A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe S4/2018

Hier finden sie die in der Ausgabe S4 des Jahres 2018 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.



Dosen, Verteiler und Gehäuse – vom Produkt zum System

Als Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung und Digitalisierung müssen Unternehmen neue Wege gehen. Der Gehäusespezialist Spelsberg hat schon vor einigen Jahren die Weichen auf Zukunft gestellt. Lösungen für neue Trends und Technologien tragen wesentlich zum Unternehmenserfolg bei. lesen Sie mehr >>>

Schaltschrankkühlung im Wüstenklima

In der Negev-Wüste nahe dem Kibbuz Ashalim in Israel befindet sich das Kraftwerk Ashalim. Mithilfe einer hybriden PV-Solarthermie-Technologie soll die Anlage 250 MW Leistung liefern. Die PV-Anlage wurde im Januar 2018 an das Netz angeschlossen. Zur Kühlung der Schaltschränke einer Wechselrichterstation der 35-MW-Photovoltaik-Anlage kommen Outdoor-Kühlgeräte von Pfannenberg zum Einsatz. lesen Sie mehr >>>

Kanallose Verdrahtung sorgt für homogenes Schaltschrankklima

Eine aktuelle Praxisstudie von der Audi AG und Lütze belegt, dass Dank der strömungstechnisch günstigen Eigenschaften des Verdrahtungssystems Airstream, die Durchschnittstemperatur im Schaltschrank um ca. 4 K niedriger liegt als in einem vergleichbaren Schrank mit Montageplatte. Noch größer ist der Unterschied in den für viele Bauteile kritischen Hotspot-Bereichen mit hohen Spitzentemperaturen. Während die Maximaltemperaturen mit Airstream 4 K über der mittleren Durchschnittstemperatur liegen, sind es bei einem Schrank mit Montageplatte bis zu 9 K. Außerdem sind dabei die Temperaturschichtungen mit Unterschieden bis 14 K extrem ausgeprägt. lesen Sie mehr >>>

Engineering für Industrie 4.0 leicht gemacht

Die Basis für eine Steuerungs- oder Schaltanlage wird im Engineering gelegt. Je mehr Know-how in die Planung einfließt, umso einfacher sind die Abläufe in der Werkstatt und in der kaufmännischen Abwicklung. Ideal ist es, wenn im Engineering ein möglichst vollständiges digitales Abbild der Anlage – der sogenannte digitale Zwilling – entsteht. Voraussetzung sind qualitativ hochwertige Daten, die durchgängig in allen Prozessen zur Verfügung stehen. Diese Anforderungen hat Rittal bei der Entwicklung seines Schaltschranksystems VX25 konsequent berücksichtigt und unterstützt Anlagenbauer auf dem Weg zu Industrie-4.0-Wertschöpfungsketten. lesen Sie mehr >>>

Steckbare Verbindungslösungen in Energieanlagen

Häufig kommt für die elektrischen Verbindungen in Energieverteilungen noch die Schraubtechnologie zum Einsatz, obwohl steckbare Verbindungslösungen zahlreiche Vorteile bieten. Dabei ist nicht nur der offensichtliche Zeitgewinn bei der Montage von Bedeutung – zum Beispiel können Steckverbindungen auch mit geringen Übergangswiderständen und hoher Zuverlässigkeit bei Vibrationen punkten. lesen Sie mehr >>>

Datenleitung mit Kreuz im Kern

Ohne schnelle Datenleitungen gäbe es keine Industrie 4.0. Deshalb sind Datenübertragungsraten von 10 Gigabit pro Sekunde bei Anwendungen in Maschinen und in der Robotik weitverbreitet. Tempo ist aber nicht alles. Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Anwender ist die einfache und schnelle Konfektionierung. lesen Sie mehr >>>

Maßgeschneiderte Steuerstromverteilung

Stromversorgungen und Steuerstromverteilungen sind entscheidende Bestandteile der Energieversorgung von Automatisierungssystemen. Sie bilden das Herz eines jeden Schaltschranks. Ihre Qualität entscheidet über die zuverlässige Funktion der angeschlossenen Komponenten. Dessen ist sich auch Weidmüller bewusst. Das Unternehmen offeriert Stromversorgungen sowie Potentialverteilerklemmen für die Verteilung des Steuerstroms und unterstützt zusätzlich den Planungsprozess mit einem Konfigurationstool. lesen Sie mehr >>>

Mobiles Beschriftungssystem

Aufgrund der ausgedehnten Anlagenstrukturen in der Wasserversorgung nehmen Fahrten und Laufwege – etwa bei Wartungsarbeiten – viel Zeit in Anspruch. Auch bei der detaillierten Kennzeichnung aller Anlagenteile ist das der Fall. Dank des mobilen Drucksystems Thermomark Prime von Phoenix Contact lassen sich bei der AVU Netz jetzt erhebliche Einsparungen erzielen. lesen Sie mehr >>>

Heizen, aber sicher!

Heizen kann schnell gefährlich werden! Immer dann, wenn die installierte Heizleistung weit über dem eigentlich typischen Bedarf am Arbeitspunkt einer wärmetechnischen Anlage ausgelegt werden muss, wirken sich beim ungeregelten Störfall, bei Geräteausfall oder einem ungewollten „Durchgehen“ der Heizung die dann überschießenden Temperaturen schädigend auf die Anlage selbst und auf das damit erstellte Produktionsgut aus. Gerade in industriellen Anwendungsfällen zur Temperierung, Trocknung und Wärmebehandlung sind weitreichende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um die Auswirkungen zu hoher Temperaturen zuverlässig zu unterbinden. Mit dem Sicherheitstemperaturbegrenzer für den Fronttafeleinbau hat man die wichtigsten Werte gleich im Blick. lesen Sie mehr >>>

Elektronischer Überstromschutz bei DC 48 V

DC-24-V-Schaltnetzteile gewährleisten in der Industrie eine hochwertige und konstante Stromversorgung. Dabei ist der elektronische Überstromschutz aufgrund der Sicherstellung der Selektivität aus diesem Spannungsbereich nicht mehr wegzudenken. In dem Zusammenhang kommt die Frage auf, wie es sich mit höheren Spannungsebenen verhält. Mit welchen besonderen Herausforderungen gilt es hier umzugehen? lesen Sie mehr >>>