A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

13.11.2018

Monitoring-Lösungen für Yaw- und Pitchbremsen

Auch in der Windkraft rückt das Monitoring von elektromagnetischen Bremsen immer mehr in den Fokus. Das intelligente Überwachungsmodul Roba-Brake-Checker für Yaw- und Pitchbremsen arbeitet ohne Sensoren. Es erkennt die Bewegung der Ankerscheibe durch die Analyse von Strom sowie Spannung und weiß zu jedem Zeitpunkt, in welchem Zustand sich die Bremse befindet. Das Modul überwacht neben Schaltzustand, Temperatur und Verschleiß auch auf Zugweg- oder Zugkraftreserve, also, ob der Magnet noch in der Lage ist, die Ankerscheibe anzuziehen. Mit ihm lassen sich bei der Überwachung deutlich mehr Prozesse abbilden, als mit Mikroschaltern und Initiatoren. Bei Erreichen der Zugkraftreserve sendet der Roba-Brake-Checker so frühzeitig ein Warnsignal, dass noch eine bestimmte Betriebszeit der Bremse möglich ist. In dieser Zeit kann der Windkraftanlagenbetreiber bzw. -hersteller die Wartung gezielt – abgestimmt auf seinen Arbeitsprozess – vornehmen. In einer weiteren Ausbaustufe übernimmt das Modul gleichzeitig auch die Ansteuerung der Bremse und ersetzt damit einen Gleichrichter. Schaltzustandsüberwachung und Bremsenansteuerung sind also in einem Gerät kombiniert.
Chr. Mayr GmbH + Co. KG, Tel. 0 83 41/8 04-0, info@mayr.com, www.mayr.com