realisierbar. Sogar eine Verlängerung der optischen Verbindung ist einfach durch den Anschluss eines weiteren Kabels möglich, ohne hierbei auf die Verlegerichtung achten zu müssen.
Harting Deutschland GmbH & Co. KG, Tel. 05 71/88 96-0, empfang@harting.com, www.harting.de