A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Wirtschaftliche Druckregelung

01  Die hohe Reproduzierbarkeit von ±0,5 % gepaart mit dem sensiblen Ansprechverhalten von nur 0,2 % sorgen dafür, dass die neuen Basis- und Präzisionsdruckregler der Serien IR#000-A und IR#200-A selbst kleinste Druckschwankungen erkennen und regeln können

01  Die hohe Reproduzierbarkeit von ±0,5 % gepaart mit dem sensiblen Ansprechverhalten von nur 0,2 % sorgen dafür, dass die neuen Basis- und Präzisionsdruckregler der Serien IR#000-A und IR#200-A selbst kleinste Druckschwankungen erkennen und regeln können

Schlecht ausgelegte Druckluftnetze führen zu hohen Stromrechnungen, niedriger Produktivität und unzureichender Leistung von Verbrauchern. Für ein wirtschaftliches Druckluftnetz kommt es vor allem auf drei Punkte an: einen geringen Druckabfall zwischen Kompressor und Verbraucher, minimalen Verlust in den Leitungen sowie eine effiziente Kondensatabscheidung, wenn kein Drucklufttrockner installiert ist. Auch bei der Druckluftregelung kann man sparen. So kommen die neuen Basis- und Präzisionsdruckregler von SMC ohne Festdrossel aus und arbeiten dadurch mit minimalem Eigenluftverbrauch überaus wirtschaftlich.

SMC Deutschland denkt bei der Ergänzung seines Produktportfolios vor allem in Richtung Verminderung des Energieverbrauchs. Der erheblich verringerte Druckluftverbrauch der neuen Regler ist dafür ein gutes Beispiel. Mit ihnen lässt sich überall dort, wo ein konstanter Anpressdruck, eine mehrstufig geregelte Presskraft an Werkstücken oder die Leckageprüfung ansteht, die Wirtschaftlichkeit verbessern.

Durch den Verzicht auf die Festdrossel konnte SMC den Druckluftverbrauch bei den neuen Reglern der Serien IR#200A und IR#000A (Bild 1) um 90 % reduzieren. ­Zudem wurde gegenüber den Vorgängermodellen der Durchfluss fast verdoppelt und der Platzbedarf beim Einbau durch das Einsparen eines Mikrofilters um 33 % reduziert. Die Präzisionsdruckregler zeichnen sich durch eine niedrige ­Ansprechschwelle von 0,2 % und einer Reproduzierbarkeit von ±0,5 % vom maximalen Einstelldruck aus. Die Gewichts­einsparung liegt bei rund 27 %. Alle neuen Druck­regler sind RoHS-konform und für alle Anwendungen ­geeignet, in denen es um Präzision und eine geräuscharme Druckregelung geht.

Zwei Modellreihen, die Kosten sparen

In zwei Modellreihen – den Basis- und Präzisionsdruckreglern – führt SMC jeweils drei neue Geräte als Nachfolger seiner erfolgreichen IR-Serie ein. Alle drei Modelle des ­Präzisionsdruckreglers verbrauchen pro Minute maximal 1 l Druckluft. Bei den drei Basismodellen IR#200A geht der Eigenluftverbrauch sogar auf 0 l zurück. Das senkt nicht nur die Betriebskosten erheblich, sondern macht die Basis­modelle insbesondere für jene Anwendungen interessant, in denen kein Startgeräusch zu hören sein soll, wie der Medizintechnik. Der Schlüssel zu diesen Einsparungen liegt in der Konstruktion der Druckregler ohne Festdrossel. Zudem kann man damit beim Einbau auf einen Mikrofilter ver­zichten. Das spart nicht nur Platz, sondern wirkt sich auch ­günstig auf die Anschaffungs- und Wartungskosten aus. Die hohe Reproduzierbarkeit von ±0,5 % gepaart mit einem sensiblen Ansprechverhalten von nur 0,2 % sorgen dafür, dass die neuen Präzisionsregler selbst kleinste Druckschwankungen erkennen und regeln können.

Flexible Anpassung an Einbausituation

Beide Modellreihen lassen sich wahlweise nach unten, nach vorne oder nach hinten entlüften. Auch die Richtung des Einstellknopfes ist nach oben oder unten wählbar, wodurch sich flexible Einbaumöglichkeiten ergeben. Wer schon Druckregler der IR-Serie von SMC besitzt, kann bereits ­angeschafftes Zubehör auch mit der neuen Serie weiter ­nutzen.

Alle Modelle der neuen Basis- und Präzisionsdruckregler sind RoHS-konform und im Temperaturbereich zwischen –5 °C und 60 °C einsetzbar. Das Gewicht der Modelle ­rangiert im Bereich von 0,13 kg bis 0,47 kg und fällt um bis zu 27 % niedriger aus als bei den Vorgängermodellen. (no)

www.smc.de


Autorin:
Lisa Meerheim ist Produktmanagerin bei der SMC Deutschland GmbH in Egelsbach.