A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

25.07.2019

Ormazabal und Netze BW setzen auf Synergien

Ormazabal und Netze BW bündeln ihre Kompetenzen und realisieren gemeinsam zukunftsweisende Lösungen für die Netzanbindung. So auch im Windpark Goldboden-Winterbach, wo Ormazabal eine Standard-Anlage auf den örtlichen Platzbedarf zugeschnitten hat.

Ormazabal und Netze BW bündeln ihre Kompetenzen und realisieren gemeinsam zukunftsweisende Lösungen für die Netzanbindung. So auch im Windpark Goldboden-Winterbach, wo Ormazabal eine Standard-Anlage auf den örtlichen Platzbedarf zugeschnitten hat.

Netze BW bringt die Verteilnetze auf Zukunftskurs: Auf der diesjährigen Ormazabal Techniktagung stellte das Unternehmen unter anderem seine Werkzeuge für die Zielnetzplanung vor.

Netze BW bringt die Verteilnetze auf Zukunftskurs: Auf der diesjährigen Ormazabal Techniktagung stellte das Unternehmen unter anderem seine Werkzeuge für die Zielnetzplanung vor.

Michael Schäfer, Manager Netzdienstleistungen bei Netze BW, im Einsatz für die optimale Energieversorgung.

Michael Schäfer, Manager Netzdienstleistungen bei Netze BW, im Einsatz für die optimale Energieversorgung.

Der Elektrotechniker-Meister Thorsten Lansche ist als Projektleiter bei Netze BW mit für das gute Gelingen der gemeinsamen Projekte verantwortlich.

Der Elektrotechniker-Meister Thorsten Lansche ist als Projektleiter bei Netze BW mit für das gute Gelingen der gemeinsamen Projekte verantwortlich.

Der Experte für Mittelspannungstechnik Ormazabal und der Verteilnetzbetreiber Netze BW bringen ihre Zusammenarbeit auf eine neue Stufe: Mit einer Partnerschaft auf Augenhöhe bieten sie Kunden ein komfortables All-in-one-Leistungspaket. Damit erweitern beide ihr Portfolio und stellen sich für die zukünftigen Branchenentwicklungen und Kundenanforderungen als kompetenter Partner für Gesamtlösungen im Bereich dezentraler Energieversorgung auf.

Seit mehr als zehn Jahren liefert Ormazabal Mittelspannungslösungen an die EnBW-Tochter Netze BW, dem größten Verteilnetzbetreiber in Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart. In dieser Zeit haben sich die Marktbedingungen gravierend gewandelt: Mit der steigenden Komplexität der Netzstrukturen durch die Einbindung dezentraler Erzeuger sind auch die Kundenanforderungen anspruchsvoller geworden. Also beschlossen die beiden Unternehmen, ihre Kompetenzen zusammenzuschließen und ihre Kooperation zu intensivieren: „Netze BW ist Experte für das Einspeisemanagement, wir haben unsere Stärken in der Mittelspannungstechnik. Gemeinsam erarbeiten wir zukunftsweisende Lösungen für die Netzanbindung“, fasst Markus Kiefer, Geschäftsleiter Ormazabal GmbH, den Gedanken dahinter zusammen. Michael Schäfer, Manager Netzdienstleistungen in der Region Schwarzwald-Neckar bei Netze BW, konkretisiert dies: „Wir werden als Verteilnetzbetreiber mit immer komplizierteren Regularien konfrontiert, die regional auch noch unterschiedlich ausfallen. Es gilt, immer mehr Daten zu übertragen und diese entsprechend zu dokumentieren. Das macht unsere Arbeit schwerer, doch Ormazabal hat das Dokumentationsproblem früh erkannt – und löst es durch eine enge Abstimmung mit dem Kunden sowie eine große Flexibilität bei der Umsetzung.“

Hoher technischer Standard, flexible Lösungen
Obwohl die Netze BW ihren Geschäftsschwerpunkt in der baden-württembergischen Heimat hat, ist deren Sparte Dienstleistungen deutschlandweit aktiv. Das Segment Erneuerbare Energien, insbesondere Photovoltaik und Windkraft, wird dabei immer wichtiger. Die Anforderungen sind so individuell wie die einzelnen Anwendungen. „Kein Projekt ist wie das andere und doch haben wir einen Standard erarbeitet, der dann angepasst wird“, sagt Markus Kiefer. Ein Beispiel dafür ist der Windpark Goldboden-Winterbach, der von der EnBW nahe Stuttgart 2017 in Betrieb genommen wurde. Drei Turbinen erbringen hier eine Leistung von jeweils 3,3 MW und können so rund 2.500 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen. Michael Schäfer erklärt das Besondere bei diesem Objekt: „Wir arbeiten hier auf einer anderen Spannungsebene. Normalerweise erfolgt die Netzanbindung über eine Leitung mit 10 kV bis 20 kV. Beim Windpark Goldboden-Winterbach haben wir es aber mit 30 kV zu tun.“ Um mit der großen Energiemenge, die eingespeist wird, umzugehen, hat Ormazabal eine MS-Schaltanlage des Typs cgm.3 projektspezifisch angepasst. „Unsere Standard-Anlage entsprach den technischen Anforderungen, aber der Anschluss stellte eine Herausforderung dar“, erklärt Markus Kiefer. „Die modularen und kompakten Schaltfelder wurden entsprechend der speziellen Anforderungen ergänzt und das Problem somit gelöst.“

Netze BW auf der Ormazabal-Techniktagung
Die partnerschaftliche Verbundenheit zwischen Netze BW und Ormazabal fand auch während der diesjährigen Ormazabal Techniktagung der Vertriebsregion Süd Ausdruck. Dort hielt Ingenieurin Irene Fech (Netze BW) einen Fachvortrag zur Netzintegration der Elektromobilität. Ein Ormazabal-Infostand zum Thema Erneuerbare Energien und E-Mobilität bot den Besuchern Wissenswertes zu diesem Thema. An einem weiteren Infopoint ging es um die Zielnetzplanung: Verteilnetzbetreiber können anhand einfacher Tools die künftige Netzentwicklung realitätsnah prognostizieren und ihre Aktivitäten für Sanierung und Ausbau entsprechend planen.