A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 4/2019

Hier finden sie die in der Ausgabe 4 des Jahres 2019 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.



Netzverschmutzung mit Köpfchen reduzieren

Die Stromqualität sollte für jeden Betreiber von Niederspannungsverteilungen und industriellen Netzen von zentraler Bedeutung sein, macht sich Netzverschmutzung doch empfindlich in der Produktivität und demnach auch in den Bilanzen bemerkbar. Dabei lässt sich sogenannte Dirty Power wirkungsvoll vermeiden: Smarte Power-Management-Lösungen, adäquate Netzfilter und Kompensationsanlagen ermöglichen es, Oberschwingungen herauszufiltern, Blindleistung zu kompensieren und asymmetrisch belastete Netze zu optimieren. Bei Schneider Electric hat man es sich zum Ziel gesetzt, durch smartes Energiemanagement Anlagen zu schonen und Stromkosten zu stabilisieren. lesen Sie mehr >>>

Servoregler mit integrierter Steuerung

Wäre es nicht schön, einen Servoantrieb schnell und einfach in Betrieb zu nehmen? Das hat sich auch Promicon gedacht und seine Servoregler der Serie CPM-1000 standardmäßig mit allen Elementen ausgestattet, die üblicherweise für den Betrieb einer Servoachse notwendig sind, wie Motorüberwachung, EMV-Filter, Ballastwiderstand oder Zwischenkreiskopplung. lesen Sie mehr >>>

Bestätigte Sicherheit für die Versorgungswirtschaft

Das Technische Sicherheitsmanagement (TSM) ist ein wesentliches Element der technischen Selbstverwaltung in der Versorgungswirtschaft. Es wurde von Netzbetreibern entwickelt, um die Versorgungsqualität der öffentlichen Stromnetze auf einem kontinuierlich hohen Niveau zu halten. Netzbetreiber können damit ihre Aufbau- und Ablauforganisation in Bezug auf die Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen, allgemein anerkannten Regeln der Technik und berufsgenossenschaftlicher Vorschriften prüfen lassen. Was genau dahinter steckt und was das TSM von einem ISO-Managementsystem unterscheidet, beantwortet Peter Neu, Leiter Seminare und Projektentwicklung beim VDE VERLAG, im Gespräch mit der etz-Redaktion. lesen Sie mehr >>>

Retrofit von Papierschneidemaschinen

Noch heute befinden sich viele Papierschneidemaschinen aus den 1970er-Jahren im laufenden Betrieb. Ihr Nachteil: Sie entsprechen zumeist nicht mehr den heute geltenden Normen und Sicherheitsvorschriften. Ein Unternehmen, das sich auf das Retrofit solcher Aufgaben spezialisiert hat, ist die Graphitech Klemusch Nölke GmbH. Bei Drehgebern, Bediengeräten und Fernwartungslösungen setzt sie auf Produkte aus dem Haus Wachendorff. lesen Sie mehr >>>

IO-Link rüstet Hoch­leistungsfräse für ­Digitalisierungszeitalter

Erstmals setzt der Schweizer Hersteller GF Machining Solutions bei seinen 5-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentren durchgängig auf IO-Link und setzt dabei vor allem auf Technik von Balluff. Dadurch profitieren Anwender zukünftig einerseits von einem einfachen Handling und ­andererseits von einer neuen Verfügbarkeit von Prozessdaten für Parametrierungs-, Diagnose- und Servicezwecke. lesen Sie mehr >>>

Optische Miniatur­sensoren: fremdlicht­sicher und vielseitig

Moderne Produktionsumgebungen stellen optische Sensoren vor Herausforderungen. So kommen hier beispielsweise immer öfter LED-Beleuchtungen zum Einsatz, die das Betriebsverhalten der Sensoren beeinflussen können. Aber auch andere Fremdlichteinflüsse, beengte Platzverhältnisse sowie spezielle Objekt­oberflächen machen den Sensoren das Leben schwer. Baumer bietet mit einer neuen Reihe optischer Miniatursensoren, die mit einem speziellen Detektionsalgorithmus und höherer Sensorleistung ausgestattet sind, die für die jeweilige Applikation passende Abhilfe. lesen Sie mehr >>>

IoT-Lösungen nach Maß

Industrie 4.0 sowie das Internet der Dinge (IoT) bestimmen die zukünftige ­Tagesordnung für die gesamte industrielle Welt. Die Zusammenführung von ­einzelnen Komponenten, Anlagen, Maschinen und Fabriken in ein globales ­digitales Netzwerk hat bereits begonnen und wird immer intelligenter. Als einer der Pioniere auf diesem Gebiet bietet der italienische Antriebsspezialist Bonfiglioli mit seinen maßgeschneiderten IoT-Plattformen seinen Kunden die Möglichkeit einer präzisen Nachverfolgung der gesamten Bewegungssteuerungskette im Hinblick auf Produktivitätssteigerung und Verbesserung der Maschineneffizienz. lesen Sie mehr >>>

Sensor to Cloud per Plug-and-play

Sensordaten unkompliziert und skalierbar in die Cloud zu transferieren, das ist der Wunsch vieler Anwender. Diesem entspricht nun der Onlineanbieter Autosen mit einer Komplettlösung aus Gateway, integrierter SIM-Karte und Cloud­umgebung „made in Germany“. lesen Sie mehr >>>

Mit Sprache steuern

Eine Sprachsteuerung verleiht einer Mensch-Maschine-Schnittstelle nicht nur eine neue Dimension. Vor allem in Anwendungen, in denen zum Beispiel eine dritte Hand benötigt wird, ist sie von großem Vorteil. Auch bei der gleichzeitigen Durchführung von manuellen Arbeits- oder Steuerungsprozessen mit Protokollierungsaufgaben ist sie sehr hilfreich. Die Systemlösung von Spectra ermöglicht einen einfachen Einstieg in die industrielle Sprachsteuerung. lesen Sie mehr >>>