A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

05.03.2019

Steute stellt Netzwerk für die kabellose Kommunikation vor

Mit Nexy lassen sich intelligente Kommunikationslösungen entwickeln, die Prozessdaten zuverlässig und in Echtzeit in eine IT-Infrastruktur integrieren und dadurch universell nutzbar machen.

Mit Nexy lassen sich intelligente Kommunikationslösungen entwickeln, die Prozessdaten zuverlässig und in Echtzeit in eine IT-Infrastruktur integrieren und dadurch universell nutzbar machen.

Auf der Logimat 2019 hat der Geschäftsbereich „Wireless“ von Steute sein kabelloses Kommunikationsnetzwerk Nexy vorgestellt. Unter dieser Dachmarke bietet Steute künftig Hard- und Softwarelösungen für die Erfassung, Übertragung sowie das Management von Sensordaten in das Internet der Dinge (IoT) an. Der Fokus liegt dabei auf der energieeffizienten drahtlosen Übertragung und Auswertung von Sensordaten.

Nexy basiert auf dem Low-Power-Funknetzwerk Swave.net und vereinfacht die Kommunikation von FTS-Flotten und mobilen eKanban-Systemen sowie doe Einbindung in übergeordnete IT-Systeme. Über Access Points und eine „Sensor Bridge“ als einfach zu konfigurierende Middleware wird die durchgängige Kommunikation der Sensoren mit der Unternehmens-IT sichergestellt. Dabei bietet das proprietäre, speziell für diese Anwendungen entwickelte Funkprotokoll spezifische Vorteile, zum Beispiel einen Sleep-Modus mit minimaler „Aufweckzeit“ sowie einen geringen Energieverbrauch.

Nun öffnet Steute das Funknetzwerk auch für andere Funktechnologien und für die Anbieter von Hardware-Komponenten. Andreas Schenk, Produktmanager Wireless: „Wenn die Anwendung zum Beispiel die Integration von Sensoren für Messgrößen verlangt, die wir nicht im Programm haben, können diese Sensoren mit einem Swave.net-Modul ausgerüstet werden und sind dann vollständig netzwerkfähig.“ Damit erweitern sich die Einsatz- und Ausbaumöglichkeiten des Funknetzwerkes erheblich, und eben das war für Steute ein wesentliches Ziel für die Entwicklung der Nexy-Plattform.

Mit der Einführung von Nexy verändert der Geschäftsbereich „Wireless“ auch das Geschäftsmodell und verstärkt sein Engineering-Team. A. Schenk: „Auf der Grundlage unserer Funkplattform konzipieren und schaffen wir kabellose Kommunikationslösungen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Anwender abgestimmt sind. Ziel ist es, die Effizienz und Stabilität der betrieblichen Prozesse zu steigern sowie die Kommunikation in der digitalisierten Produktion und Intralogistik zu verbessern. Da auch die Anlagen für Montage und Logistik zunehmend mobil werden, wie die Beispiele FTS und E-Kanban zeigen, kommen hier nur funkgestützte Lösungen in Frage.”