A A A
| Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
ETZ Logo VDE Verlag Logo

Frühwarnsystem erhöht die Netzverfügbarkeit

Mit dem managed Fast-Ethernet-Switch E-light2 MRP lassen sich Endgeräte via Lichtwellenleiter an das Netzwerk anbinden. Es gibt ihn in neun Ausführungen, die sich nach Lichtwellenleiterart und optischer Anschlusstechnik unterscheiden. So können Entfernungen von 40 m (POF) bis 30 km (Singlemode) überbrückt werden. Mit Fiber View bietet der Switch ein Monitoring-System, das ähnlich einer Ampel mit drei LED anzeigt, ob das Budget einer Lichtwellenleiter-Strecke im grünen, gelben oder roten Bereich liegt. Diese Frühwarnstufe wird zudem über einen potentialfreien Kontakt signalisiert. Bei Ausfall einer Strecke schaltet ein Ring-Redundanzverfahren, das auf dem MRP-Protokoll basiert, in 200 ms auf eine Stand-by-Verbindung um. Für eine hohe Betriebssicherheit sorgen eine lüfterlose Kühlung, ein Temperaturbereich von -25 bis +60 °C sowie eine redundante Stromversorgung mit einem Eingangsspannungsbereich von 12 bis 70 VDC.

Eks Engel GmbH & Co. KG, Tel.: 02762/93136, E-Mail: info@eks-engel.de