A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Hochstrom-Steckverbinder mit erhöhter Sicherheit

01 Ein Mikroschalter signalisiert die gesteckte Verbindung und lässt sich auch in eine Sicherheitsschaltung integrieren

01 Ein Mikroschalter signalisiert die gesteckte Verbindung und lässt sich auch in eine Sicherheitsschaltung integrieren

02 Das 16BL-System von Stäubli Electrical Connectors bietet vereinfachte Logistik mit einer Buchse, die sowohl auf den fliegenden Stecker als auch auf die Einbauversionen passt. So lassen sich alle Einsatzbereiche mit wenigen Komponenten abdecken

02 Das 16BL-System von Stäubli Electrical Connectors bietet vereinfachte Logistik mit einer Buchse, die sowohl auf den fliegenden Stecker als auch auf die Einbauversionen passt. So lassen sich alle Einsatzbereiche mit wenigen Komponenten abdecken

Stäubli Electrical Connectors (ehemals Multi-Contact) hat ein einpoliges Hochstrom-Steckverbindersystem speziell für Strom- und Notstromversorgungen sowie für industrielle Anwendungen konzipiert. Mit erweiterten Sicherheitsfunktionen, erhöhter Flexibilität und verbesserter Handhabung ermöglicht es eine sichere und intuitive Anwendung. Eine zuverlässige Stromübertragung unter extremen Umgebungsbedingungen, unter anderem in einem weiten Temperaturbereich von −40 °C bis 120 °C, ist eine weitere Eigenschaft.
Als typische Einsatzbereiche für sein neues Hochstrom-Steckverbindersystem 16BL gibt Stäubli Electrical Connectors die Energieversorgung und -verteilung sowie mobile Strom- und Notstromversorgung in der Energietechnik und in industriellen Anwendungen im Innen- und Außenbereich an. Das Steckverbindersystem ist für hohe Leistungen bis zu 630 A in Schutzart IP65, IP68 und IP69 ausgelegt. Die Komponenten sind robust und salznebelbeständig.
Erhöhte Anwenderfreundlichkeit und sicherer Anschluss
Der 16BL mit neuem Bajonettverschluss lässt sich selbst unter schwierigen Einsatzbedingungen einfach und sicher handhaben. Ein Winkeladapter ermöglicht den kostenoptimierten und platzsparenden Einbau. Durch den 45°-Winkel verringert sich die mechanische Belastung am Stecker und das Stecken und Trennen wird vereinfacht. Dank des neuen Flanschdesigns mit einer Vier-Schrauben-Befestigung wird auch die mechanische Belastung auf die Wandplatte gesenkt und bietet eine optimierte Stabilität.
Für einen zuverlässigen Anschluss sorgen das 45°-Bajonettverriegelungssystem sowie die Crimp- und wiederverwendbaren Axi-Clamp-Kabelanschlüsse. Dank der farblichen und mechanischen Codierung ist eine schnelle Identifizierung und ein verwechslungsfreies Stecken auch im Dunkeln oder bei großer Verschmutzung gewährleistet und unterstützt zuverlässig die Abgrenzung zwischen den verschiedenen Leitern. Zum Anwenderschutz sind die Steckverbinder im ungesteckten Zustand berührungsgeschützt in Schutzart IP2x ausgeführt. Der an der Einbaudose integrierte Mikroschalter signalisiert dem Anwender die gesteckte Verbindung und lässt sich zudem unter Erfüllung der Definitionen der DIN EN 61984 in eine Sicherheitsschaltung zur Maschinenfreigabe integrieren (Bild 1).
Nachhaltigkeit im Fokus
Die etablierte Multilam-Technologie gewährleistet neben hohen Steckzyklen (bis 5 000 je nach Einsatzbedingungen) eine konstant hohe Kontaktqualität mit gleichbleibend niedrigen Übergangswiderständen und einer geringen Kontakterwärmung über die ganze Lebensdauer. Zubehörteile, wie Verschlusskappen oder Schutzdeckel, bieten zuverlässigen Schutz vor Feuchtigkeit, Staub, Verschmutzung und Chemikalien. Damit sorgen sie zugleich für Sicherheit und Langlebigkeit. Ein weiterer Vorteil des 16BL-Systems ist, dass eine Buchse mit jeweils drei Steckervarianten kombiniert werden kann (Bild 2). Das erleichtert die Planung während der Projektphase, vereinfacht die Montage und reduziert die Bewirtschaftungskosten.
Kompatibilität mit bestehenden Systemen
Das 16BL-System ist die konsequente Weiterentwicklung des im Markt etablierten 16BV-Steckverbindersystems. Die zusätzlichen Features des 16BL erlauben keine Kompatibilität der beiden Systeme. Für alle, die den 16BV bereits im Einsatz haben und von den erweiterten Funktionalitäten des 16BLSteckverbindersystems profitieren möchten, stehen standardisierte Adapterkabellösungen zur Verfügung. Aufgrund der identischen Bohrplanabmessungen der Einbaudose ist ein komplettes Umrüsten mit geringem Aufwand möglich. Das 16BV-Steckverbindersystem wird weiterhin lieferbar sein. (ih)

Facts & Figures

Lionel Holtz ist Produktmanager Industrial Connectors bei der Stäubli Electrical Connectors AG in Allschwil/Schweiz. l.holtz@staubli.com

Lionel Holtz ist Produktmanager Industrial Connectors bei der Stäubli Electrical Connectors AG in Allschwil/Schweiz. l.holtz@staubli.com