A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

04.07.2018

Studie: Einsatz von Servoantrieben im Maschinenbau

Der Einsatz von Servoantrieben im Maschinenbau bis 2020

Der Einsatz von Servoantrieben im Maschinenbau bis 2020

Die Maschinenbauer erwarten ein Wachstum ihrer Produktion bis 2020 um 5,5% pro Jahr. Die Anzahl der elektronischen Antriebskomponenten an diesen Maschinen soll in dem Zeitraum noch stärker zunehmen, nämlich um 6,3% pro Jahr. Diese Wachstumsraten übertrofft der Einsatz von Servoantrieben an den Maschinen mit +8,2% deutlich. Das sind hat die Marktuntersuchung Einsatz von Servoantrieben im Maschinenbau von Quest Technomarketing ergeben.

Die Marktuntersuchung hat in puncto Wachstum drei Trends identifiziert. Der Servoeinsatz bleibt bis 2020 ein dynamischer Wachstumsmarkt, der schneller als die Gesamtheit der elektronischen Antriebstechnik und schneller als die Maschinenproduktion wächst. Dabei geht es in erster Linie um Servos an immer mehr Maschinen für neue Anwendungen, also um extensives Wachstum. Daneben steigt auch die Anzahl von Servoantrieben pro Maschine, im Durchschnitt auf 7,6 Servos pro Maschine. Dieses intensive Wachstum ist mit Substitution von Ist-Lösungen verbunden.

Diese Wachstumsentscheidungen treffen ganz überwiegend erfahrene Servoanwender unter den Maschinenbauern. Das verleiht den Zukunftsplanungen einen besonders zuverlässigen Charakter. Denn die Anzahl von Erstanwendern von Servos unter den Maschinenbauern erhöht sich nur um 0,9% pro Jahr.

Das Wachstum des Servoeinsatzes in den Maschinen-Branchen fällt ganz unterschiedlich aus. Quest Technomarketing hat die zehn automatisierungsrelevanten Branchen des deutschen Maschinenbaus mit Firmen ab 100 und mehr Beschäftigten untersucht. Da reicht die Wachstumsrate des Servoeinsatzes von 3% bis 16% pro Jahr bis 2020. Und die Anzahl der Servos pro Maschine deckt in den Branchen eine Spanne von 2 bis 19 Servos im Durchschnitt pro Maschine ab. Schließlich gibt es Branchen, in denen nur 1% des gesamten Servopotentials zum Einsatz kommt und solche, die 20% des Servopotentials aufnehmen.

Ein erster Report zu dieser Studie ist im Quest Trendmagazin in Deutsch und Englisch verfügbar.
Die Marktstudie behandelt auf 200 Seiten die gesamte Einsatzstruktur elektronischer Antriebstechnik an den Maschinen, identifiziert die Substitutionsprozesse innerhalb der elektronischen Antriebstechnik an den Maschinen, zeichnet das technologische Anwendungsprofil der Servoantriebe im Hinblick auf Positionierung, Integrierte Sicherheitstechnik, Feldbusse, Verteilung der Servoregler sowie Industrie 4.0-fähiger Servoantriebe. Die Marktstudie beleuchtet das Zusammenwirken von Maschinensteuerung und Servoantrieb und die Verteilung der Steuerungsintelligenz bei Maschinen mit Servos. Schließlich typisiert die Quest Studie die Lieferantenpolitik der Maschinenbauer bei der Maschinenautomation mit Schwerpunkt Servoeinsatz.