A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 11

Hier finden sie die in der Ausgabe 11 des Jahres 2010 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


LED-Anwendungen für explosionsgefährdete Bereiche

Analysten gehen davon aus, dass die weltweiten Umsatzsteigerungen für den LED-Markt bis 2012 jährlich ca. 100 % betragen können. Gerade im Ex-Bereich bringt die LED-Technik große Vorteile mit sich. Dabei ist die Bandbreite an explosionsgeschützten Leuchten groß und ihre Einsatzgebiete sind vielfältig. lesen Sie mehr >>>

Motion-Controller mit Atom-Kraft

Die Integration der neuen Prozessorgeneration Atom von Intel in den Controller-Baukasten von Lenze ermöglicht die Kombination geringer Verlustleistung mit robuster und kompakter Bauweise sowie hoher Performance. In Verbindung mit der fortschrittlichen Software und einem abgestimmten Produktportfolio steht Anwendern damit eine Automatisierungslösung zur Verfügung, mit der sich eine große Bandbreite an Steuerungslösungen maßgeschneidert und effektiv realisieren lässt. lesen Sie mehr >>>

Kurzschlussstrom und Stromverluste reduzieren

Durch die zunehmende Errichtung von dezentralen Netzeinspeisungen, wie bei Windparks, Blockheizkraftwerken und IPP (Independent Power Producer), steigt der Kurzschlussstrom der Energieverteilungsnetze stetig an. Dementsprechend gewinnt der Schutz, zum Beispiel von Schaltanlagen, Schaltgeräten und Kabeln vor unzulässig hohen Kurzschlussströmen, bei Neuanlagen und Erweiterungen immer mehr an Bedeutung. lesen Sie mehr >>>

CANopen im Operationsroboter

CANopen ist ein auf dem international genormten CAN-Protokoll (ISO 11898-1) basierendes technisches Kommunikationssystem, das in vielen medizinischen Geräten und in industriellen Handhabungssystemen eingesetzt wird. Das Surgical Planning Laboratory des Brigham and Women’s Hospital in Boston/USA untersuchte deshalb, ob CANopen-Netzwerke für Operationsroboter geeignet sind. Es wurde hierzu eine Software entwickelt, die Navigationssensoren in ein CANopen-Netzwerk einbindet. lesen Sie mehr >>>

Echtzeit-Monitoring-System für die intensivmedizinische Forschung

Auf einer medizinischen Intensivstation kommen viele unterschiedliche Geräte zum Einsatz, die zu Überwachung, Beatmung und Therapie dienen. Diese Stand-Alone-Geräte bieten kein einheitliches Konzept zur Weiterleitung der Echtzeitdaten. Daher wurde ein Projekt mit dem Ziel ins Leben gerufen, ein innovatives, modulares Messsystem für die intensivmedizinische, patienten-orientierte Forschung zu entwickeln. lesen Sie mehr >>>

Software-Entwicklung für medizinische Geräte

Mit dem steigenden Anteil der durch Software realisierten Funktionalität in medizinischen Geräten sowie der zunehmenden Interoperabilität zwischen verschiedenen Geräten wird es immer schwieriger, die Sicherheit dieser Geräte nachzuweisen. Um der erhöhten Komplexität der Medizinprodukte Rechnung zu tragen, wurden entsprechende Schritte in der Normengruppe DIN EN 60601 (VDE 0750), der DIN EN 62304 (VDE 0750-101) und der DIN EN ISO 14971 fixiert. lesen Sie mehr >>>

Piezoaktoren in optischen Pinzetten

Die Detektion einzelner Moleküle ist alles andere als einfach. Selbst Hochleistungsmikroskope stoßen an ihre Grenzen, wenn sich die zu untersuchenden Faktoren dem direkten Blick entziehen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn die Reaktionen einzelner Moleküle auf bestimmte zeitliche Verläufe oder Kräfte untersucht werden sollen. Hierfür wurden spezielle Verfahren mit parallelkinematischen Piezo-Nanopositioniersystemen entwickelt, zum Beispiel Rasterkraft-Mikroskope oder sogenannte optische Pinzetten. lesen Sie mehr >>>

Effizienzsteigerung durch zentrale Leitwarte

Die Vattenfall Europe AG betreibt in ihrem Kerngeschäft verschiedene Braunkohlenbergbaue. Dabei wird die Stromversorgung der einzelnen Standorte über dezentrale Netzleitstellen überwacht und gegebenenfalls von dort aus in den Prozess eingegriffen. Aus Effizienzgründen entschied sich das Unternehmen, eine zentrale Leitstelle für die Stromversorgung einzurichten, in der alle Daten zusammenfließen. Basis bildet hierbei das Leitsystem von Siemens. lesen Sie mehr >>>

Bewusstes Energiemanagement führt zum Erfolg

Entscheidend für die Steigerung der Energieeffizienz ist der Grad der Ernsthaftigkeit, mit dem das Energiemanagement in einem Unternehmen betrieben wird, und wie stark die Unternehmensführung sich für das Thema einsetzt. Anhand der Kriterien Energiepolitik, Organisation, Motivation, Informationssysteme, Marketing und Investitionen lässt sich beurteilen, wie konsequent Energiemanagement betrieben wird. lesen Sie mehr >>>

Prozessleitsystem und Antriebstechnik erhöhen Produktivität in Kupfermine

Im Norden Schwedens liegt der größte Kupfertagebau Europas. Allerdings ist die Metallkonzentration in der Mine Aitik gering. Erst moderne Automatisierungs-, Antriebs- und Energietechnik von ABB sorgen für eine hohe Produktivität und machen die Investitionen in die Mine zu einem dauerhaft lohnenden Geschäft für den Betreiber Boliden. lesen Sie mehr >>>

Flexible Motherboard-Generation für Mehrkernprozessoren

Mehrkernprozessoren bieten entscheidende Vorteile für die PC-basierte Steuerungstechnik: Softwarebasierte Automatisierungslösungen sind damit in der Lage, Aufgaben – je nach Anzahl der verfügbaren CPU-Kerne – zu verteilen. Verschiedene funktionale Einheiten, wie SPS, NC, Robotik, Messtechnik oder HMI, lassen sich so mit wenig Aufwand auf dedizierte Cores deligieren. Beckhoff unterstützt die Multi-Core-Technologie softwareseitig mit Twincat und hardwareseitig mit einer breiten Palette an Industrie-PC. Dazu gehört auch die Generation, die auf dem neuen 3½-Zoll-Motherboard CB3054 basiert und auf der SPS/IPC/Drives 2010 präsentiert wird. lesen Sie mehr >>>

Zeilenkameras nehmen Solarmodule unter die Lupe

Dünnschicht-Solarmodule benötigen nur ungefähr 2 % des Siliziums, das bei klassisch hergestellten Silizium-Wafer-Modulen verwendet wird. Zudem nutzen sie das volle Spektrum des Sonnenlichts besser. Um von den Vorteilen profitieren zu können, müssen die Teilprodukte und die fertigen Module fehlerfrei sein. Dabei hilft ein Zeilenkamera-basiertes Inspektionssystem von Basler. lesen Sie mehr >>>

Glühende Innovationen

Beim induktiven Erwärmen werden elektrisch leitende Materialien von einem magnetischen Wechselfeld durchdrungen, wobei durch Wirbelstromverluste gut kontrollierbare Wärme im Material entsteht. Diese Technologie kommt unter anderem beim Härten, Anlassen, Löten, Glühen und Schrumpfen zum Einsatz. Unter dem Slogan „Glühende Innovationen“ präsentiert Eldec Schwenk Induction seine effizienten Induktionserwärmungsanlagen. Mithilfe der robusten Terminals von Pro-face lassen sie sich flexibel bedienen und beobachten sowie komfortabel aus der Ferne warten und diagnostizieren. lesen Sie mehr >>>

Sichere Fernwartung von Recycling-Maschinen über das Internet

Ein umfassender Service während des gesamten Lebenszyklus der Maschine, von der Planung über die Inbetriebnahme bis zum After Sales Support, ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios der Erema-Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H. Das Dienstleistungsangebot für die weltweit ansässigen Kunden lässt sich dabei nur mit einem stabilen und zuverlässigen Fernzugriff realisieren. Zu diesem Zweck verwendet das Unternehmen seit circa einem Jahr das Internet anstelle klassischer Modem-Verbindungen. lesen Sie mehr >>>