A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Willkommen im Bereich Archiv für Fachartikel

Unter den Jahreszahlen finden sie die in den jeweiligen Ausgaben veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Schaltschrankbau: Sicher verdrahtet und gut geschützt

An Komponenten für den Schaltschrankbau wird eine Vielzahl von Anforderungen gestellt. Sie tragen wesentlich zu einem sicheren und störungsfreien Betrieb der Anlage bei. Darüber hinaus müssen sie auch eine effiziente Planung und Montage unterstützen. Eine entsprechende Produktpalette bietet zum Beispiel Obo Bettermann in den Bereichen Verdrahtungskanäle und Blitzschutz. lesen Sie mehr >>>

Kompaktes Rangierverteilersystem für Schaltanlagen

Als die Schluchseewerk AG die Rangierebene der Schaltanlagen modernisierte, fiel die Wahl auf das Rangierverteilersystem PTRV. Gegenüber der bisherigen Lösung hat sich die Handhabung damit deutlich verbessert. Jetzt soll bei Neuanlagen, Erweiterungen oder Modernisierungen auf das neue Rangierverteilersystem umgerüstet werden (Bild 1). lesen Sie mehr >>>

Leichter montieren mit flexiblen Kabeldurchführungen

Einspeise- oder Versorgungsleitungen werden in der Regel mittels Kabelverschraubungen in den Schaltschrank, Steuerkasten oder direkt in die Maschine eingeführt und abgedichtet. Bei großen Querschnitten greift man meist auf teure Kabelverschraubungen zurück. Diese sind bei Größen ab M63 ausschließlich aus Messing vernickelt erhältlich, was sich auch preislich entsprechend niederschlägt. Wesentlich flexibler und preisgünstiger ist der Einsatz von Kabeldurchführungstüllen. lesen Sie mehr >>>

Leiteranschluss einfach pushen

Im Steuerungs- und Schaltanlagenbau müssen Drähte oder Leitungen häufig an Sammelschienen aus Kupfer angeschlossen werden. Herkömmlich geschieht dies zeitraubend mit Schraubklemmen oder fest verschraubten Leiteranschlussklemmen. Mit einer neuen Generation an wartungsfreien Leiteranschlussklemmen mit Push-in-Technik bietet Rittal jetzt die derzeit schnellste Methode, um Leitungen an Sammelschienen einfach und sicher anzuschließen. lesen Sie mehr >>>

Die grünen Schütze

Das Leistungsschütz Tesys D Green wurde für Steuerungs- und Automatisierungsanwendungen sowie zur Erstellung von Motorstartern bis 80 A entwickelt. Es kennzeichnet sich vor allem durch seine elektronische Spule, die im Vergleich zu elektromechanischen Spulen bis zu 80 % weniger Energie verbraucht und bis zu 50 % weniger Abwärme produziert. In Kombination mit dem Relais LR9D, welches den Überlastschutz eines Motors übernimmt, wird so der Kühlbedarf im Schaltschrank um ein Vielfaches gesenkt und die Energiebilanz der Anlage entscheidend verbessert. lesen Sie mehr >>>

Systemdurchgängigkeit bietet viele Vorteile

Als Hersteller von intelligenter Mess- und Prüftechnik für Labor- und Montagesysteme entwickelt und baut Elabo in Crailsheim moderne Systemlösungen. Seit Sommer 2017 setzen die Experten in ihren Arbeitsplatzsystemen die neuen Befehls- und Meldegeräte von Siemens ein. Sukzessive sollen diese nun auf das gesamte Produktportfolio des Unternehmens ausgeweitet werden. lesen Sie mehr >>>

Hybridsteckverbinder individuell konfigurierbar

Mit den Produktionsanlagen werden auch die Schnittstellen immer komplexer. Diese müssen eine Vielzahl von Anschlüssen enthalten und mehr als Leistung sowie Signale übertragen – auf möglichst wenig Raum. Modulare Steckverbindersysteme ermöglichen individuell konfigurierbare Lösungen. Mit vielfältigen Kontaktmodulen in einem Steckverbinder erfüllen sie applikationsspezifische Anforderungen mit Standardkomponenten. lesen Sie mehr >>>

Die gläserne Fabrik

Bystronic Glass fertigt im Nordschwarzwald Maschinen für die Produktion von Isoliergläsern, darunter die derzeit nach Unternehmensangaben größte Isolierglas-Fertigungslinie der Welt. Komplett vorkonfektionierte Ölflex-Connect-Energieketten von Lapp beschleunigen dabei den Produktionsprozess. lesen Sie mehr >>>

Sicherheitskonzept aus einem Guss

Wegen des Sands sowie der hohen Temperaturen müssen die Komponenten in der Gießerei von Linde Hydraulics in Aschaffenburg besonders robust sein. Das gilt natürlich auch für das Schlüsseltransfersystem sowie das Sicherheitskonzept aus Schutzzaun und Lichtvorhang von SSP – Safety System Products an der automatisierten Gussstrecke. lesen Sie mehr >>>

Roboter kleben schneller

Eine norddeutsche Druckerei wollte verschiedenste Gimmicks möglichst schnell auf Zeitschriften aufkleben. Diesen Wunsch konnte das Ingenieurbüro Kock aus Kiel mit zwei Quattro-Deltakinematiken sowie der Software „ACE PackXpert“ samt Bildverarbeitung von Omron erfüllen. Damit ließ sich der Ausstoß der Anlage fast verdoppeln. lesen Sie mehr >>>

Montage systematisch und wirtschaftlich automatisieren

Montageprozesse werden bisher noch weitgehend manuell durchgeführt und bieten somit großes Potenzial für Automatisierung. Eine vom Fraunhofer IPA entwickelte und bereits weltweit eingesetzte Analyse ermöglicht, dieses Potenzial systematisch zu ermitteln, und bietet Unternehmen damit eine fundierte Entscheidungsgrundlage für Investitionen. lesen Sie mehr >>>

Gern Glas setzt auf kollaborierende Roboter

Um am heimischen Standort weiterhin wettbewerbsfähig zu produzieren, setzt Gern Glas A/S auf die kollaborierenden Roboter von Universal Robots (UR). Im dänischen Werk in Sorring übernehmen drei UR-Roboterarme verschiedene repetitive Aufgaben und sorgen sowohl für eine Optimierung der Fertigungsabläufe als auch für eine erhöhte Kapazitätsauslastung. lesen Sie mehr >>>

Sechs-Achs-Roboter in kompakten Lötzellen

Der Elektronik-Lötanlagenbauer Eutect setzt für seine Automationszellen verstärkt auf Sechs-Achs-Roboter von Mitsubishi Electric. Diese Art von Robotern kann nicht nur kompliziertere Aufgaben erledigen als herkömmliche Drei-Achs-Kinematiken, sondern ist dabei auch noch schneller und ausgesprochen genügsam mit der Stellfläche. Die Vorteile für Kunden von Eutect sind eine höhere Prozessintegration, größere Flexibilität, kürzere Rüst- und Taktzeiten sowie Platzersparnis und Einsparungen bei den Investitionskosten. lesen Sie mehr >>>

Motor und Umrichter intelligent verbinden

Ein Hauptgrund für den Einsatz eines Antriebsreglers ist der möglichst ressourcenschonende und energieeffiziente Betrieb eines elektrischen Antriebs. Gleichzeitig besteht jedoch auch vonseiten der Inbetriebnehmer und Nutzer des Antriebsreglers das Bedürfnis nach einer sehr einfachen und schnellen Inbetriebnahme des Systems. Diese beiden wesentlichen Anforderungen führen fast immer zu einem Zielkonflikt. lesen Sie mehr >>>

Überwachung der Netzqualität schützt elektrische Antriebe

Dass Oberschwingungen oder Transienten empfindliche elektronische Geräte stören bzw. zerstören können, ist bekannt. Derartige Phänomene gefährden aber auch große Antriebe. Deshalb sollten Betreiber ihre Netzqualität im Blick behalten. Dank Fernüberwachung können dies sogar externe Dienstleister übernehmen, die sie automatisch informieren, wenn die Anlage gefährdet ist. lesen Sie mehr >>>

Vision-Komplettlösung für optische Prüfanlage

Gerade wenn es um die Produktion sehr kleiner Teile für Branchen, wie den Automobilbau, die Luftfahrt- oder die Medizintechnik, geht, ist eine Qualitätskontrolle unerlässlich. Das hat auch Scheuermann + Heilig erkannt und seine Schwesterfirma SH Automation damit beauftragt, eine ausbaufähige und flexible optische Prüfanlage zu entwickeln. Sie soll die produzierten Stanz- und Biegeteile auf Fehlerfreiheit kontrollieren. In Zusammenarbeit mit Di-Soric Solutions wurde eine passende Vision-Lösung realisiert. lesen Sie mehr >>>

Security ist kein Produkt, sondern ein Prozess

Die MB Connect Line bietet Fernwartungs- und Security-Lösungen für die Industrie. Was daran besonders ist, wie ein wirksamer Schutz vor Hackern, Trojanern sowie Viren aussehen kann und was bei dessen Aufbau zu beachten ist, erfuhr die etz-Redaktion im Gespräch mit Siegfried Müller, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. IT-Security ist im Office nichts Neues. Warum lassen sich die Konzepte nicht 1:1 in die Industrie übertragen? lesen Sie mehr >>>

PC-basierte Systeme für maschinennahe Visualisierung

Leistungsfähigere Prozessoren und mehr Speicher auf der einen, schlanke, verteilte Systeme auf der anderen Seite – den technischen Möglichkeiten beim prozessnahen Bedienen und Beobachten sind mittlerweile fast keine Grenzen mehr gesetzt. Gleichzeitig ermöglichen ein hoher Automatisierungsgrad und die Vernetzung nahezu aller Komponenten innerhalb einer Anlage eine umfassende Dokumentation und Analyse der Prozesse. In diesem Zusammenhang hat sich innerhalb der Automatisierungslandschaft eine breite Klasse von Systemen etabliert, die sowohl klassische Steuerungsaufgaben als auch die Beobachtung von Prozessen übernehmen können. lesen Sie mehr >>>

Transparente Überwachung von Netzqualität und Energieverbrauch

Durch die stetige Zunahme nichtlinearer Verbraucher verschlechtert sich die Qualität der Energieversorgung laufend. Höchste Zeit, sich diesem Problem zu stellen, bevor Geräteausfälle, Anlagenstörungen oder Prozessunterbrechungen zu Produktionsausfällen und hohen Kosten führen. lesen Sie mehr >>>

Prozesstechnische Sicherheit auf engem Raum

In der Prozesstechnik ist die Anlagensicherheit ein wichtiges Thema: Chemische Reaktionen mit unbeabsichtigten Auswirkungen aufgrund technischer Störungen gilt es unbedingt zu vermeiden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Signalwege inklusive der an den Endstellen installierten elektronischen Geräte ständig zur Verfügung stehen. Hierzu ist ein Konzept erforderlich, mit dem die Signalwege ausfallsicher gestaltet werden können. Dabei spielen Überspannungskonzepte eine wichtige Rolle. lesen Sie mehr >>>

Das Verteilnetz wird intelligent

Die Energiewende hat das Stromnetz in Deutschland stark verändert. Die wachsende Anzahl dezentraler Einspeiser stellt die Energieversorger fortlaufend vor neue Herausforderungen. Durch wechselnde Lastflussrichtungen, Last- und Spannungsschwankungen gelangen die Verteilnetze an ihre Grenzen. Um eine schnelle Wiederversorgung der Kunden nach einem Fehler zu gewährleisten und um Daten für die Netzplanung zu sammeln, entschloss sich die NGN Netzgesellschaft Niederrhein mbH, ihr Stromnetz mit moderner Messtechnik auszubauen. lesen Sie mehr >>>

Schluss mit Positionsfehlern

Ein wesentliches Leistungsmerkmal einer Maschine ist die Positioniergenauigkeit. Je höher sie ist, umso höher ist die Qualität der gefertigten Teile und Produkte. Bei der Auswahl und Entwicklung eines Servosystems ist somit eine präzise Positionierung ein entscheidender Faktor. Um Positionsfehler zu beheben und die Leistungsfähigkeit von Maschinen zu steigern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. lesen Sie mehr >>>