A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe S1

Hier finden sie die in der Ausgabe S1 des Jahres 2012 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Ladetechnologie: Herausforderung für die e-mobile Zukunft

Das gängige Laden von Elektrofahrzeugen mit Wechselstrom benötigt viel Zeit und eignet sich nicht zum Schnellladen. Das Laden mit Gleichstrom geht schneller, ist aber mit den am Markt erhältlichen DC-Ladesteckern schlecht handhabbar. Phoenix Contact hat gemeinsam mit Automobilherstellern Ladestecker und -buchsen entwickelt, mit denen beides geht: das „Combined AC/DC Charging System Type 2“. lesen Sie mehr >>>

Technische Regelsetzung für einen sicheren Umbau der Netze

Ziel der Arbeit aller VDE-Fachbereiche ist der Erhalt der hohen Versorgungssicherheit in Deutschland bei gleichzeitig verstärkter Integration erneuerbarer Energien. Die identifizierten Herausforderungen zum Umbau der Netze werden zurzeit bewertet, in eine Roadmap eingeordnet und durch Vorschläge zum konkreten weiteren Vorgehen ergänzt. lesen Sie mehr >>>

Effiziente Stromverteilungstechnik mit hoher Schutzart

Installationsverteiler sind zentrale Komponenten der elektrischen Infrastruktur in Gebäuden, Rechenzentren und Industrieanlagen. Zur Hannover Messe 2012 präsentiert Rittal jetzt seine neuen Installationsverteiler aus dem System „Ri4Power“. Sie kennzeichnen sich durch ihre hohe Effizienz bei der Montage und die Einsatzmöglichkeit auch unter rauen Umgebungsbedingungen. lesen Sie mehr >>>

Standardisierte Engineering-Lösung für Unikate

Im Jahr 2011 liefen 1 899 Schaltschränke bei Elteba „vom Band“. Das klingt zunächst nach Standard, aber genau hier unterscheidet sich der hoch automatisierte Schaltanlagenbauer von anderen Unternehmen. Denn jeder Schrank ist ein Unikat – der Engineering-Prozess jedoch ist im hohen Maße standardisiert. Mit einem perfekt durchstrukturierten Workflow bleibt das Unternehmen bis zum letzten Moment flexibel, auch für Änderungen innerhalb der Serie. lesen Sie mehr >>>

50 Jahre Drehgebererfahrung

Die TWK Elektronik GmbH feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Das 1962 von Theo W. Kessler in Düsseldorf gegründete Unternehmen wird heute von Johannes W. Steinebach geleitet. Im Interview gibt er Einblicke in die Firmengeschichte und die Ausrichtung des Weg- und Drehgeberunternehmens. lesen Sie mehr >>>

Wireless-Hart: Einfache Integration in bestehende Feldgeräte

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten etabliert sich die Funktechnologie, zum Beispiel Wireless-Hart, in der Prozessindustrie immer weiter. Um Anwendern die Integration dieser Funktechnologie in existierende Feldgeräte zu erleichtern, haben die Kommunikationsspezialisten von Softing ein Wireless-Hart-Modul auf den Markt gebracht. Über Details und Hintergründe dazu informiert Produktmanager Thomas Hilz im Interview. lesen Sie mehr >>>

SIL3-Relais: Anlagen und -teile im Notfall zuverlässig abschalten

Nach DIN EN 61508 müssen alle Geräte, die in Sicherheitskreisen verwendet werden, besondere Auflagen erfüllen. Diese erfüllt das von Weidmüller angebotene neue Sicherheitsrelais . Es kommt bei der Notfallabschaltung von Anlagen und Anlagenteilen in der Prozessindustrie zum Einsatz. lesen Sie mehr >>>

Steckbarer Überstromschutz bringt Flexibilität in den Schrank

Mit seinen neuen Überstromschutzgeräten und den entsprechenden Sockeln gibt E-T-A seinen Kunden alle Trümpfe für den Schaltschrankbau in die Hand. Da die thermisch-magnetischen sowie die elektronischen Sicherungsautomaten steckbar sind, lassen sie sich einfach austauschen. Die 12,5 mm schmalen Stecksockel, die es mit Push-in- sowie mit Schraubanschlusstechnik gibt, ermöglichen eine effiziente Vorverdrahtung sowie eine einfache Energie- und Signalverteilung. lesen Sie mehr >>>

Modulares Mehrkanalmessgerät für die Flüssigkeitsanalyse

Zum Messen, Anzeigen, Regeln und Registrieren kamen bisher unterschiedliche Einzelmessgeräte zum Einsatz. Wenn der Montageplatz knapp ist, der Verdrahtungsaufwand reduziert werden soll und alle Messgeräte auf einem Blick zur Verfügung stehen sollen, bieten sich Mehrkanalgeräte wie das Jumo Aquis Touch S an, welches die Lösung aller vier Aufgaben ermöglicht. lesen Sie mehr >>>

Hochdruckfeste Miniatursensoren für die Hydraulikindustrie

Neben dem „immer kleiner“ ist vor allem bei hydraulischen Aktoren eine bessere Dynamik gefragt. Klein und leistungsfähig sowie hohe Dynamik bedeuten eine höhere Energiedichte für das Antriebsmedium; der Arbeitsdruck steigt daher bei neuen Anlagen an. Die Belastung durch den steigenden Druck erfordert hochdruckresistente Sensoren. lesen Sie mehr >>>

Komplettes Automatisierungsportfolio für den Anlagenbau

Mit „Technology by the Innovators“ stellt B&R nicht nur ein komplettes Automatisierungsportfolio für den Maschinenbau, sondern mittlerweile auch für den Anlagenbau zur Verfügung. Die etz-Redaktion sprach mit Frank Winter, Geschäftsführer der deutschen Niederlassung, über die neue Strategie des Unternehmens. lesen Sie mehr >>>

Energieführung als Komplettpaket

Energieführung, Leitungen, Stecker: Ein sicheres Energieführungssystem besteht aus einer Vielzahl an Komponenten. Für den Anwender ergibt sich daraus zum Beispiel bei der Konstruktion und beim Einkauf ein komplexer Prozess, der es erfordert die Einzelteile ideal aufeinander abzustimmen, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Eine zuverlässige, für den Kunden weniger aufwendige und kostenoptimierte Lösung sind einbaufertige Komplettsysteme. lesen Sie mehr >>>

Tordierbare LWL für 3-D-Einsätze

In Energieketten oder am Roboter müssen Leitungen viele Zyklen, hohe Geschwindigkeiten und Beschleunigungen sowie anspruchsvollere Umgebungsbedingungen ohne Schaden überstehen. Weitere Anforderungen sind EMV-Sicherheit sowie das Erfüllen von verschiedenen Normen und Richtlinien. Deswegen sind spezielles Know-how und langjährige Erfahrung von Nöten, um solche Leitungen zu entwickeln und zu produzieren. lesen Sie mehr >>>

Energieeffiziente Antriebslösungen - auch nach IE4

Die ErP-Richtlinie 2009/125/EG schreibt vor, dass alle seit dem 15. Juni 2011 in Verkehr gebrachten Niederspannungs-Drehstrom-Asynchronmotoren im Leistungsbereich von 0,75 kW bis 375 kW den IE2-Standard erfüllen müssen. Die etz-Redaktion sprach mit Claus Wieder, Leiter Produktmanagement Standardantriebe bei der SEW-Eurodrive GmbH & Co. KG, über den aktuellen Stand der Technik bei der energieeffizienten Antriebstechnik sowie die kommenden normativen Anforderungen und Veränderungen bei der IEC 60034-30, welche die Energieeffizienzklassen beschreibt. lesen Sie mehr >>>

Moderne Automatisierungstechnik für die Dresdner Schwebebahn

Die Dresdner Schwebebahn ist eines der Wahrzeichen der sächsischen Metropole. Seit über 110 Jahren verbindet sie zuverlässig die Dresdner Höhenlagen mit den Stadtteilen an der Elbe. Damit die weltweit älteste Bergschwebebahn die Fahrgäste auch künftig zuverlässig befördern kann, setzt der Betreiber auf das Automatisierungssystem PSS 4000 von Pilz. Dieses sorgt dafür, dass Signale und letztlich die Fahrgäste sicher ihr Ziel erreichen. lesen Sie mehr >>>

Intelligente Infrastruktur als Schlüsseltechnologie

Kommunikation ist bei der Realisierung der Energiewende ein wichtiger Faktor. Insbesondere für industrielle Produktionsbetriebe ist Informationsaustausch der Schlüssel, um einen Platz im Smart Grid zu erlangen und gleichzeitig die Energieeffizienz zu erhöhen. Deswegen beschreitet Harting den Weg, die Infrastruktur intelligent zu machen. lesen Sie mehr >>>

Hochdynamische Servomotoren für alle Fälle

Mit den Baureihen AM8000 und AM8800 stellte Beckhoff auf der SPS/IPC/Drives 2011 erstmals Servomotoren aus eigener Fertigung vor. Entwickelt und produziert werden die Motoren von der zur Beckhoff-Gruppe gehörenden Fertig Motors GmbH. Mit Geschäftsführer Erwin Fertig sprach die etz-Redaktion über die neuen Produkte und zukünftige Pläne. lesen Sie mehr >>>