A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Willkommen im Bereich Fachartikel - Archiv 2010

Hier finden Sie alle in 2010 veröffentlichten Fachartikel, Reportagen, Applikationsberichte, Interviews und Podiumsdiskussionen.
Die Beiträge enthalten direkte Links zu den Herstellern und den Produkten. Zudem steht jeweils ein pdf des Beitrags entsprechend der Nutzungsrechte zur Verfügung.


Korrosionsresistente Sensortechnik im Salzlager

Aufgrund der Erweiterung der Produktionskapazität wurde bei Österreichs größtem Salzproduzenten, der Salinen Austria AG, ein neues Hochregallager erforderlich. Dabei kam durch die korrosiven Eigenschaften des Salzes ein recht ungewöhnlicher Werkstoff für dieses zum Einsatz: Holz. Aber nicht nur bei den Regalen wurde großer Wert auf Korrosionsresistenz gelegt, sondern auch bei den im Hochregallager zum Einsatz kommenden Sensoren. Hier lieferte Leuze Electronic die passenden Lösungen. lesen Sie mehr >>>

Sichere und effiziente Energieverteilung

Ein maximaler Personen- und Anlagenschutz sowie eine hohe Anlagenverfügbarkeit stehen für die Betreiber von Niederspannungs-schaltanlagen im Vordergrund. Diese Anforderungen erfüllt ein System in Einschubtechnik, bei dem die Kontaktierung über ein Modul an der Seite erfolgt. lesen Sie mehr >>>

Bewegte Sicherheit

Die Verschmelzung des breiten Produktspektrums von SEW-Eurodrive mit der funktionalen Sicherheitstechnik ermöglicht innovative Ansätze für Antriebsapplikationen in allen Branchen. Dadurch lässt sich oft nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Maschinen steigern. lesen Sie mehr >>>

Hohe Ansprüche an HLK-Steuerung und -Überwachung im Pharmakonzern

Das slovenische Unternehmen Lek ist unter anderem das globale Entwicklungszentrum für Produkte und Technologien und zentraler Produktionsstandort für pharmazeutische Wirkstoffe und Arzneimittel von Sandoz. Zur Steuerung und Überwachung seines Energieverbrauchs sowie der Umgebungsbedingungen setzt Lek auf Lösungen von GE Intelligent Platforms. lesen Sie mehr >>>

Scada-System sorgt für eine effiziente Energieversorgung

Das tschechische Karlovy Vary – in deutschsprachigen Ländern auch als Karlsbad bekannt – hat weltweit einen exzellenten Ruf als Thermenort. Für die sichere Versorgung der Stadt mit Fernwärme ist unter anderem Karlovarská teplárenská zuständig. Damit die Produktion und die Verteilung der Wärmeenergie reibungslos und effizient erfolgen, wurde kürzlich das Scada-System erneuert. Das erhöhte nicht nur die Verfügbarkeit, sondern vereinfacht auch die Kommunikation und erhöht die Flexibilität. lesen Sie mehr >>>

Namur: Funktionale Sicherheit und Einfachheit im Fokus

Die Sicherheit von Anlagen muss bei Planung und Betrieb in der Prozessindustrie immer an erster Stelle stehen. Einen großen Beitrag leistet dabei die Automatisierung, Stichwort „Funktionale Sicherheit“. Grund genug für die Namur, der Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie, dies als Thema der diesjährigen Hauptsitzung zu wählen. Zu den weiteren Schwerpunktthemen zählte die Reduzierung der Komplexität in der Automatisierung. lesen Sie mehr >>>

Innovative Kommunikation für die gesamte Automation

Die Betreiber von industriellen Anlagen stellen an die Produktion hohe Anforderungen bezüglich Zuverlässigkeit und Rentabilität. Die Anlagen müssen im rauen industriellen Umfeld über Jahre hinweg ohne Unterbrechung funktionieren. Das automatische Zusammenspiel unterschiedlicher Systeme und Komponenten verschiedener Hersteller muss dabei kontinuierlich gewährleistet sein. Basis für ein solches Zusammenspiel sind Kommunikationssysteme wie Profibus und Profinet. lesen Sie mehr >>>

Bürokomfort in der Werkshalle

Viele Unternehmen haben erkannt, dass die Verwendung von Informationstechniken, wie E-Mail und Webseiten, auch die Abläufe in der Automatisierungstechnik transparenter und einfacher machen. Um diese Vorteile zu nutzen, müssen die in der Produktion oder in der Maschine verwendeten Steuerungen lernen, IT „zu sprechen“. lesen Sie mehr >>>

RFID-Systeme sorgen für Ordnung im Hugo-Boss-Distributionslager

Um die Händler mit Damen- und Herrenbekleidung zu beliefern, unterhält Hugo Boss in Metzingen ein modernes Hängewaren-Distributionszentrum, das rund 1,35 Mio. Teile lagern und 100 000 davon am Tag kommissionieren kann. Dass dafür der Standort Deutschland mit seinen hohen Personalkosten dennoch wirtschaftlicher als eines der Nachbarländer ist, liegt an dem hohen Automatisierungsgrad und den kurzen Transportwegen innerhalb des Lagers. So beschleunigen RFID-Systeme aus dem Haus Balluff die Ein- und Auslagerprozesse. lesen Sie mehr >>>

Mit konfigurierbaren Schaltgeräten ist alles paletti

Um seinen neuen Einsäulen-Stapler einfach und schnell in die Gesamtapplikation des Endanwenders einzubinden, suchte der Robotersystemehersteller Huw nach einer Safety-Lösung. An diese stellte er in punkto Handhabung, Flexibilität, Sicherheit und Kosten hohe Anforderungen. Erfüllt werden sie von den konfigurierbaren Sicherheitsmodulen PSR-Trisafe-S von Phoenix Contact. lesen Sie mehr >>>

Energieeffizienz bei USV-Anlagen: Neue Technologien und Entwicklungen

Angesichts der steigenden Strompreise hat auch bei USV-Anlagen das Thema Energieeffizienz in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen. Ein entscheidender Faktor ist dabei der hohe Wirkungsgrad bei Voll- und Teillast. Eaton Power Quality wird bei seinen USV-Anlagen diesem Anspruch durch den Einsatz unterschiedlicher Technologien im Design und bei der Steuerung von USV-Systemen gerecht. lesen Sie mehr >>>

Schleichende Gefahr für Schaltanlagen

Durch Temperaturschwankungen und hohe Luftfeuchtigkeit bildet sich in Schaltschränken Kondenswasser, was wiederum Korrosion verursacht. Diese Verkettung von widrigen Umständen reduziert die Lebensdauer von elektrischen und elektronischen Bauteilen. Eine wirksame und wirtschaftliche Gegenmaßnahme, um diesen oft wenig beachteten Fehlerquellen zu begegnen und Schäden oder gar Ausfälle zu vermeiden, ist der Einsatz von modernen Heizgeräten. lesen Sie mehr >>>

Intelligente Dienstleistungen sind die Kür im Kabelgeschäft

Dicke Kataloge mit Tausenden von Leitungstypen sind nur die Pflicht im Kabelgeschäft, während intelligente Zusatzleistungen die eigentliche Kür ausmachen. Auf dem Programm steht dabei einiges: Von kundenspezifischer Aufmachung über individuelle Logistik bis zur ausführlichen Beratung, bei der unterm Strich sogar komplett neue Lösungen entstehen können. Wie diese Kür funktioniert, zeigt ein Blick hinter die Kulissen bei TKD Kabel. lesen Sie mehr >>>

Die Systemstrategie für den Schaltschrank

Als Lieferant für Schaltschränke in Standardgrößen hat sich die Rittal GmbH & Co. KG zum Weltmarktführer entwickelt. Inzwischen bietet das Unternehmen ein komplettes Systemkonzept, welches neben dem Schaltschrank die System-Klimatisierung, die Stromverteilung, Mensch-Maschine-Schnittstellen, Electronic Packaging auch die IT-Infrastruktur einschließt. Die etz-Redaktion sprach mit dem Geschäftsführer Dr. Thomas Steffen über aktuelle Innovationen und zukünftige Entwicklungen. lesen Sie mehr >>>

EC-Flat-Motoren bewegen humanoide Roboter-Hand

Die Entwicklung menschlich nachempfundener Roboterhände schreitet voran. Wo bis jetzt einfache, jedoch robuste Zwei- oder Drei-Fingergreifer im Einsatz stehen, werden bald komplexe Fünf-Finger-Hände auch filigrane Aufgaben ausüben können. Fortschritte in der Mikroelektronik und der Mikromechanik machen es möglich, Mehrfingerhände mit separat ansteuerbaren Fingern und der menschlichen Hand nachempfundenen Gelenken herzustellen. Die dazu benötigte komplexe Mechanik und Steuerelektronik kann sogar teilweise aus kommerziellen Standardkomponenten aufgebaut werden. lesen Sie mehr >>>

Überwachung für mehr Sicherheit

Die Zuverlässigkeit von Energieerzeugungsanlagen lässt sich durch den Betrieb in durchgängig ungeerdeten Netzen (IT-System) verbessern, da die Spannungsversorgung bei einpoligem, direktem Erdschluss erhalten bleibt. Allerdings erfordert dies ein frühzeitiges Erkennen von und Reagieren auf Isolationsfehler in Gleich- und Wechselspannungs- sowie gemischten Netzen. Dabei helfen Isolationsüberwachungsrelais von ABB Stotz-Kontakt, die mit einem pulsierenden Messsignal arbeiten. lesen Sie mehr >>>

Dezentrale Anlagenfernüberwachung über das Internet

Der aktuelle Trend zu dezentralen Energieerzeugungsanlagen und deren intelligenter Vernetzung zu so genannten Smart Grids erfordert eine effiziente Überwachung und Steuerung mittels moderner, webbasierter Fernüberwachungssysteme. Seit kurzem bieten auch die Stadtwerke Buchen als Fullservice-Provider für Photovoltaikanlagen ihren Kunden ein herstellerunabhängiges Portal für die Energiefernwartung. lesen Sie mehr >>>

Webbasierte HMI-Software im Fokus

Mit der webbasierten Visualisierungssoftware Atvise komplettiert Videc als Anbieter für Softwaresysteme im Bereich der Automatisierungs- und Informationstechnik das Produktportfolio. Die Redaktion erkundigte sich nach den Gründen dafür bei Videc-Geschäftsführer Dieter Barelmann lesen Sie mehr >>>

Gasmassen präzise und zuverlässig messen

Neben den klassischen Geschwindigkeits- und Volumenstrom-Verfahren hat sich in der Praxis das thermische Verfahren für die Massendurchflussmessung von Gasen durchgesetzt. Dieses Verfahren wird sowohl im Nebenstrom (Kapillar- oder kalorimetrisches Prinzip) als auch im Hauptstrom (Heißfilm-Anemometer- oder „Wärmeabgabe“-Prinzip) angewendet. Beide sind nahezu druck- sowie temperaturunabhängig und eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen. lesen Sie mehr >>>

Modernisierung von 19-Zoll-Interface-Systemen

Nach rund 30 Jahren finden sich heute in den Anlagen noch immer zahllose 19-Zoll-Karten, die in Kürze erneuert werden müssen. Turck unterstützt diesen Trend mit einem breiten Portfolio an FDT/DTM-basierenden Interfacelösungen in vielen Bauformen – von der modernen 19-Zoll-Karte über Hutschienenmodule bis zum komfortablen Remote-IO-System Excom, das sich direkt in 19-Zoll-Rahmen montieren lässt. lesen Sie mehr >>>

Risikofaktor Produktions-IT

Zu den Hauptgründen für kostspielige Produktionsausfälle und Maschinenstillstände zählen Missbrauch und falsche Bedienung von IT-Systemen. Doch auch gezielte Angriffe können das IT-Management teuer zu stehen kommen. Mit geeigneten Gegenmaßnahmen, wie individuellen Risikoanalysen, lassen sich das Sicherheitsrisiko minimieren und das Produktionsnetzwerk zuverlässig schützen. lesen Sie mehr >>>

Sichere Bewegungsüberwachung

Um komplexeren Anforderungen beim sicherheitsgerichteten Stillsetzen einer Maschine gerecht zu werden, empfehlen sich multifunktionale Sicherheitsschaltgeräte. Diese kommen da zum Einsatz, wo mehr als zwei bis drei modulare Sicherheitsrelais verwendet werden und eine sicherheitsgerichtete Steuerung das Budget übersteigt. lesen Sie mehr >>>