A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 5/2018

Hier finden sie die in der Ausgabe 5 des Jahres 2018 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.



Forschung, Normung und Praxis beim Blitz- und Überspannungsschutz

Bereits zum zwölften Mal veranstaltete der Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung (ABB) im VDE die Blitzschutztagung. Die Tagung hat circa 200 Personen aus Wissenschaft und Praxis, die sich auf die eine oder andere Weise mit dem Thema auseinandersetzen, in der Stadthalle Aschaffenburg zusammengeführt. Die Tagung bot Möglichkeiten zur Information über wissenschaftliche Erkenntnisse und die Erfahrungsberichte aus der Praxis gaben Einblick in die Chancen und Herausforderungen, die moderner Blitzschutz bietet. Dabei spannt diese Tagung wieder gekonnt den Bogen von der Wissenschaft zur Praxis. lesen Sie mehr >>>

Schaltschranksystem mit reduzierter Komplexität

Weniger ist mehr – das ist die Philosophie des neuen Großschranksystems VX25 von Rittal. Bei der Entwicklung ist es gelungen, durch ein übergreifendes, durchgängiges 25-mm-Maßraster und voller Symmetrie die Komplexität in der Schaltschranktechnik zu reduzieren. Die Anzahl der Gleichteile wurde erhöht. Das Ergebnis: weniger Teile und damit weniger Lagerfläche. lesen Sie mehr >>>

Wo sich Stillstand rechnet

Gerade im Zusammenspiel mit hydraulischen Pumpen bieten intelligente Servoverstärker mit passenden Servomotoren erhebliche Vorteile. So lässt sich damit beispielsweise die Leistungsbilanz von Spritzgussmaschinen und Pressen nachweislich verbessern. Eine intelligente, im Servoumrichter integrierte Regelung stellt den erforderlichen Öldruck in wenigen ms zur Verfügung. Da der Bypass zur Druckregelung entfällt, sinken die Energiekosten um bis zu 70 %. lesen Sie mehr >>>

Sichere Frequenzumrichter mit geberloser Regelung

Ob Trommelmotoren oder Baustellenaufzüge: Zu den zentralen Anforderungen an moderne Antriebssysteme zählen Flexibilität, Funktionalität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Dass die Drive Controller von KEB Automation alle diese Anforderungen erfüllen, zeigen die Anwendungsbeispiele von Momentum Technologies und Geda-Dechentreiter. lesen Sie mehr >>>

Präzision und Zuverlässigkeit bei der Getriebeprüfung

Die Automobil- und Luftfahrtindustrie stellt an Prüfeinrichtungen strikte Anforderungen, da die Serienqualität der Produkte besonders hoch ist. Die Getriebeprüfstände des französischen Unternehmens BIA sind für ihre Zuverlässigkeit und Präzision bekannt. Bei der Fertigung setzen die Test- und Prüfspezialisten auf Komponenten von Parker Hannifin. lesen Sie mehr >>>

Schlankes Monitoring

Viele IoT-Applikationen scheitern bislang schlicht an der Tatsache, dass die Internetanbindung zu teuer und die Implementierung zu komplex ist. Kosten und Aufwand müssen folglich drastisch gesenkt werden. Das derzeit im Ausbau befindliche Sigfox-Netz bietet hier neue Perspektiven – unter anderem für smarte Sensorik in der Wasser- und Abwasserwirtschaft. lesen Sie mehr >>>

Statische Aufladung – die unsichtbare Fehlerquelle

Statische Elektrizität kann überall auftreten, wo verschiedene Materialien miteinander in Kontakt kommen. Insbesondere die Glas-, Halbleiter-, Kunststoff- und die kunststoffverarbeitende Industrie haben damit zu kämpfen. Einige konventionelle Methoden versprechen zwar Abhilfe, doch eignen sie sich nicht in jedem Fall. Aus diesem Grund bietet der Markt eine Vielzahl technischer Geräte, die diesen nicht nur störenden, sondern durchaus auch gefährlichen Effekt messen und kontrollieren. Anwender müssen daher aus einer Fülle von Angeboten das geeignete System zu den gegebenen Einsatzbedingungen finden. Noch dazu sollten die Geräte möglichst flexibel einsetzbar sein. lesen Sie mehr >>>

Einspeisungslösung aus einer Hand

Aus Gülle Energie zu machen, war das Ziel einer Schweinemästerei in der Gemeinde Beuna (Saalekreis), als sie 2017 den Elektroinstallationsbetrieb Elektro-Bohndorf aus Barnstädt mit der Errichtung einer Biogasanlage beauftragte. Um den damit erzeugten Strom in das Mittelspannungsnetz des Energieversorgers einzuspeisen, kooperierte das Unternehmen mit dem Krefelder Mittelspannungsspezialisten Ormazabal. Dieser fertigte und lieferte zwei speziell auf die Kundenbedürfnisse und die Anforderungen des lokalen Energieversorgers angepasste Beton-Trafostationen als Komplettlösung. lesen Sie mehr >>>

Mixed Reality in der industriellen Praxis

Wo Software den Menschen bei der Arbeit unterstützt, stellt sich immer auch die Frage nach der besten Mensch-Maschine-Schnittstelle. Sprich: Wie und wo lassen sich die für den Menschen notwendigen Informationen darstellen, sodass sie verständlich, einfach auffindbar und praktisch zu nutzen sind? Das gilt auch für das tägliche Arbeiten in der Automatisierungstechnik und speziell in der Prozessindustrie, sei es beim Betrieb der Anlage oder bei Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten. Können hier Lösungen aus dem Bereich Mixed Reality (Bild 1) Anwendern künftig die Arbeit erleichtern? lesen Sie mehr >>>

Lösungsanbieter erweitert sein Software-Know-how

Die konsequente Umsetzung der Strategie zur Positionierung als globaler Automatisierungspartner trägt bei Turck Früchte. Statt Komponenten werden immer mehr Systemlösungen verkauft. Weitere Schritte als Systemanbieter ging das Unternehmen mit der Übernahme von Vilant Systems sowie der Cloudsoftware von Beck IPC. Oliver Merget, Leiter des Geschäftsbereichs Automation Systems, sprach mit der etz-Redaktion unter anderem darüber, was dahintersteckt, sowie über die weitere strategische Ausrichtung. lesen Sie mehr >>>

Steuerungslösung mit Special Features

Auf dem Weg zur Industrie 4.0 bzw. der Smart Factory steigt der Vernetzungsgrad von Komponenten und Maschinen in den Fertigungshallen immer weiter an. Daraus resultiert auch ein wachsender Daten- und Informationsaustausch, den es mit passenden Lösungen zu beherrschen gilt. Vor diesem Hintergrund hat Weidmüller einen Automatisierungsbaukasten entwickelt, der unter anderem eine flexible Steuerungslösung für den Anlagen- und Maschinenbauer beinhaltet. lesen Sie mehr >>>

IO-Link: Enabler für Industrie 4.0

Die feldbusneutrale Punkt-zu-Punkt-Kommunikation IO-Link hat sich in kurzer Zeit am Markt etabliert. Als Enabler für Industrie 4.0 streckt die Technologie ihre Fühler in immer mehr Richtungen aus, darunter Safety, Wireless, OPC UA und JSON. Über aktuelle Trends sprach die etz-Redaktion mit Reinhard Schlagenhaufer, Leiter des Steering Committees IO-Link, und Frank Moritz, verantwortlich für die Technologie-Entwicklung. lesen Sie mehr >>>