A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Das Online-Portal der Zeitschrift etz elektrotechnik & automation liefert Ihnen die aktuellsten Meldungen aus den Bereichen Unternehmen & Branchen, sowie die neuesten Produktberichte und Fachartikel aus den Bereichen Fertigungs- & Maschinenautomation, Prozess- & Energieautomation, Antriebs- & Schalttechnik und Komponenten & Peripherie.



Die neuesten Branchenmeldungen



24.05.2016

Industrie 4.0-Szenarien für den Mittelstand

Der SEF Smart Electronic Factory e.V. entwickelt in einer Elektronikfabrik unter realen Produktionsbedingungen Industrie 4.0-Szenarien für den Mittelstand. Zu diesem Zweck arbeiten Anlagenbauer, Automatisierungsspezialisten, Hardware- und Software-Anbieter sowie Consulting-Unternehmen interdisziplinär zusammen. In der Elektronikfabrik der Limtronik GmbH in Limburg a. d. Lahn entwickeln, testen und validieren sie Best Practice-Lösungen und Prototypen, die den Zugang zur vierten industriellen Revolution ermöglichen.
lesen Sie mehr >>>

23.05.2016

Janitza und Ispex kooperieren

Der Energiedienstleister Ispex kooperiert zukünftig mit dem Messgerätehersteller Janitza. Durch die Zusammenarbeit profitieren Industrie- und Gewerbekunden von den modernen UMG-Messgeräten in Verbindung mit den Analysemöglichkeiten durch das Ispex-Energiekonto. Dabei sind von einfachen, kleineren Projekten bis hin zu komplexen, vielschichtigen Messkonzepten alle Möglichkeiten gegeben.
lesen Sie mehr >>>

23.05.2016

Call for Papers zur PI-Konferenz 2017

Unter dem Leitthema „Netzwerk der Zukunft – Heute die Produktion von morgen gestalten“ veranstaltet die Profibus Nutzerorganisation e.V. (PNO) am 22. und 23. März 2017 in der Commerzbank-Arena Frankfurt ihre 5. PI-Konferenz – Technologien und Anwendungen rund um Profinet, Profibus und IO-Link. Mit dem Call for Papers ruft sie alle interessierten Referenten auf, ihre Beiträge bis zum 29. Juli 2016 einzureichen.
lesen Sie mehr >>>

Weitere Meldungen aus dem Bereich Unternehmen & Branchen finden Sie hier…




Die neuesten Produktberichte



20.05.2016

Kabeldurchführung mit hoher Packungsdichte

Die Kabeldurchführung KEL-DPZ 24 zeichnet sich durch ihre hohe Packungsdichte aus. Beispielsweise lassen sich mit nur einem Bauteil bis zu 121 Leitungen einführen. Dabei entspricht die Durchführung in Ausbruchgröße und Bohrbild den Normausbrüchen von 24-poligen schweren Steckverbindern.
lesen Sie mehr >>>

20.05.2016

Benutzerfreundliche Frequenzumrichter

Dank ihres modularen Aufbaus sind die Frequenzumrichter der C2000-Serie vielseitig einsetzbar. Sie lassen sich ohne weiteres zusammen mit Optionskarten mit zusätzlichen Ein- und Ausgängen, Drehwertgebern und Kommunika­tionsschnittstellen sowie mit externen Bedienfeldern und Lüftern verwenden. Dies macht sie äußerst bedienerfreundlich.
lesen Sie mehr >>>

20.05.2016

Hohe Skalierbarkeit für vielfältige Anwendungsbereiche

Die Boards der Thin-Mini-ITX-Familie bestechen durch ihre hohe Skalierbarkeit, die vom 2,0-GHz-Intel-Celeron-Prozessor bis zum 3,4-GHz-Intel-Core-i7-Prozessor reicht. Die industrietauglichen Boards bieten zudem eine von 7,5 W bis 15 W frei konfigurierbare TDP, bis zu 32 GB DDR4-RAM sowie 4k-Multiscreen-Support.
lesen Sie mehr >>>

Weitere Produktberichte finden Sie hier…




Die neuesten Fachartikel



Für klare Signale

Das Topjob-S-Reihenklemmprogramm von Wago wird um Initiatoren-/Aktorenklemmen ergänzt. Dank geringem Platzbedarf pro Sensoranschluss und integrierter Push-in Cage Clamp können Maschinensteuerungen ab sofort platzsparend und sicher verdrahtet werden. lesen Sie mehr >>>

Sicherheitsgerichtete Signale flexibler auswerten

Auch langjährig etablierte Technologien bieten Innovationspotenziale. Dies belegt Schmersal mit seiner neuen Baureihe von Sicherheitsrelaisbausteinen, die neue Dynamik in diese bewährte Technik zur Auswertung von Sicherheitssignalen bringt. Dabei lässt sich die Baureihe einfach an die individuellen Anforderungen anpassen. Mit einem einzigen Baustein können unterschiedliche Anwendungen abgedeckt werden. lesen Sie mehr >>>

Flexible Roboterzellen für Produktion in Kani

Im Produktionswerk Kani rüstet Mitsubishi Electric seine Produktion von ­Schaltern und Motorstartern nach und nach mit hochmodernen Roboterzellen aus, die konsequent auf dem „e-F@ctory“-Konzept basieren. Auf diesem Weg wird die Fertigungsflexibilität erhöht. lesen Sie mehr >>>

OPC UA bis zum Sensor

Die Umsetzung von Industrie 4.0 erfordert eine digitale Durchgängigkeit der Produktion – von den Sensoren bis hinauf zur ERP-Ebene. Dies wird meist durch eine heterogene Buslandschaft und fehlende busübergreifende Standards erschwert. Abhilfe verspricht unter anderem die Integration von OPC UA in Powerlink. lesen Sie mehr >>>

Weitere Fachartikel finden Sie hier…