A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

14.05.2019

Machine-Learning ohne Expertenwissen

Weidmüller: Machine-Learning ohne Expertenwissen

Mit dem Automated-Machine-Learning-Tool von Weidmüller können Maschinen- und Anlagenbauer Modelle eigenständig erzeugen und weiterentwickeln, ohne dabei auf die Hilfe eines Data Scientists oder eines externen Kooperationspartners angewiesen zu sein. Das vorhandene Wissen über Prozesse und Maschinen bleibt so im Unternehmen, da diese ihr Domänenwissen selbstständig einpflegen können. Das „Auto-ML-Tool“ von Weidmüller bietet eine Grundlage für effizientere Produktionsprozesse und neue datenbasierte Geschäftsmodelle. Es führt den Anwender durch den Prozess der Modellentwicklung und hilft bei der Übersetzung sowie der Archivierung des komplexen Applikations­wissens in eine verlässliche Machine-Learning-Anwendung. Gleichzeitig stellt es die für die Ausführung von künstlicher Intelligenz erforderlichen Software-Komponenten zur Verfügung. Unerwünschtes Maschinenverhalten wird mit Anomalieerkennungsverfahren realisiert. Ein Algorithmus erlernt die typischen Datenmuster eines normalen Maschinenverhaltens anhand historischer Daten und identifiziert zur Laufzeit Abweichungen von diesen Mustern. Bei den erkannten Anomalien kann es sich um Ineffizienzen, kleinere Störungen oder größere Fehlerfälle handeln. Um auffälliges Maschinenverhalten nun einer bestimmten ­(Fehler)klasse zuzuordnen, werden Klassifikationsverfahren eingesetzt; also „supervised“ Machine-Learning.

Weidmüller GmbH & Co. KG, Tel. 0 52 31/14 28-0, www.weidmueller.de