A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Fachartikel Ausgabe 1-2

Hier finden sie die in der Ausgabe 1-2 des Jahres 2014 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Produkten, Normen, Anwendern, Verbänden und Herstellern. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.



Windows-XP-Support endet – Quo vadis Step5-Anwender?

Im April dieses Jahres endet der Support für Windows XP. Einige Unternehmen werden allerdings dann immer noch Software im Einsatz haben, die nicht unter neueren Windows-Versionen lauffähig ist. Ein Beispiel ist die Siemens-Programmiersoftware Step5 für die Simatic-S5-Steuerungen. Für diesen Fall haben die Softwarespezialisten von IBH Softec eine Lösung im Programm. lesen Sie mehr >>>

Das Beste aus zwei Welten

Mittlerweile existiert eine Vielzahl an Visualisierungslösungen am Markt: Der Anwender kann unter anderem zwischen Web- oder PC-basierten, komplexen Scada-Lösungen, klassischer Hardware-SPS plus HMI-Panel oder einer kombinierten Einheit aus Steuerung und HMI wählen. Damit steht für jede Prozessvisualisierung die passende Lösung bereit. Um die richtige Lösung für die jeweilige Applikation zu finden, sollten Funktionsumfang, Projektierungsaufwand und die Kosten der jeweiligen Lösung gegenübergestellt werden. lesen Sie mehr >>>

MES als Basis für Industrie 4.0

Mit der Umsetzung der Anforderung von Industrie-4.0-Konzepten wächst die Bedeutung von MES-Lösungen in der fertigenden Industrie. Dies zeigen auch wieder die beiden Anwender-Workshops „MES in der Praxis“, die am 25. und 26. März 2014 auf dem Automatisierungstreff stattfinden werden. lesen Sie mehr >>>

Softwareentwicklung als Teamwork

Bei der Softwareentwicklung ist die Einbindung des Anwenders ein wichtiger Erfolgsfaktor. Innovative Unternehmen stellen deshalb den Kunden und seine Anforderungen in den Mittelpunkt jeder Entwicklung. Diese Maßnahme ist ein unerlässlicher Schritt zur ständigen Qualitätsverbesserung der Software und damit ein wesentlicher Beitrag zur Sicherstellung der Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. lesen Sie mehr >>>

Maßgeschneiderte Automatisierung

Maschinenbauer setzen oft auf individuelle Steuerungslösungen, um ihr Know-how zu schützen und sich noch besser von ihren Wettbewerbern abzuheben. Als zuverlässiger und kompetenter Partner für innovative Automatisierungslösungen hat sich das Unternehmen Cannon-Automata im Markt etabliert. Die etz-Redaktion sprach mit dem General Operative Manager Christoph Melzer über flexible Automatisierungstechnik. lesen Sie mehr >>>

Neue Vorschrift zum Blitz- und Überspannungsschutz – Teil 1

Um Personen und die technischen Einrichtungen zu schützen, wird bei Photovoltaikanlagen ein Blitz- und/oder Überspannungsschutz empfohlen. Was dabei zu beachten ist, steht im Beiblatt 5 der DIN EN 62305-3. Dieses Beiblatt wurde aktuell überarbeitet und erscheint im Februar 2014. Dieser erste Teil des Fachartikels erläutert, wie der normgerechte Blitz- und Überspannungsschutz für PV-Dachanlagen danach auszusehen hat. Der zweite Teil, der in der etz S1 erscheint, befasst sich dann mit den Freiflächenanlagen. lesen Sie mehr >>>

Durchdachte Trassen- und Kabelplanung sichert den Projekterfolg

Im Verhältnis zu den Gesamtkosten fallen bei Kraftwerks- und Industrieneubauten die Kosten für die Planung von Kabeltrassen und -wegen kaum ins Gewicht. Dementsprechend sollte man bei der Auswahl der Planungsfirma, neben der reinen kommerziellen Sichtweise, deren Leistungsfähigkeit, Erfahrung sowie die vorgesehene Abwicklungsvariante nicht außer Acht lassen. lesen Sie mehr >>>

Von Forschung bis zur Praxis beim Blitz- und Überspannungsschutz

Bereits zum zehnten Mal veranstaltete der Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung (ABB) im VDE die Blitzschutztagung. Im jährlichen Wechsel mit der streng wissenschaftlich ausgerichteten, englischsprachigen International Conference on Lightning Protection (ICLP), spannt die Tagung gekonnt den Bogen von der Wissenschaft zur Praxis. Mehr als 200 Teilnehmer aus dem In- und Ausland konnten am 25. und 26. Oktober in Neu-Ulm begrüßt werden lesen Sie mehr >>>

Intelligenter Überspannungsschutz im Mühlbergtunnel

Der 395 m lange Mühlbergtunnel bei Neustadt an der Waldnaab wurde im Sommer 2006 dem Verkehr übergeben. Neben der redundanten Steuerungstechnik erhöht ein neuartiges Konzept beim Blitz- und Überspannungsschutz die Verfügbarkeit der Elektrotechnik – und damit die Sicherheit. Zudem gehören kostenintensive Serviceeinsätze bei Überspannungsschäden der Vergangenheit an (Bild 1). lesen Sie mehr >>>

Schleppkettenfähige Ethernet-Leitungen im Einsatz bei Illig

Illig, Anbieter von Maschinen und Werkzeugen für die Thermoformung und Verpackungstechnik, setzt bei seinen Maschinen auf zukunftsweisende Technik. Dies gilt bis hin zu den eingesetzten Leitungen, bei denen die Spezialisten unter anderem die schleppkettenfähige 10-Gbit/s-Ethernet-Leitung aus dem Haus Lapp verwenden. Damit sind ihre Maschinen für die zukünftig weiter steigenden Datenmengen schon heute gerüstet. lesen Sie mehr >>>

Sanftanlasser für den reibungslosen Einsatz von Großantrieben

Immer häufiger werden Antriebe mit Leistungen von 10 MW und mehr eingesetzt. Die hohen Anforderungen aufgrund des großen Energiebedarfs beim Start solcher Großantriebe sind für viele Anlagenbetreiber jedoch eine Herausforderung, insbesondere im Engineering. Der Einsatz von Sanftanlassern ermöglicht einen reibungslosen und materialschonenden Betrieb – und das auch bei extremen äußeren Bedingungen. lesen Sie mehr >>>

Energieeinsparpotenziale konsequent heben

Die Chemiebranche zählt zu den energieintensiven Industrien. Für sie wird der Kostenblock „Energie“ angesichts steigender Preise künftig noch größer ausfallen und einen wesentlichen Kosten- und Wettbewerbsfaktor darstellen. Um den negativen Effekt der unvermeidlichen Preiserhöhungen zumindest teilweise zu kompensieren, rückt das Thema „Energiemanagement“ immer mehr in den Fokus der Unternehmenssteuerung. Endress+Hauser bietet die hierfür notwendige Beratungskompetenz, automatisierungs- und softwaretechnische Lösungen sowie ein hohes Maß an Praxiserfahrung lesen Sie mehr >>>

Barcode-Positioniersystem für Reifentestanlage

Continental hat mit AIBA die weltweit erste automatische Reifentestanlage eingeführt. Auf ihr werden im Vollbetrieb 100.000 Bremsungen jährlich durchgeführt. Dabei sind mehrere schienengebundene Caddys entlang der Teststrecke unterwegs, um die Testfahrzeuge zu transportieren. Mithilfe der Barcode-Positioniersysteme von Leuze Electronic weiß die Steuerung jederzeit genau, wo sich die Caddys in der Halle befinden lesen Sie mehr >>>

Cyber-Physical Systems als Basis für Industrie 4.0

Eine wichtige Basis für Industrie 4.0 bilden die sogenannten Cyber-Physical Systems. Es gibt eine ganze Reihe von Anwendungsszenarien, die das Potenzial dieser Systeme verdeutlichen, wie eine Expertenrunde anlässlich des 18. Technologie- und Anwenderkongresses „VIP-2013 – Virtuelle Instrumente in der Praxis“ näher beleuchtet lesen Sie mehr >>>